Lauch Frittata aus dem Omnia Campingbackofen

Ich serviere Euch heute den Italienern unter den Omeletts: Frittata! Aber nicht aus der Pfanne sondern aus dem Ofen. Aus dem Omnia Backofen mit Lauch, Pilzen uuuuund….

Omnia Rezept: Frittata

Sonnenblumenkernen. Schmeckt und ist bestimmt gesund. 😉

Alle meine Rezept für den Omnia Campingbackofen findet Ihr unter diesem Link!

Was mir dabei so auffällt: Gibt es eigentlich einen deutschen Namen für „Omelette“? Denn dieses Wort ist ja wohl französisch. In Spanien heißt es „Tortilla“ und in Italien eben „Frittata“. Die Deutschen nehmen die französische Sprache zur Hand (wie so oft) und nennen die Eierspeise Omelett ohne e.

Omnia Rezept: Frittata

Aber wir sind heute in Italien und da gibt es Frittata! So eine Frittata könnt Ihr sowohl in der Pfanne (hier meine Version mit Pasta) als auch im Ofen backen. Geht beides super. Durch die bessere Hitzeverteilung im Omnia Backofen empfinde ich diese Variante als einfacher, da sie nicht so schenll anbrennt. Aber das ist rein subjektiv. Beide Varianten haben wunderbar funktioniert.

Dir gefallen meine Rezepte und Du möchtest gerne DANKE sagen? Darüber freue ich mich sehr! Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

So eine Eierspeise ist ja ein dankbarer Abnehmer von Resten. Sie ist also perfekt um den Campingkühlschrank während der Heimreise zu leeren. Oder auch einfach so zwischendrin vor dem nächsten Marktbesuch. Bei mir kamen diesmal Champignons und Lauch hinein. Allerdings nicht aus Resten, ich wollte es genau so ;). Pfeffer & Salz sind obligatorisch, ein paar Kräuter und Sonnenblumenkerne. Diese sind auch austauschbar durch geröstete Pinienkerne oder Sesam.

Omnia Rezept: Frittata

Serviert habe ich meine Lauch Frittata auf einem bunten Salatbett. Salat passt für uns perfekt zu Omeletts.

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

Ob Ihr Eure Frittata heiß, lauwarm oder kalt esst, könnt Ihr von Eurem Gusto und vor allem der Außentemperatur abhängig machen. Denn sie schmeckt in jeder Variante lecker!

LAUCH FRITTATA

aus dem Omnia Camping Backofen

Zutaten
  • 1 dicke Stange Lauch / Porree (ca. 100 g)
  • 100 g Champignons
  • 4 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Basilikum, getrocknet
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
Zubereitung
  1. Putzt die Champignons, schneidet sie in Scheiben und schmort sie in der Pfanne bis sie weich sind.
  2. Putzt den Porree und schneidet die Stange in 2 -3 cm dicke Stücke.
  3. Verteilt die fertigen Champignonsscheiben auf dem Boden der Silikonform.
  4. Bratet mit etwas Fett in derselben Pfanne die Porreestücken von oben und unten an.
  5. Verquirlt die Eier mit Salz, Pfeffer und Basilikum. Gießt die Eimischung über die Champignons.
  6. Setzt nun die fertigen Porreestücke aufrecht in die Eimasse.
  7. Streut die Sonnenblumenkerne darüber.
  8. Backt Eure Lauchfrittata für 20 Minuten auf mittlerer Flamme.
  9. Wenn Ihr nun den Deckel öffnet, hat sich die Frittata schön aufgeplustert. Lasst Ihr ein paar Minuten Zeit um sich zu setzen. Anschließend könnt Ihr sie problemlos aus der Silikonform lösen.

Durch die aufrecht stehenden Porreestücke und den Salat erhält die Frittata eine schöne Optik, was mich natürlich besonders freut. 🙂 Den Vorkoster konnte sie vor allem durch ihren ausgezeichneten Geschmack überzeugen!

Omnia Rezept: Frittata

Alle glücklich!

Eure Doreen

Die Frittata aus dem Omnia Backofen habe ich am Rio Tua im Norden von Portugal (Link) gebacken, fotografiert mit meinem Smartphone Samsung S8* und dann gegessen.

*Amazon Partner Link

Lust auf mehr Italien auf dem Teller?

12 Gedanken zu „Lauch Frittata aus dem Omnia Campingbackofen“

    1. Liebe Sabine,
      ich dachte immer „Schwammerl“ wäre die Bezeichnung für eine ganz bestimmte Pilzart. Aber scheinbar werden Champignons auch so bezeichnet? Wieder was gelernt ;).
      Alles Liebe, Doreen

    1. Hallo Jesse-Gabriel,
      das sehe ich ganz genauso! Wobei ich sehr gerne auch die gerösteten Pinienkerne hernehme, je nachdem, was grad so ist. Meistens beides und ich kann mich nur schwer entscheiden ;).
      Sonnige Grüße,
      Doreen

    1. Ach, liebe Elke!
      Dankeschön! Ich mache auf jeden Fall weiter so, mein Kopf hört einfach nicht auf mit dem Denken an Essen ;).
      Alles Liebe, Doreen

  1. Roooooonnyyyyyyyyyy
    – jaa-
    du mußt hoch zur wiese
    – wieso –
    wir brauchen hundert gramm champignons
    und ne sonnenblume
    – nochmals WIESOOO –
    die doreen hat ein neues rezept am start
    komm mal guggen
    – ich lieg im pool –
    komm jetzt guggen oder ich belle
    – grummel –
    ..
    ..
    ..
    -hmmm
    porree hamm wir im frost hack auch
    pfeffer salz basil eier sowieso –
    ja das bell ich dir doch ^^
    wir sind denn bald wieder zurück
    liebe tante doreen
    mit pilzen und der sonnenblume
    bei uns wird dein rezept allerdings
    wie du schon gelesen hast
    etwas gepimpt 😀
    eine hälfte orschinalrepzept
    und eine hälfte mit hackfleisch
    frei nach dem herrn rütter von gestern nacht
    mais is kein fluchtgemüse
    und ich bin nunmal ein canivare
    wir haben keine mahlzähne
    im gegensatz zu zweibeinern
    so der feine herronnyherrchen hat nun endlich
    etwas wäsche an und wir gehen mal eben die pilze schießen
    und die sonnenblume erwürgen
    bis denne
    eure bella 🙂
    – ich hasse diesen hund ^^ kopfschüttel –

      1. also vom ronny hab ich vernommen
        ööhm ja nööö vielleicht
        manchmal doch ja
        aber nich immer
        aber aber aber
        scheinbar doch dann recht unschlüssig
        zweibeiner
        eben
        so sind se halt
        @ sonnenblume
        ja was soll ich dir bellen
        se opferte ihre nachkommen für unsere ernährung auf deinen wunsch
        der rest liegt aufm komposthaufen
        gruß bella 🙂

  2. Liebe Doreen
    Deine Frittata wurde rübis und stübis verputzt. Wir lieben Lauch und es ist nichts übrig geblieben. So ein herrliches Rezept, ganz nach unserem Gusto. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.