Blaubeer-Schmandkuchen aus dem OMNIA Backofen

Heute gibt es mal wieder einen richtig guten Rührkuchen. So einen habe ich schon lange nicht mehr gebacken. Keine Ahnung warum, dabei sind Rührkuchen die besten Kuchen! Und Hefekuchen! Und Tartes! Und Blätterteigteilchen! Und Muffins! Und…., ach, ok, jetzt weiß ich wieder warum. Zu viel beste Kuchen, zu kleiner Bauch. Aber dieser Blaubeerschmandkuchen ist wirklich ein Traum und passt da noch rein, in den Bauch! 🙂

Kuchen backen im Omnia: Blaubeerschmandkuchen

Warum der Kuchen so toll ist?

Weil Blaubeeren drin sind. Ich mag Blaubeeren. Ihr dürft auch Heidelbeeren sagen. Ich habe richtig viele Blaubeeren reingetan. Sowohl in den Teig als auch oben drauf. Ich mag Blaubeeren. Hatte ich das erwähnt?

Kuchen backen im Omnia: Blaubeerschmandkuchen

Weil Schmand drauf ist. Das ist der Oberhammer! Unten fluffiger Rührkuchen mit Blaubeeren. Oben cremiger Schmand mit Blaubeeren. Diese Kombination ist so köstlich und macht den Kuchen richtig saftig! Ich hab kurz mal nicht aufgepasst und schon 3 Stück verputzt.

Weil der Kuchen schön feucht und fluffig ist. Und gar nicht trocken. Auch am nächsten Tag. Am 3. Tag… weiß ich nicht. Da war er alle.

Kuchen backen im Omnia: Blaubeerschmandkuchen

Das sind jetzt mal 3 richtig gute Argumente. Jetzt müsst Ihr den Blaubeerschmandkuchen ganz schnell backen. Ihr dürft auch Heidelbeeren verwenden.

Blaubeerschmandkuchen

aus dem OMNIA Backofen*

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Speisestärke oder Puddingpulver (etwa 1,5 Tüten)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 g weiche Butter oder Backmargarine
  • 2 Eier
  • 60 ml Milch
  • 100 g Blaubeeren

Für die Schmandcreme

  • 200 g Schmand (Frischkäse oder Quark funktioniert auch)
  • 20 g Zucker
  • 2 EL Stärke oder Puddingpulver
  • 100 g Heidelbeeren
Zubereitung
  1. Vermischt zuerst Mehl, Stärke und Backpulver.
  2. Verquirlt danach Zucker, Vanillezucker und die Butter richtig schön schaumig.
  3. Gebt die beiden Eier einzeln hinzu und rührt sie sorgfältig unter.
  4. Fügt nun immer abwechselnd etwas von der Mehlmischung und von der Milch hinzu und hebt es unter den Rest. Aber nur bis sich gerade so alles verbunden hat. Pro-Tipp: Rührteige dürfen nicht zu lange gerührt werden damit sie schön fluffig werden.
  5. Hebt am Ende 100 g Heidelbeeren unter.
  6. Fettet die OMNIA* Form sorgfältig ein oder verwendet die Silikonform*.
  7. Verteilt darin gleichmäßig den Teig.
  8. Für die Schmandcreme verrührt Ihr alle Zutaten bis auf die Blaubeeren. Auch hier nur so lange bis sich alles verbunden hat.
  9. Verteilt die Schmandcreme auf dem Teig.
  10. Zum Schluss bestreut Ihr die Creme mit den restlichen 100 Blaubeeren.
  11. Backt Euren Blaubeerschmandkuchen 50 Minuten auf der kleinsten Hitze.
  12. Die Stäbchenprobe am Schluss zeigt ob der Kuchen durchgebacken ist. Ansonsten hängt Ihr noch 10 Minuten dran.
  13. Lasst den Kuchen komplett in der Form auskühlen. Dann zieht er sich etwas zusammen, löst sich vom Rand und lässt leichter stürzen.
Kuchen backen im Omnia: Blaubeerschmandkuchen

Ich liebe total fluffige Rührkuchen! Mit Schmandcreme! Und Blaubeeren!

Eure Doreen

Noch mehr Kuchen gewünscht? Bitteschön.

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

*Affiliate Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

Kuchen backen im Omnia: Blaubeerschmandkuchen

14 Gedanken zu „Blaubeer-Schmandkuchen aus dem OMNIA Backofen“

  1. die blaubbäären
    ja was soll man da bellen
    nimm mich einfach mit
    wenn du welche pflücken gehst
    ich werd dir zwar keine hilfe sein
    beim plücken
    aber ich fress dir auch keine davon wech
    mit dem pudding is das anders
    da kannste auch zwei tüten
    verwenden
    die halbe übrigtüte is denn für mich
    und mach dir keine sorgen um mich wenn du pflückst
    ich werde beschäftigt sein
    und mäuse pflücken
    drei mäuse für mich und ein pudding
    ein klasse ausflug für mich 🙂 🙂 🙂
    der kuchen
    jaaa
    najaaa
    den kannste dir mit dem vorkoster teilen 🙂
    gruß bella 🙂

    1. den kuchen kann ich mit dem vorkoster teilen… mache ich. und mit mir. das sieht dir mal wieder ähnlich.. dem ronny gibste nix ab…

    1. Ja, auf jeden Fall kannst Du den Kuchen auch im Backofen backen. Bei 175 Grad vorgeheizt für 35 – 40 Minuten als Blechkuchen. In einer Rührkuchenform oder Kastenform eher 45 – 50 Minuten.
      Liebe Grüße, Doreen

  2. Bin auf dein Rezept gestoßen, als ich gerade eine große Schale Blaubeeren eingekauft hatte. Alle Zutaten zu Hause, also gleich nachgebacken, allerdings in einer 22er Springform im herkömmlichen Backofen. Das Ergebnis hat alle überzeugt, superlecker und saftig, wird es sicherlich wieder geben und das Rezept musste ich auch gleich weitergeben 😂
    Also herzlichen Dank dafür 👍🏻

  3. Wir sind gerade auf Island unterwegs und es ist alles voller köstlicher Blaubeeren, die nur darauf warten geerntet zu werden.

    Deinen Kuchen backen wir jetzt schon das zweite Mal, weil der erste so schnell weg war. Lag wohl daran, dass er so lecker war 😋.

    Gerade backt der zweite vor sich hin und beduftet das Wohnmobil.

    Vielen Dank für das tolle Rezept!!

    1. Ich beneide Euch ja sehr, dass Ihr inmitten vieler Blaubeeren sitzt! Hier unten in Nordspanien sind die Brombeeren gerade vollreif, ein Trost immerhin ;).
      Ich danke Euch für Eure tolle Nachricht und wünsche gutes Kuchenfuttern auf Island!
      Liebe Grüße, Doreen

      1. Brombeeren klingen auch gut. Gerade backt die vierte Version des leckeren Kuchens vor sich hin. Er ist immer so schnell alle;).
        Die Blaubeeren minimieren sich auch, da die Isländer leider auch mit sammeln:-).

        Nummer drei hatten wir übrigens als Schokovariante mit Backkakao im Teig gemacht. Auch lecker!

        Statt Schmand nehmen wir hier oben Skyr.

        Wir freuen uns schon aufs nächste Kaffeetrinken.

        1. Ihr seid ja echt fleißig! Hab gerade ein weiteres Rezept mit Blaubeeren gepostet… vielleicht habt Ihr für die Käseküchlein noch eine Handvoll Beeren übrig?
          Liebe Grüße in den Norden!

Schreibe einen Kommentar zu Gaby Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.