Brottorte aus dem OMNIA Backofen

Wenn wir alle mit dem OMNIA Backofen schon immer Brot in Napfkuchenform backen dann kann ich da auch gleich eine Brottorte draus machen. Die Form stimmt ja schon mal, dachte ich mir. Und Hallo! Wie hübsch ist die bitte geworden?! Spätestens JETZT musst Du so eine Brottorte auch zaubern!

Brottorte von oben auf dem OMNIA Untersetzer. Man sieht die Dekoration aus Frischkäse, Tomaten, Möhren und Kräutern.

So eine Brottorte ist von mir ein lang gehegter Traum. Ich hatte die Idee von hier vor 2, 3 Jahren schon aufgeschnappt und nun endlich mal in die Tat umgesetzt.

Brottorte von der Seite, ein Stück angeschnitten welches leicht heraussticht. Im Hintergrund ein See und ein Baum.

Für das dunkle Brot habe ich ein Roggenmischbrot mit Vollkornmehl und Leinsamen gebacken. Ich hatte noch 1 Süßkartoffel, 1 kleines Glas Rote Beete und ausreichend Frischkäse im Kühlschrank. Also los gehtˋs mit der Brottorte.

Ein Stück Brottorte im Vordergrund, die Brottorte unscharf dahinter. See und Baum. Die orangene und pinke Schicht sind schön sichtbar.

Du bekommst hier nämlich gleich 4 Rezepte!

  • Ein Rezept für ein dunkles Leinsamenbrot.
  • Ein Rezept für einen Süßkaroffel-Curry-Aufstrich.
  • Ein Rezept für einen Rote Beete Aufstrich.
  • Das schmeckt einzeln für sich alles schon lecker aber zusammen als diese hammermäßige Brottorte schmeckt es grandios!
von oben fotografiert: Leinsamenbrot mit Roggenmehl, pinker Rote Beete Aufstrcih, oranger Süßkartoffel-Curryaufstrich

Die Brottorte ist derzeit einfach mal etwas anderes bei der nächsten Grillparty. Statt Knoblauchbrot und Kartoffelsalat endlich mal etwas Neues! Genauso toll kommt die Brottorte an Geburtstagen und Jubiläen bei Menschen an, die einfach nicht so gerne Kuchen essen oder dürfen. Mit Kerzen auf der Brottorte muss das Geburtstagskind erst einmal darauf kommen, dass es ein Brot ist. So stelle ich mir das jedenfalls vor.

Das Brot horizontal in 3 Ringe teilen

Auch wenn die Brottorte aufwendig ausschaut, das ist sie gar nicht. Ja, okay, es bleibt immer noch eine Torte aber die Zubereitung ist nicht kompliziert. Das Brot ist einfach zu backen. ich habe den Brotteig schon am Vorabend angesetzt und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. So mache ich das am liebsten und verteile mir die Arbeit und Gehzeit einfach auf 2 Tage. Du kannst natürlich auch Dein Lieblingsbrot backen und nicht mein dunkles Leinsamenbrot. Du könntest für die Brottorte sogar auch ein Brot kaufen. Dann nimm am besten ein Kastenbrot.

Brottorte von oben und ein separates Stück

Wenn das Brot fertig ist, sind die beiden Aufstriche schnell zusammengerührt. Als Dekoration für die Brottorte nimmst Du, was Du gerade zur Hand hast: frische Kräuter, Möhren, kleine Tomaten, kleine Paprika, Feldsalat Frühlingszwiebeln, Gurken oder Radieschen. Essbare Blumen sind natürlich besonders hübsch.

Brottorte aus dem OMNIA Backofen

Brottorte

aus dem OMNIA Backofen*

Zutaten

für das dunkle Leinsamenbrot

  • 250 g Roggenmehl (Vollkorn)
  • 250 g Dinkelmehl (Vollkorn)
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Honig oder Sirup
  • 2 Esslöffel Leinsamen
  • 350 ml Wasser

für den Süßkartoffel-Curryaufstrich

  • 250 g Frischkäse
  • 150 g Süßkartoffel, gekocht
  • 1 – 2 Teelöffel gelbes Currypulver
  • Salz

für den Rote Beete Aufstrich

  • 250 g Frischkäse
  • 100 g Rote Beete (aus dem Glas oder vakuumiert)
  • 2 Teelöffel Thymian, getrocknet
  • Pfeffer und Salz

außerdem

  • 150 g Frischkäse plus etwas Milch
  • Zutaten für die Dekoration: z.B.
  • Lauch einer Frühlingszwiebel
  • 1 kleine Tomate
  • 5 Streifen Möhre, zu Rosen gerollt
  • Kresse
Zubereitung

