Zucchini-Lasagne aus dem Omnia CampingBackofen

Zucchini-Lasagne, die sogar dem Vorkoster schmeckt! Stell dir das mal vor: Ich backe mir eine herrliche Zucchini-Lasagne im Omnia CampingBackofen*, nur für mich allein. Der Vorkoster mag Zucchini nicht so gerne, er akzeptiert das grüne Gemüse nur in kleinen Stücken im Curry. Also bekommt er ein anderes Essen und ich freue mich auf meine Zucchini-Lasagne. Kurz vorm Essen zeige ich ihm doch, was ich für mich gemacht habe und was sagt er? „Das will ich auch! So schmeckt mir Zucchini bestimmt.“ Kannst du dir mein Gesicht vorstellen?

Die Zucchini-Lasagne in der schwarzen Backform von oben fotografiert. Unter dem gelben Käse sind eine Ränder der zucchiniblätter zu sehen. Die Form steht auf einem weißen Tuch im Sonnenlicht.

Ich war hin und hergerrissen. Von meiner Entgeisterung und dem Gedanken „Eigentlich war das doch alles meins“ hin zu einem begeisterten Gedanken „Hey, echt jetzt? So isst der Vorkoster Zucchini?“ Ich hatte ein Déjà-vu. Eine ähnliche Situation gab es letztens bei meinen Brokkoli-Kroketten. Denn normalerweise gilt: Brokkoli = no way. Außer als Kroketten. Und hier jetzt auch? Zucchini = no way. Außer als Zucchini-Lasagne. Nun ja, die Zucchini-Lasagne war also gleich wieder aufgefuttert. Es hat uns nämlich wirklich hervorragend geschmeckt.

Das Einzige, was es bei der Zucchini-Lasagne zu bemängeln gab: zu viel Flüssigkeit. So etwas hatte ich schon befürchtet, denn bei einer normalen Lasagne mit Nudelblättern nehme diese ja Flüssigkeit auf. Die Zucchiniblätter hingegen geben Wasser ab. Somit habe ich die Zucchini-Lasagne am nächsten Tag gleich noch einmal gebacken und genau darauf geachtet, dass die Bolognese Soße auf keine Fall zu flüssig ist.

Die vegane Bolognese Soße für die Zucchini-Lasagne habe ich aus getrockneten Pilzen und rote Linsen gemacht. Durch die Pilze bekommt die Soße einen tollen würzigen Geschmack. Die roten Linsen bringen Proteine und sorgen u.a.für das Sättigungsgefühl. Die Bolognese Soße ist so lecker und passt natürlich auch ohne Lasagne zu deinen Nudeln oder Zoodeln. Genauso gut kannst du natürlich auf eine fertige Bolognese Soße zurückgreifen. Oder z.B. einfach passierte Tomaten etwas würzen und diese als Soße in deiner Zucchini-Lasagne verwenden.

Was kommt sonst noch so in die Zucchini-Lasagne? Zucchini natürlich. Je nach Größe, brauchst Du 1 bis 2 Zucchini. Diese schneidest Du längs in möglichst dünne Scheiben. Wenn Du schmale Zucchini hast, klappt das gut mit einem Sparschäler. Alternativ verwendest Du einen Gemüsehobel*. Hier war es für mich am praktischsten mit halbierten Zucchini zu arbeiten. Dann werden die Scheiben nicht so lang, sind aber besser handhabbar. Du kannst die Zucchini natürlich auch mit einem Messer in Scheiben schneiden. Bei dieser Variante werden die Scheiben am dicksten weswegen Du die Zucchini eventuell geschält verwenden solltest damit sie in der Zucchini-Lasagne besser durchgaren.

Fantastische Zucchini-Lasagne (ohne Nudeln) aus deinem CampingBackofen. #rezept auf meinem Blog.
Klicke 2 Mal

Für die Bechamelsoße in meiner Zucchini-Lasagne habe ich auf ein Fertigprodukt zurückgegriffen. Im Supermarkt gab es vegane Bechamelsoße einer italienischen Marke, die ich ausprobieren musste. Nachdem ich noch ordentlich mit Muskat gewürzt hatte, war die Soße gut. Die Bechamelsoße für deine Zucchini-Lasagne kannst Du aber auch wirklich sehr einfach selber herstellen. Wenn Du Margarine und Sojamilch verwendest, ist die Bechamel vegan. Ein Rezept findest Du hier (Link). Probiere das mal aus!

Nun brauchst Du noch 200 g Käse. Ob gerieben oder in Scheiben ist egal. Natürlich kannst Du veganen Käse verwenden. Mit der Zucchini-Lasagne hast Du ein tolles herzhaftes Low Carb Gericht auf Deinem Tisch. Genauso genial schmeckt sie auch als Beilage zu Kartoffeln oder einer Scheibe frischem Brot.

