Zitronenschnecken aus dem CampingBackofen

Wahnsinnig fluffige Zitronenschnecken! Ich liebe Zimtschnecken, Mohnschnecken und sowieso jedes Hefegebäck alle Art. Diese Schnecken sind zitronig gefüllt und obendrauf gibt es noch eine sahnige Zitronencreme. Mit meinem Rezept hälst du bald weiche, klebrige Zitronenschnecken in deinen Händen.

Die Zitronenschnecken gesamt als nachaufnahme von der Seite. Sie stehen auf einem Tisch mit weißem Tischtusch, im Hintergrund unscharf Zitronen und Wiese.

Ein Plädoyer für Hefeteig. Bitte habe keine Angst vor Hefeteig! Ich kann dich aber gut verstehen. Mir ging es vor vielen Jahren genauso. Aber mit diesen paar Tricks klappt auch dein Hefeteig für Zitronenschnecken:

  • Erwärme dein Wasser niemals zu heiß! Hefe stirbt ab 40 Grad. Zu kalt ist kein Problem dann verlängert sich nur die Ruhezeit. Je kälter das Wasser desto länger dauert der Gehprozess.
  • Nimm Dir Zeit zum Kneten. Mindestens 5 Minuten solltest Du kneten. Erscheint dir der Hefeteig am Beginn zu feucht wird er mit der Zeit immer geschmeidiger und klebt nicht mehr. Dann ist er perfekt. Wenn der Teig wirklich zu sehr klebt darfst Du ein klitzebisschen Mehl hinzufügen.
  • Gib dem Hefeteig Zeit zum Aufgehen. Lass ihn an einem warmen Ort aufgehen wie im Rezept beschrieben.
  • Klar: je mehr Hefe du hinzu gibst desto stärker und schneller geht der Teig auf. Allerdings ist er dann weniger bekömmlich und schmeckt deutlich nach Hefe. Also halte dich an die Menge im Rezept. Wenn Du den Teig lieber lange gehen lassen möchtest, verringere die hefemenge und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Für die Füllung der Zitronenschnecken habe ich eine selbst gemachte Zitronenmarmelade verwendet. Meine Marmelade war schon ein Jährchen alter und ist dunkel geworden. Das tut dem Geschmack keinen Abbruch, schaut nur nicht so schön gelb aus.

Für die Zitronencreme oben auf den Zitronenschnecken habe ich 2 bis 3 Esslöffel Zitronenmarmelade erwärmt und 2 Esslöffel Sahne eingerührt. Diese Zitronencreme verteilte ich dann auf den noch warmen Zitronenschnecken. Alternativ kannst Du Lemon Curd (Rezept hier) verwenden. Himmlisch lecker!

Werbung:

Die Zitronenschnecken aus dem Omnia CampingBackofen schmecken am ersten Tag am allerbesten. Wir hatten nach einem gemütlichen Kaffeetrinken mit Freunden am Alqueva Stausee in Portugal noch genau 2 Zitronenschnecken übrig. Zugegeben, am nächsten Tag war der untere Teil der Zitronenschnecken schon etwas trocken. Das lag sehr wahrscheinlich an 2 Gründen. Zum einen habe ich den Fettanteil im Teig reduziert und 20 g weniger verwendet. Der 2. Grund ist, dass ich für die Füllung kein Fett wie Margarine oder Butter verwendet habe sondern nur Zitronenmarmelade. Denn die obere Hälfte der 2 übrigen Zitronenschnecken, wo die Zitronencreme eingesogen wurde, waren wunderbar saftig. Wenn Du also nicht planst alle Zitronenschnecken am 1. Tag aufzufuttern, verwende mehr Fett im Teig und bestreiche den ausgerollten Hefeteig mit Margarine oder mische die Zitronenmarmelade mit Sahne. So hast du auch am 2. Tag fluffige Zitronenschnecken.

