Zebrakuchen

Ich mag diesen Kuchen. Eigentlich ist es ganz einfacher Öl-Rührkuchen. Ein Marmorkuchen. Aber hier kommt es vor allem auf das Design an! Nicht einfach so eine Marmorierung… nein, ganz hübsche, fast gleichmäßige Streifen! So schön! Und lecker ist er auch noch!

Das Richtige also wenn Ihr Eure Gäste beeindrucken wollt!

`Wie, den Kuchen hast Du in dem kleinen Wohnmobil gebacken? Ohne Ofen?´ Klaro, ganz einfach!

Zebrakuchen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Zebrakuchen

für die Omnia-Backform

  • 400g Mehl
  • 250g Zucker
  • 250g Pflanzenöl
  • 330g Milch
  • 3 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 1 TL Vanillearoma
  • 6g Backpulver
  • 8g Backkakao

Und so geht`s:

Die Eier mit dem Eiweiß und dem Zucker schaumig schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen und richtig lange rühren – am besten mit dem Handmixer. Je länger Ihr rührt desto fluffiger wird der Kuchen. 10 Minuten ist gut! Zum Schluß habt Ihr eine helle, voluminöse, schaumige Masse.  Milch, Vanillearoma und Öl hinzugeben und verrühren. Mehl und Backpulver mischen und schrittweise mit der Ölmischung langsam verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Ich mach das am liebsten mit einem Holzlöffel. Aber nicht zu lange rühren und keine Luft unterheben!

Das Ganze nun in 2 gleiche Portionen teilen. Zu einer Portion den Backkakao hinzufügen und unterrühren.

Zebrakuchen kochen-und-backen

Die Omnia-Form einfetten.

Nun habe ich die Form in 4 Bereiche aufgeteilt – je Seite 1 Bereich. In jeden Bereich gebt Ihr 3 EL hellen Teig. Dann gebt Ihr in jeden Bereich 2 EL des dunklen Teiges in die Mitte. In die Mitte wieder 2 EL des hellen Teiges. In diese Mitte abermals 2 EL des dunklen Teiges. Das macht Ihr solange bis alles aufgebraucht ist.

Je sauberer und genauer Ihr arbeitet desto hübscher sehen im fertigen Kuchen die Streifen aus.

Zebrakuchen ungebacken
Zebrakuchen ungebacken

Die Form mit dem Deckel und dem Untersatz auf die Gasflamme setzen und 2 Minuten auf höchster Flamme und dann 60 Minuten auf kleinster Flamme backen. Per Stäbchenprobe schauen ob er gut durchgebacken ist, den Kuchen aus der Form holen und auskühlen lassen.

Zugegeben: das Muster macht ein wenig Arbeit. Aber es lohnt sich!

Zebrakuchen kochen-und-backen

Ausprobieren und genießen!

Eure Doreen

Rührkuchen mit Öl findet Ihr noch einige mehr auf meinem Blog:

Zitronenkuchen

veganen Schoko-Kuchen

Schoko-Bananen-Kuchen mit Walnüssen

Die Fotos sind auf dem Campingpaltz ˋJardins de Zagoraˋ in Marokko (Link) entstanden.

5 Gedanken zu „Zebrakuchen“

  1. Der Kuchen (ich hab ihn als einfachen Marmorkuchen gemacht) ist nach 75 Minuten immer noch nicht ganz durch gewesen. Sind Gasherde unterschiedlich oder hab ich die Zutaten (ohne Wage, nur mit Messbecher) nicht ganz richtig abgemessen?

    Und kann ich nicht einfach jedes ’normale‘ Rezept auch in dem Ofen backen oder muss ich die Zutaten anpassen?

    Danke für die vielen Rezepte und Ideen!!!

    1. Liebe Hanna!
      Ich denke, an der exakten menge der Zutaten wird es nicht liegen. Du hast Recht, jeder Herd ist anders! ich höre oft, dass ein Kuchen schneller bäckt oder eben länger dauert. Das musst Du Dir ausprobieren. Als Faustregel bei normalen Rezepten gilt, dass Du den Omnia nicht mit mehr als 400g Mehl befüllen solltet. Und die Backzeit ist immer etwas länger als bei einem herkömmlichen Ofen. Aber je öfter Du bäckst, desto besser wird es ;).
      ich wünsch Dir auf jeden Fall ganz ganz viel Freude dabei!!
      Alles Liebe, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.