Rezept für Zucchini-Lasagne

aus dem CampingBackofen*

Zutaten

  • 1 – 2 Zucchini (etwa 400 g)
  • 200 g Käse

Für die Bolognesesoße

  • 25 g getrocknete Pilze
  • 150 ml Wasser oder Brühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 300 g passierten Tomaten
  • 4 Esslöffel (50 g) rote Linsen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 Teelöffel Thymian
  • 1/2 Teelöffel Rosmarin,
  • 1/2 Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel Knoblauchgranulat
  • optional: 1 Teelöffel Misopaste*, 1 Esslöffel gehackte Kapern, frischer Muskat
  • 200 ml fertige Bechamelsoße oder nach diesem Rezept herstellen, Alternativ: Ricotta

Zubereitung

  • Beginne mit der Bolognese Soße. Gib die getrockneten Pilze in eine Schüssel. Koche 150 ml Wasser oder Gemüsebrühe auf, gieße dieses über die Pilze und lasse sie für 15 Minuten einweichen.
  • In der Zwischenzeit würfeslt du die Zwiebelklein und schwitzt sie in etwas Öl an.
  • Sollte die Pilze nicht das gesamte Wasser aufgenommen haben, gieße es ab und fange es auf.
  • Hacke die Pilze und gib sie zu den Zwiebeln in die Pfanne. Brate sie für ein paar Minuten an.
  • Füge 1 EL Tomatenmark hinzu und röste es kurz an.
  • Jetzt löschst Du alles mit dem Pilzwasser und den passierten Tomaten ab.
  • Rühre Lorbeer, Tyhmian, Oregano, Rosmarin sowie das Knoblauchgranulat unter getrocknten Knoblauch.
  • Die gewaschenen roten Linsen kommen nun auch mit hinein.
  • Ich habe die Bolognese zusätzlich mit Misopaste* gewürzt. Alternativ verwendest Du Gemüsebrühepulver. 1 Esslöffel gehackte Kapern und frisch geriebenes Muskat runden die Bolognesesoße perfekt ab.
  • Lasse die Bolognesesoße für 30 Minuten köcheln bis die Linsen weich sind.
  • Schmecke die Bolognese mit Salz, Pfeffer und optional mit Flüssigrauch* ab.
  • Während die Bolognesesoße köchelt hobelst du die Zucchini längs in dünne Scheiben.
  • Wenn Du fertige Bechamelsoße verwendest schmecke diese eventuell noch mit Muskat ab. Oder Du bereitest eine Bechamelsoße nach diesem Rezept zu.
  • Schichte nun alles zu einer Zucchini-Lasagne in die Backform. Beginne mit der Bolognesesoße. Auf diese kommen Zucchinischeiben, dann wieder Bolognese und wieder Zuchini. Anschließend kommt die Hälfte der Bechamelsoße und wieder Zucchinischeiben. Verteile jetzt die Hälfte vom Käse und belege diesen wieder mit Zucchinischeiben. Wiederhole alles und schließe oben mit einer Schicht Käse ab.
  • Backe die Zucchini-Lasagne für 5 Minuten auf hoher Hitze und anschließend für 30 Minuten auf kleiner Hitze. Test mit einem spitzen Messer oder Gabel ob die Zucchinischeiben durchgegart sind.
  • Lasse die Zucchini-Lasagne ein paar Minuten ruhen bevor du sie genießt. Mit oder ohne Deinem Vorkoster.

Na, wer hat noch so einen Vorkoster, der eigentlich dieses Gemüse nicht mag und dann alles wegisst?

Deine Doreen

WERDE ALS ERSTES über neue Rezepte informiert und verpasse keines! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier.

2 Gedanken zu „Zucchini-Lasagne aus dem Omnia CampingBackofen“

  1. Liebe Doreen,
    dein Vorkoster traut sich aber was 😉🤗 Ich hätte bestimmt auch erstaunt geschaut. Wenn man sich schon über das „ganze“ Essen freut 😂
    Er entwickelt sich zu einem Gourmet 😉😊
    Das hört sich sehr lecker an. Ich mache jetzt immer dein Lasagne Rezept (alles in einer Pfanne). Das kommt sehr gut an. Selbst auch mal mit Bandnudeln 😃😋😋😋 Alles schnell erledigt und kaum Geschirr. Einfach genial und mein Mann hat eeendlich öfters seine Lasagne.

    Ich wünsche euch jetzt einen schönen Tag und tolles Wochenende. Bis nächsten Freitag 👏
    Liebe Grüße Petra

    1. Ja, ja, der Vorkoster kann mich manchmal noch überraschen. Die Pfannenlasagne… das kann ich total nachvollziehen. Wir mögen hier jede Art von Lasagne irgendwie sehr 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert