Salatbowl mit Grillgemüse und Misodressing

Es ist Sommer, es ist heiß und es gibt Salat. Dass ein Salat nicht nur aus Blattsalat, Tomaten und anderem rohem Gemüse bestehen muss, ist jedem spätestens seit der Erfindung der Salatbowl bekannt. Eine Salatbowl ist nichts anderes als eine Schüssel, in der die einzelnen Zutaten nebeneinander gelegt werden. Das Dressing, bei mir heute ein Misodressing, wird hübsch darauf verteilt. Anschließend bitte ein Foto machen. Erst jetzt darfst du die Zutaten zu einem Salat vermischen. Mit der Salatbowl wurde Salat neu erfunden.

Die bunte Salatbowl von oben in einer weißen Emailleschüssel mit blauem Rand.

Ich habe meine Salatbowl mit Grillgemüse und Misodressing zubereitet. Da der Vorkoster auf Kohlenhydrate bestand, habe ich in seiner Salatbowl den Blattsalat durch Reis ausgetauscht.

Bunter Reissalat in weißer Emailleschüssel, seitlich fotografiert

Miso & Umami

Das Misodressing verleiht meiner Salatbowl mit Grillgemüse den asiatischen Touch. Miso ist ja eh meine Neuentdeckung des letzten Jahres. Miso ist nicht nur gesund sondern gibt dem Essen den typischen Umami Geschmack. Umami ist neben süß, sauer, scharf und bitter die 5. Geschmacksrichtung. Der Vorkoster: „Umami heißt, du weißt gar nicht warum etwas gut schmeckt. Nichts sticht hervor. Es schmeckt einfach lecker und rund.“

Klicke HIER für Danke sagen: 1€ mit Paypal in meine Kuchenkasse stecken.

Miso ist nichts anderes als fermentierte Sojabohnen. Die Paste ist theoretisch ein Leben lang haltbar. Es gibt sie in mindestens 3 Stärken: von hell bis ganz dunkel. Im blauen Kasten habe ich helles Miso* und dunkles Miso*. Das helle Miso verwende ich für mild gewürzte Speisen, wie Salatdressings, Gemüsebrühe oder auch in einer hellen Soße. Das dunkle Miso mische ich gerne in pikante und kräftige Gerichte wie z.B. ein Curry oder meine Pilzquiche. Wenn Du Misopaste pur probierst, schmeckt sie erst einmal nur salzig. Je dunkler desto salziger schmeckt sie, nach meiner Meinung. Die dunkle Misopaste erinnert schon sehr an Sojasoße.

Misodressing für deinen Salat

Abwechslungsreich

Besonders abwechslungsreich ist diese Salatbowl durch die Kombination der verschiedenen Konsistenzen: Knackig ist der Blattsalat und der Sellerie. Das gegrillte Gemüse ist weich und steuert die Röstaromen bei. Die Möhren und Pfirsiche sorgen für mehr Farbe auf dem Teller. Außerdem sorgen die gegrillten Pfirische für ein süß-saures Aroma.

die halbe Salatbowl von oben mit halbierten, gegrillten Pfirsischen, Auberginen,Sellerie, Fenchel und Pilzen.

Reissalat

Der Vorkoster wollte gerne Kohlenhydrate in seiner Salatbowl. Also habe ich für ihn einen Reissalat mit Grillgemüse und Misodressing zubereitet. Den Blattsalatanteil habe ich deutlich reduziert und stattdessen gekochten Vollkornreis hinzugefügt. Sein Kommentar: „Diese Kombination ist ab sofort mein Lieblingssalat. Supergutes, supergesundes, veganes Essen und kostet fast nichts.“

Ein bunter Reissalat mit Misodressing und schwarzem Sesam

Salatbowl mit Grillgemüse und Misodressing

für 2 Personen

Zutaten
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Aubergine oder 200 g Champignons
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Salatkopf (Blattsalat, Iceberg etc. )
  • 2 Pfirsische
  • 1 Tomate
  • 2 – 3 Möhren
  • 2 Selleriestangen
  • Variante Reissalat: 100 g (Vollkorn) Reis

Für das Misodressing

  • 1,5 Esslöffel brauner Zucker / Sirup / Honig
  • 3 Esslöffel helle Misopaste
  • 3 Esslöffel Essig (Reis oder Apfel)
  • 4 Esslöffel Öl (Olivenöl, Sesamöl)
  • 2 Esslöffel Sesam
  • frische Petersilie oder Koriander
Zubereitung
  • Schneide die Paprika, Aubergine (oder die Pilze) und den Fenchel in Streifen oder Scheiben. (Wenn Du einen Reissalat machen möchtest, schneide am besten kleine Würfel.)
  • Brate das Gemüse nacheinander mit etwas Öl in der Pfanne an und lasse es abkühlen. Das kannst Du auch schon am Vortag tun.
  • Putze die Möhren, koche sie in Salzwasser weich und brate sie anschließend an.
  • Wenn Du einen Reissalat machen möchtest, koche 100 g Reis in Salzwasser gar und lasse ihn abkühlen.
  • Wenn das Gemüse abgekühlt ist, kannst Du die Tomate würfeln und die Selleriestangen klein schneiden.
  • Schneide auch den Blattsalat in mundgerechte Stücke.
  • Halbiere die Pfirsiche und brate die 4 Hälften beidseitig mit etwas Fett an.
  • Für das Misodressing, gib alle Zutaten in eine Schüssel und rühre solange bis sich die Misopaste aufgelöst hat.
  • Finish: Teile den Blattsalat auf 2 Schüsseln auf. Lege in jede Ecke eine Gemüsesorte auf den Blattsalat. Obendrauf kommen die gegrillten Möhren und je 2 Pfirsichhälften. Verteile abschließend das Dressing, die Petersilie und den Sesam deine Salatbowl.
  • Option Reissalat: Gib den Reis in eine Schüssel. Für den Reissalat hast Du das gebratene Gemüse ja eher klein geschnitten. Mische also die Auberginen, Paprika- und Fenchelwürfel unter den Reis. Füge das Dressing hinzu und mische es unter. Lege die Möhren und die Pfirsichhälften auf den Salat. Dekoriere den Reissalat mit Sesam und Petersilie.
die halbe Salatbowl von oben mit Möhren, Auberginen, Tomaten, Pilzen
vor dem Mischen
Die Salatbowl mit den gemischten Zutaten. Nur die Pfirsichhälften und die Möhren liegen noch oben.
nach dem Vermischen

Hast Du schon eine Salatbowl zubereitet? Oder findest Du den Trend völlig überbewertet? Schreibe mir in den Kommentaren!

Deine Doreen

Schau Dir hier bei Amazon die Liste mit den kleinen und großen Helferlein an, die mir die Arbeit in der Kasteninblau – Küche versüßen! Klick auf diesen Link!

*Affiliate Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

VERPASSE KEINEN REZEPT MEHR! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

5 Gedanken zu „Salatbowl mit Grillgemüse und Misodressing“

  1. Misopaste ist absolut neu für mich (altes Semester😉), tönt aber sehr interessant. Ich mache mich sofort auf die Jagd danach. Salatbowl geht im Hochsommer immer. Danke für deine Inspiration!

    1. Oh ja, dann schreib mir mal wo Du Misopaste aufgetrieben hast in der Schweiz :). ist ein absoluter Gamechanger! Zudem noch megagesund weil probiotisch.

  2. aaaalso
    omammi und miso sind laut meinen forschungen
    ansich maggie
    nur halt aus dem ausland und bissel anders 🙂
    wenn mein umgebauter ede seine pforten wieder
    eröffnet werd ich mal schauen ob sich dort sowas besorgen läßt
    bin mir sicher das die ein regal haben wo wir fündig werden
    ansonsten hab ich dein rezept in ähnlicher form
    schon öfters mal abends gereicht zu den bööösen nahrungsmitteln
    ne grillparty ohne gemüse is keine grillparty
    ja ich bin einfach
    ich brauch kein kartoffelsalat kein nudelsalat
    oder ähnliche fettstrotzende pseudonahrung
    ich brauch zum grillen das böse gemüse und ein rustikales brot
    moment ich mach mal mit komma :)))))))
    also das böse ,
    gemüse ,
    rustikales brot
    kicher kicher
    ob ich nu reis oder schnöde salatblätter
    einbaue ins rezept wird sich zeigen
    aber es wird wohl wie immer die 50:50 version werden
    🙂
    und zum anmachen und nachwürzen für bissel pfiff
    läßt sich ja auch die
    “ dresdner worchestersoße “ nutzen
    ein tröpfchen flüssigrauch kann auch ned schaden 😉
    soooooo ich muß jetzt noch schnell ein brot braten
    ich krich besuch nachher
    und nein es is ned de kristin 🙂
    die macht kornitchos ernten ( oder wie die kleinen sauren gurken sich sonstwo auf der welt nennen 🙂 )
    im spreewald
    ich befürchte der arme foxy reist grad ned sondern steht
    in mitten 1000er hektar gurkenfeldern :))))) :)))))
    gruß ronny

    1. In Gurkenfeldern istˋs ja nicht das schlechteste Stehen ;).
      Den Maggivergleich habe ich genauso gemacht. Mit dem Unterschied, dass Miso gesund ist und nicht so fiese andere Zutaten drin hat.

      1. ja schon der ruhe wegen
        aber die wird gestört vom gurkenflieger der morgens ernten kömmt
        und von de bullen
        solch mobile wohneinheit
        fällt auf dem recht flachen gurkengrund schon
        arg auf
        gruß ronny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.