Vegane Mousse au Chocolat

Schokolade geht ja bekanntlich immer. Mousse au Chocolat ist sowieso am allerleckersten. Aber geht das auch in vegan? Geht es. Sehr gut sogar. Es gibt heute vegane Mousse au Chocolat. Meine Horizonterweiterung angestoßen durch liebe Gäste zum Kaffee, die sich vegan ernähren.

Vegane Mousse au Chocolat in 3 Gläser, die auf einem grauen Felsen stehen. Bestreut mit Müsli. Von oben fotografiert.

Gelesen hatte ich schon davon: Kichererbsenwasser oder Bohnenwasser, auch genannt Aquafaba. Dieses Wasser, was bei Bohnen aus dem Glas oder aus der Dose einfach weggekippt wird, kann aufgeschlagen werden. Wie Eiweiß. Ja, einfach so!

Aus steif geschlagenem Bohnenwasser wird Mousse.

Somit hat vegane Mousse au Chocolate unwiderlegbare Vorteile gegenüber herkömmlicher Mousse. Abgesehen davon, dass sie vegan ist, ist sie länger haltbar und es besteht keine Salmonellengefahr. Das ist schon genial.

Aquafaba selber machen

Ich war etwas skeptisch weil ich kein Bohnenwasser aus Glas / Dose verwendet habe, sondern nur das Kochwasser von (getrockneten) weißen Bohnen. Ich habe darauf geachtet, dass ich den Bohnen nicht zuviel Kochwasser hinzufüge und sie zum Ende der Garzeit mit offenem Deckel köcheln lassen sodass die Flüssigkeit mehr einreduziert. Das Steifschlagen hat gut geklappt aber es wurde nicht 100% steif, für die Mousse au Chocolat aber ausreichend. Das sollte mit dem Dosenwasser noch etwas besser klappen.

Vegane Mousse au Chocolat ganz einfach
2x klicken um das Video zu sehen

Vegane Mousse au Chocolat

für 2 – 4 Personen, abhängig vom Schokoladenhunger

Zutaten
  • 7 Esslöffel (ca. 100 ml) Aquafaba / das ist das Wasser von einer kleinen 400 g Dose Kichererbsen oder Bohnen (funktioniert auch mit Kochwasser s.o.)
  • 150 g dunkle Schokolade
  • 2 TL Backpulver oder Sahnesteif
  • 40 g Puderzucker
Zubereitung
  1. Schmelze zuerst die Schokolade über einem Wasserbad und lasse sie anschließend etwas abkühlen.
  2. Gieße nun die Bohnen oder Kichererbsen ab und fange das Bohnenwasser dabei auf. Kochwasser muss abgekühlt sein. Die Bohnen brauchen wir nicht, darauf kannst Du z.B. ein Chili zubereiten.
  3. Gib das Aquafaba in ein Rührgefäß und füge das Backpulver hinzu.
  4. Schlage das Kichererbsen- bzw.Bohnenwasser nun so auf wie Eiweiß. Das dauert eine Weile, etwa 5 – 10 Minuten. Habe also Geduld. Natürlich geht das am einfachsten mit einem elektrischen Mixer oder so einem Kurbelmixer*.
  5. Zum Ende hin fügst Du den Puderzucker hinzu und schlägst die Masse weiter bis sie glänzt.
  6. Anschließend hebst Du die geschmolzene Schokolade unter und verteilst die Mousse au Chocolate auf 2 – 3 Gläser oder Schälchen.
  7. Stelle die Mousse au Chocolat für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.
  8. Du kannst die Mousse noch mit Schokoladenstückchen, gehackten Mandeln oder Müsli bestreuen.
3 Gläser mit veganer Mousse au Chocolat auf einem grauen Felsen. Im Hintergrund ein blauer See.

Das war mein erste vegane Mousse au Chocolat und ich war sehr zufrieden. Auch unsere lieben Gäste haben sie zum Himmel gelobt. Das macht mich sehr glücklich!

Deine Doreen

VERPASSE KEINEN REZEPT MEHR! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

Rezept von hier.

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

6 Gedanken zu „Vegane Mousse au Chocolat“

  1. also das jetzt dein kochwasser schlechter is als das
    was inne fabrik in terminatormäßigen
    1000literbottichen hergestellt wir glaub ich nich
    eher liegt es daran
    das die bohnen/erbsen denn bis zum öffnen
    der dose/glas noch n halbes jahr in diesem gefängnis
    nachgaren können
    wo ja denn immer noch bohnenzeugs ins wasser übergeht
    ansonsten is uns des rezept wie üblich zu süß
    und wir machen nochmal de leberwurst
    vom letzten eintrag 🙂
    die is recht gut geworden
    gruß ronny

      1. du legst dein trockengut ja über nacht ein
        zum vorquellen
        nimmste auch des quellwasser zum kochen ?
        vielleicht wird es dann besser 🙂
        wenn du es verwendest
        ODEEER
        mehr bohnen kochen und denn das wasser
        mehr einreduzieren
        versuch kann ja ned schaden
        gruß ronny

  2. Hallo Doreen,
    das hört sich sehr gut an. Mit dem Wasser von Kichererbsen habe ich auch schon (Ei -) Schnee gemacht. War erst seeehr skeptisch, aber ging sehr gut. Im geschlagenen Zustand habe ich mal ein wenig gekostet und gedacht, das der Geschmack hoffentlich zur Nachspeise passt. Viel darin überhaupt nicht auf, war richtig toll geworden. Somit mal wieder alles verwertet. Werde diese Mousse au Chocolat mal ausprobieren. Dunkle Schokolade lieben wir. Danke für dieses Rezept.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich euch.
    Liebe Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert