Vorschlag für ein Weihnachtsmenü und Silvestermenü für Deine Feiertage im Wohnmobil

Planst Du Weihnachten und / oder Silvester im Wohnmobl zu feiern? Dann ist es Zeit das Weihnachtsmenü (oder Silvestermenü) zu planen. Ich habe für Dich aus meinen Rezepten insgesamt 3 Menüs zusammengestellt mit je 3 Gängen: Vorspeise, Hauptspeise und Dessert. Der OMNIA Backofen darf auch immer mal mitspielen. Dabei habe ich allerdings darauf geachtet, dass dieser nur einmal zum Einsatz pro Menü kommt. Somit gelingt die Koordination leichter.

Eine Collage aus 4 Bildern. Kombination aus Weihnachtsmenü und Silvestermenü. Oben links: Kichererbsen mit Spinat. Oben rechts: panierter Feta. Unten links: Pfannkuchenauflauf im OMNIA. unten rechts: Spekulatiustiramisu

Außerdem lassen sich die Rezepte gut vorbereiten sodass Du Dich auf das Genießen konzentrieren kannst. Ein weiterer Punkt bei der Zusammenstellung war, dass die Gerichte gut miteinander harmonieren. Eine leichte Vorspeise zum köstlichen Hauptgang mit einem süßen Abschluss.

Klicke HIER für Danke sagen: 1€ mit Paypal in meine Kuchenkasse stecken.

Weihnachtsmenü (1)

Vorspeise

Beim heutigen Menü starten wir mit meinem Lieblingssalat: Rucola mit kleinen Tomaten und Mais, getoppt von Parmesan Raspel. Gewürzt mit Salz und frischem Pfeffer. Das Dressing besticht durch seine Einfachheit: Es kommt eine Flasche gutes Olivenöl und eine Flasche bester Balsamicoessig auf den Tisch. Genauso habe ich den Salat in Rom gegessen und nie wieder vergessen. Das Tolle: Der Rucolasalat macht sehr wenig Arbeit. Durch die gute Abstimmung der Zutaten schmeckt er megalecker! Dazu kannst du gerne frisches Baguette reichen. Oder in Olivenöl geröstete Baguettescheiben.

Klicke hier zum Rezept:

Hauptgang

Der Hauptgang kommt aus dem OMNIA Backofen: mein Wirsinggratin. So hast du Wirsing bestimmt noch nie gegessen: Mit Kartoffelbrei, Mandeln, Apfel und Käsekruste. Das schmeckt auch Kindern!

Klicke hier zum Rezept:

Dessert

Nun kommt mein Lieblingsgang: das Dessert. Dieses besteht aus einem einfachen und sehr köstlichen Walnusseis. Davon können der Vorkoster und ich nicht genug bekommen!

Klicke hier zum Rezept:

Für das Dessert habe ich aber noch eine Alternative (hatte ich erwähnt, dass es mein Lieblingsgang ist??): Spekulatiustiramisu. Sehr einfach vorzubereiten. Oberlecker mit weihnachtlicher Geschmacksnote.

Veganes Weihnachtsmenü (2)

Vorspeise

Als Vorspeise für das vegane Weihnachtsmenü gibt es Tapas! Die Tapas werden kalt oder lauwarm gegessen, lassen sich also gut vorbereiten. Zum einen gibt es Spinat & Kichererbsen, spanisch gewürzt.

Klicke hier zum Rezept:

Als Zweites gibt es die leckeren grünen Bratpaprika, Pimienentos de Padron.

Klicke hier zum Rezept:

Begleitet werden die Tapas von selbst gebackenem Focaccia aus der Pfanne.

Klicke hier zum Rezept:

Hauptgang

Als Hauptgang habe ich Porree mit Miso und Polentaschnitten gewählt. Raffiniert aber jeder Schritt ist einfach auszuführen. Es lohnt sich!

Klicke hier zum Rezept:

Dessert

Beim Dessert habe ich wie immer Schwierigkeiten mich zu entscheiden… Also musst Du das selber tun und hast 2 fruchtige Desserts zur Auswahl:

Leicht & Fruchtig: Orangencreme

Klicke hier zum Rezept:

Reichhaltiger durch den Milchreis mit würzig fruchtigen Kompott: Milchreis mit Mandarinen-Ingwer-Kompott

Klicke hier zum Rezept:

Silvestermenü

Silvesterabende sind bekanntlich länger. Deswegen musst Du gut gestärkt starten! Die panierten Fetasticks sind einfach zu genial! Bereite je Person nicht zu viele vor, es lässt sich schwer wieder aufhören mit dem Essen und es kommt doch noch mehr!

Vorspeise

Klicke hier zum Rezept:

Hauptgang

Zum einen kannst du Raclette machen. Das ist immer lecker! Lies hier, wie Du das im Wohnmobil mit dem OMNIA oder der Pfanne zubereitest: https://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de/raclette-im-wohnmobil/

Oder Du machst mal etwas ganz Besonderes und bereitest diesen sehr leckeren Pfannkuchenauflauf vor:

Klicke hier zum Rezept:

Dessert

Das Dessert vom Silvestermenü wird mit Kaffee gepimpt, schließlich musst Du bis Mitternach wachbleiben!

Klicke hier zum Rezept:

Mitternachtssnack

Die Tradition gebietet, dass es Berliner an Silvester gibt! Die kannst Du tatsächlich auch selber machen, in der normalen (Rezept) oder Miniversion (Rezept).

Du kannst aber auch etwas gesünder in das neue Jahr starten mit diesen wunderbaren Blumenkohlmuffins als Mitternachtssnack:

Klicke hier zum Rezept:

Ich bin schon so gespannt auf Deine Meinung! Schreibe mir in den Kommentaren.

Deine Doreen

VERPASSE KEINEN REZEPT MEHR! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

12 Gedanken zu „Vorschlag für ein Weihnachtsmenü und Silvestermenü für Deine Feiertage im Wohnmobil“

  1. natürlich werden wir hier
    und sag / schreib jetzt nich du hast es nich anners erwartet
    das ganze optional wieder vermischen
    der salat aus dem ersten der feta der spinat
    de blumenkohldingers und de pfannkuchen
    laufen ganz weit vorn 🙂
    wir werden wieder draussen sein
    über die feiertage
    gruß ronny und bella 🙂

    1. ja, ja, ihr macht das schon! Dann werden die Temperaturen draußen hoffentlich nicht sooooo weit sinken. Aber ihr beiden seid ja Überlebenskäpfer und genießt das auch noch 😉

      1. nunja bei dem kallorienangebot
        würden uns wohl auch keine minus 20 grad und keine vier meter hoher schnee stoppen können
        im notfall mach ich de tagestour jeweils kürzer
        dann bleibt mehr zeit zum iglu bauen 🙂
        iglu ist eine temporäre winterbehausung
        gut beheizbar und dient zur aufnahme von hund herrchen
        kochutensilien sowie voräten 🙂
        gruß ronny

  2. Hallo,
    ich schließe mich Ronny an, ich werde ein bisschen kombinieren:
    spanische Tapas, Wirsingauflauf, und als Nachtisch… keine Ahnung
    Und die Blumenkohlmuffins, die wollte ich schon lange probieren.
    Bei mir ist allerdings nichts vegetarisch, also kommt noch was mehr rein. Das Schöne an deinen Rezepten liebe Doreen: sie sind anpassungsfähig 😂

    LG aus Südfrankreich

    Kristin und Katy

    1. tscha frau kristin
      des is ja der grund
      warum wir der doreen
      schon seit eeeeeeeeewigkeiten die treue halten
      es is ja nich nur der reiselustige omnia
      sondern was sie halt alles drin bastelt
      und ihre gerichte sind anpassungsfähig
      seit knapp zehn jahren hängen wir ja nu schon
      temporär hier ab
      und wir haben in dieser zeit schon diversen anderen kochblogs den rücken gekehrt
      klar können wir uns grad jetzt ned an de koch/backzeiten halten
      denn im winter kommts gas ned so leicht aus de pulle
      und brennt auch nich so wie bei 20 grad und drüber
      wenn wir im winter unterwegs sind
      is nach spätestens einem tag alles an equipment
      auf feinfrostniveau 🙂
      und trotzdem funktionieren doreens gerichte
      mit oder mitohne böse zutaten 🙂
      gruß ronny

  3. Heilig Abend wird es bei uns klassisch Süßkartoffelsalat und Würstchen geben. Da für den 25. und 26. warme 20°C und 9 Stunden Sonne angezeigt werden, wird bei uns bestimmt gegrillt, dazu Salat und Brot. Das Focaccia hatte ich nicht mehr auf dem Schirm, danke für die Erinnerung.
    Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit und wir lesen uns im neuen Jahr.
    Liebe Grüße aus Spanien
    Melanie

      1. klassisch wären sorten wie
        Linda, Selma, Ditta, Goldmarie, Exquisa, Back und Grill, Bellaprima
        des mit bella is jetzt kein scherz 🙂
        süßkartoffel is eher neumodern kicher kicher
        aber gut kann man ooch kartoffelsalat draus basteln
        grüße nach resteuropa 🙂
        aus dem schöööönen kühlen deutschland 🙂
        ronny

      2. das tut er. Wir sind keine Kartoffelesser und Süßkartoffeln sind ja so was von lange haltbar, ohne das sie keimen. Für uns 2 Personen reicht eine große Süßkartoffel. Geschält, in Würfel geschnitten und bißfest gegart. Es gibt gekaufte Majo, eine gewürfelte Schalotte, 5 Cornichons gewürfelt, 1 gekochtes Ei, ebenfalls gewürfelt, alles vermengen und mit etwas Gurkenwasser verflüssigen. Ich nehme, damit es etwas würziger wird, 1 EL Wasser von den eingelegten Jalapenos. Abschmecken. Wenns mich juckt, kommt auch noch 1/4 gewürfelter Apfel dazu. Süßkartoffelwürfel dazu, unterheben und wenigstens 2 Stunden ziehen lassen. Vielleicht muss man etwas Majo nachträglich dazu geben…..Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert