HEY, SÜSSER, WILLST DU (MIT MIR) RUMKUGELN?

…so (oder so ähnlich) habe ich den Vorkoster gefragt und bekam ein lautes „JAAAAAAA, ganz viele“ zurück!

Ihr müsst nämlich wissen jeder Kuchen mit Schokolade und Rum(aroma) lässt das Herz des Vorkosters höher schlagen: Schwarzwälder Kirschtorte, mein Tiramisu und eben Rumkugeln!Rumkugeln http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Nun sind Rumkugeln gar kein richtiger Kuchen, sie waren vielmehr mal ein richtiger Kuchen! Meist nehme ich zur Herstellung einfach die letzten übrig gebliebenen Stücke eines Rührkuchens oder aber wir bekommen Kuchen geschenkt, den wir so gar nicht essen wollen (z.B. beim Kauf eines Fährtickets von Spanien nach Marokko bei Carlos – alle Wohnmobil-Marokko-Fahrer wissen, welchen Kuchen ich gerade meine 😉 ).

Ihr braucht also irgendeinen Rührkuchen, dazu Schokolade, Kakao, Marmelade und Rumaroma – das Zeug in diesen kleinen Fläschchen habe ich immer an Bord, die sind einfach praktisch! Wichtig: Ihr braucht ganz, ganz viele Schokostreusel für das ˋAußen-Drumherumˋ der Kugeln, denn nur dann sind es ˋRICHTIGE RUMKUGELNˋ! (O-Ton vom Vorkoster).

Rumkugeln http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deDie Mengenangaben beziehen sich auf 400g Kuchen – das ist exakt das Gewicht eines 0/8/15-Rührkuchens aus dem Supermarkt. Ihr passt die restlichen Zutaten natürlich an Eure zu verarbeitende Kuchenmenge an. Es spricht übrigens absolut nichts dagegen für die Rumkugeln auch einfach einen Schokokuchen zu backen – das ist sogar noch besser!

Rumkugeln

für ungefähr 14 Stück

  • 400g Rührkuchenteig
  • 60g dunkle Schokolade, geraspelt
  • 100g + 20g Marmelade (egal welche Sorte)
  • 30g Backkakao
  • 2 Ampullen Rumaroma
  • Schokostreusel

Nehmt eine große Schüssel und zerbröselt darin mit Euren Händen den Rührteig in kleine Krümel. Mischt nun 100g der Marmelade und alle restlichen Zutaten hinzu und verknetet alles zu einer feuchten, formbaren Masse. Kostet mal: der Teig solltet sehr schokoladig sein mit einem kräftigen Rumaroma und dazwischen solltet Ihr noch die fruchtige Marmelade herausschmecken. Ist der Teig nicht feucht (=knatschig) genug, knetet noch etwas von der Marmelade ein.

Gebt 20g Marmelade und die Schokostreusel in je ein separates Schälchen.

Nun nehmt Ihr jeweils 40g von der Masse ab und formt diese mit den Händen zu einer Kugel.

Damit die Schokostreusel auch ordentlich an der Rumkugel haften bleiben, reibt Ihr sie am besten zuerst mit wenig Marmelade ein. Danach wälzt Ihr die Kugel ausgiebig in den Schokostreuseln sodass sie rundherum gut damit bedeckt ist.

So verfahrt Ihr bis der Teig komplett aufgebraucht ist.

Gebt alle Rumkugeln in eine fest verschließbare Plastikdose und lasst sie über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Bevor Ihr und Euer liebster Vorkoster die leckeren Dinger genießen könnt, sollten sie sich für 20 Minuten bei Zimmertemperatur aufwärmen.
Rumkugeln http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Mit einem Kaffee in der einen und einer Rumkugel in der anderen Hand lässt sich diese sündhaft leckere Köstlichkeit am besten genießen!

Eure Doreen

Die Fotos sind in Evoramonte / Portugal (LINK) entstanden.

2 Gedanken zu „HEY, SÜSSER, WILLST DU (MIT MIR) RUMKUGELN?“

  1. Mhmhmmmmm….
    ICH.LIEBE.RUMKUGELN!!!

    DAS Rezept von dir habe ich mir sofort kopiert…
    Weil …. ICH mach die ganz anders 😉

    DAS ist ja das Schöne am Bloggen….

    Ganz liebe Grüße… Katja

    P.S.

    Er sagt zu ihr:
    „Ich möchte (R)rumkugeln“
    Sie antwortet:
    „Ja gerne … aber doch bitte nicht hier auf der Wiese“ 😀 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.