Leinsamenbrot

  1. Für das Leinsamenbrot mische alle trockenen Zutaten in einer Schüssel.
  2. Gib den Honig / Sirup hinzu.
  3. Nun kommt das Wasser zu den Zutaten: Möchtest Du das Brot über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, verwende kaltes Wasser. Soll das Brot nur 1 Stunde gehen, verwende lauwarmes Wasser.
  4. Mische am bestens alles zuerst mit einer Gabel. Haben sich alle Zutaten verbunden knetest du mit den Händen weiter. Der Teig ist feucht und klebrig. Bemehle ruhig immer wieder Deine Hände und arbeite auf einer bemehlten Oberfläche, dann ist es einfacher. Je länger du knetest, desto weniger klebt der Teig. Nach 10 Minuten bist du fertig.
  5. Fette die OMNIA Backform sorgfältig ein oder verwende die Silikonform*.
  6. Forme den Teig nun zu einer Rolle von etwa 60 cm und lege ihn in den OMNIA. Decke die Form ab und lasse den Teig aufgehen. An einem warmen Ort für 60 Minuten. Im Kühlschrank über Nacht.
  7. Wählst Du die kalte Teiggare, lasse den Teig am Morgen vor dem Backen für 1 Stunde Zimmertemperatur annehmen.
  8. Backe das dunkle Leinsamenbrot für 2 Minuten auf hoher Flamme und anschließend für 50 Minuten auf kleiner Flamme.
  9. Nimm das Brot nun aus der Form und lasse es auf einem Gitter vollständig auskühlen.

Süßkartoffel-Curryaufstrich

  1. Schäle die Süßkartoffel und schneide sie in Scheiben oder Würfel.
  2. Koche die Süßkartoffel in Salzwasser weich und lasse sie gut abtropfen.
  3. Wenn die Süßkartoffel ausgekühlt ist, püriere sie zusammen mit dem Frischkäse und dem Currypulver.
  4. Schmecke den Süßkartoffel-Curryaufstrich mit Salz ab.

Rote Beete Aufstrich

  • Schneide die Rote Beete in Würfel.
  • Püriere alle Zutaten miteinander und schmecke den Rote Beete Aufstrich mit Salz und Pfeffer ab.

Brottorte

  • Ist das Brot ausgekühlt muss es wie eine Torte horizontal in 3 Ringe geschnitten werden. Das klappt gut mit Zahnseide, einer dünnen Angelsehne oder einem glatten Messer.
  • Ich habe zuerst den festen Rand rundherum horizontal mit dem Messer eingeschnitten. Einmal oben und einmal unten sodass die Ringe in etwa gleich dick sind. Hier kommt es nicht auf ganz genaue Arbeit an.
  • Nun legst du in diesen Einschnitt ein langes Stück Angelsehne oder Zahnseide. Überkreuze die Enden und ziehe diese mit beiden Händen nach außen. Das machst Du bei der 2. Schicht genauso. Hier kannst Du Dir das im Video anschauen.
  • Nimm einen großen Teller. Ich habe den OMNIA Untersetzer* verwendet und darauf meine Brottorte gestapelt. Klappt super!
  • Auf den Boden verstreichst Du den Süßkartoffel-Curryaufstrich gleichmäßig und glatt. Ein Teigschaber hilft dir.
  • Setzte den mittleren Brotring auf den Süßkartoffel-Curryaufstrich.
  • Hier rauf gibst du den Rote Beete Aufstrich und verteilst ihn gleichmäßig.
  • Lege nun den obersten Brotring darauf.
  • Rühre 150 g Frischkäse mit etwas Milch cremig. Anschließend gibst Du diesen mit Hilfe zweier Teelöffel oder einen kleinen Teigschabers in die Mitte des obersten Brotringes. Verstreiche die Frischkäsecreme mit leichten, wellenförmigen Bewegungen.
  • Zum Schluss verteilst Du die Tomatenviertel, die Möhren- und / oder Gurkenrosen, die Lauchzwiebelringe und die frischen Kräuter auf Deiner Brottorte.
Brottorte von der Seite. die einzelnen Schicht sind gut sichtbar. Blauer Himmel mit Wolken.

Ich empfehle Dir zum Essen die Brottorte in feine Scheiben zu schneiden. Dafür den oberen Ring vorsichtig mit einem Brotmesser einschneiden damit dieser nicht zu sehr nach unten gedrückt wird. Dann klappt alles super!

4 Scheiben Brottorte liegen versetzt auf einem Brettchen zum Servieren.
Brottorte in Scheiben geschnitten

Hast Du schon eine Idee, wann oder für wen Du diese Brottorte einmal zubereiten möchtest? Scheib mir in die Kommentare!

Deine Doreen

*Affiliate Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

VERPASSE KEINEN REZEPT MEHR! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

10 Gedanken zu „Brottorte aus dem OMNIA Backofen“

  1. Hallo liebe Doreen,
    vielen Dank für das schöne Rezept. Ein kleiner Hinweis: Beim Rezept für das Leinsamenbrot fehlt der Leinsamen 😉 Lg Elke

  2. Eben von 5 Wochen im Camper nach Hause gekommen! Unser Omnia „ruht“ im Camper – nicht mehr lange! Ich muss doch das geniale Rezept ausprobieren, so farbenfroh! Danke Doreen euch schöne Pfingsten!

    1. Euch ebenso schöne Pfingsten, Mariann. Ich freue mich dass Du für die Brottorte den OMNIA aus seinem verdienten Ruheschlaf erweckst 😉

  3. Hallo Doreen,
    das ist eine super Variante vom sogenannten „Partybrot“, aber viel schöner.

    Ich weiß auch schon, wann und für wen ich eine backen werde.

    LG
    Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.