Rezept für deinen CampingBackofen: fruchtige Zitronenschnecken mit weichem Hefeteig. #rezept --》Blog
klicke 2 Mal

Rezept für Zitronenschnecken

aus dem CampingBackofen*

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 1,5 Tütchen Trockenhefe
  • 70 g Zucker
  • 60 g Margarine
  • 170 ml (pflanzliche) Milch
  • Schalenabrieb einer Bio Zitrone
  • 4 – 5 Esslöffel Zitronenmarmelade

Für den Guss:

  • 2 Esslöffel Zitronenmarmelade mit 2 EL Sahne (Alternativ: Lemon Curd)

Zubereitung

  • Gib das Mehl in eine Schüssel und forme eine Mulde. Fülle dort die Hefe und den Zucker hinein.
  • Erwärme die Milch wirklich nur lauwarm. Gieße die Milch in die Mulde und verrühre Hefe und Zucker mit etwas Mehl in der Mulde. Streiche mit den Fingerrücke ein wenig Mehl über die Mulde, decke die Schüssel ab und lasse für 15 Minuten die Hefe anfangen zu arbeiten. So hast du auch einen guten Test, dass die Trockenhefe noch aktiv ist und arbeitet, besonders wichtig bei schon etwas älterer Hefe.
  • Nach 15 Minuten solltest Du sehen dass die Hefe arbeitet indem sich kleine Bläschen gebildet haben.
  • Füge nun die weiche Margarine und den Zitronenschalenabrieb hinzu. Verrühre und verknete alles zu einem geschmeidigen Teig. Das dauert mindestens 5 Minuten, besser ist es wenn Du noch etwas länger knetest. Erscheint Dir der Teig zu trocken, gib noch etwas Milch hinzu. Klebt der Teig zu stark, nimm ein bisschen Mehl.
  • Klebt der Teig nicht mehr an den Händen und fühlt sich die Oberfläche glatt und weich an legst Du ihn zurück in die Schüssel, deckst diese ab und lässt ihn für 60 Minuten ruhen.
  • Ist der Teig für die Zitronenschnecken aufgegangen, legst Du ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetest ihn kurz durch.
  • Da meine Arbeitsfläche im Wohnmobil zu klein für den ganzen Teig ist, halbiere ich den Teigkloß und rolle beide Teige nacheinander auf der Arbeitsfläche aus.
  • Bestreiche den ausgerollten Teig mit der Zitronenmarmelade. Lasse dabei an der unteren Längsseite 2 cm frei.
  • Nun rollst Du den Teig von der oberen Längsseite ein.
  • Teile die Teigrolle in 11 kleinere Rollen. Am besten klappt das übrigens mit einem Stück Zahnseide oder Nähgarn. Schau es Dir im Video an. Es geht natürlich auch mit einem Messer.
  • Setze alle Zitronenschnecken mit einer Schnittfläche nach oben in die Backform. Decke diese ab und lasse die Zitronenschnecken für 30 Minuten ruhen.
  • Anschließend bäckst du die Zitronenschnecken für 35 Minuten auf kleiner Hitze auf deinem Herd.
  • Nach etwa 5 Minuten stürzt du die Zitronenschnecken zuerst in den Deckel des Backofens und anschließend auf ein Gitter zum Auskühlen. Ich verwende hier das Aufbackgitter, welches ich auf eine Schale oder Topf stelle sodass genug Belüftung von unten erfolgt.
  • Erhitze in einem kleinen Topf 2 Esslöffel Zitronenmarmelade mit etwas Sahne. Alternativ kannst Du auch Lemon Curd verwenden.
  • Verteile die Zitronencreme auf den Zitronenschnecken. Sobald diese ein wenig abgekühlt sind kannst Du sie schon genießen.
Die Zitronenschnecken in der typischen Ringform des CampingBackofens. Sie liegen auf dem Aufbackgitter, welches auf einem blau weiß gemusterten Teller steht, welcher auf einem weißen Tischtisch steht. Im Hintergund sind 3 Zitronen aufgetürmt, oben drauf eine halbe angeschnittene Zitrone. Im Hintergund Blümchenwiese.

Einfach himmlisch, diese Zitronenschnecken!

Deine Doreen

WERDE ALS ERSTES über neue Rezepte informiert und verpasse keines! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert