S’Mores : Keks – Karamell – Schokoladen – Marshmallow Dessert im Glas

S`Mores… Eines können die Amerikaner ganz sicher: SÜSS! Ich sag nur Schokolade, Kekse, Karamell und Marshmallows… und dieses Dessert ist eine sündige Kombination aus allem! Womit wir schon bei der Bedeutung von „S`More“ sind: dies ist die Kurzform von „some more“, zu deutsch „etwas mehr“. Auf kulinarisch: etwas mehr von allem!S'Mores im Glas

S`Mores wurden von Mädels erfunden! Genauer von Pfadfinderinnen am Lagerfeuer (Link zu Wiki). Es wird also ein Marshmallow am Stock überm Feuer gegrillt. Dabei schmilzt es und der Zucker karamellisiert. Das Marshmallow wird dann zusammen mit einem Stück Schokolade zwischen 2 Kekse (im Original: Graham Crackers) gepackt und fertig ist die köstliche Schweinerei!

S'Mores im Glas

All das zusammen habe ich schichtweise in einem Glas kombiniert. Dabei bin ich dem SOME-MORE-Prinzip treu geblieben und habe cremige Karamellsauce hinzugefügt. Alle 4 Komponenten ergeben eine köstlich süße Leckerei!


Du möchtest kein Rezept mehr verpassen?

Dann folge mir auf Facebook! (Link)

Dabei ist das Dessert entgegen aller Erwartungen nicht zu süß! Die Gläschen auf den Bildern wurden verschiedenen Testessern gereicht und selbst meine Lieblingsfranzosen Nadine & Jean-Paul haben die süße Kombination als sehr gelungen empfunden! Dieses Kompliment von Feinschmeckerfranzosen freut mich doch sehr.

Es hat übrigens einen ganz besonderen Grund, warum ich Euch dieses Dessert genau jetzt präsentiere! Heute, am 10. August ist National S`Mores Day! Natürlich verdient so etwas Köstliches einen eigenen Feiertag :D.

S'Mores im Glas

Das S’Mores-Dessert lässt sich aus 4 einfachen Komponenten herstellen: zerbröselte Kekse, Schokopudding, Karamellcreme und einer Marshmallowcreme. Dies alles könnt Ihr super selber machen, gerne auf Vorrat. Denn jede Schicht schmeckt auch einzeln sehr fein!

S`Mores Dessert im Glas

für 4 Gläser

Zutaten
  • 8 Kekse

für die Karamellsoße

  • 90 g Zucker
  • 200 ml süße Sahne

für den Schokoladenpudding

  • 200 ml süße Sahne
  • 300 ml Milch
  • 40 g Stärke
  • 100 g Schokolade

für das Marshmallowfluff

  • 1 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 25 g Wasser
Zubereitung

Karamellsoße

  1. Gebt den Zucker in einen Topf, sodass der Boden bedeckt ist.
  2. Erhitzt den Zucker auf der höchsten Flamme und lasst ihn schmelzen. IHR DÜRFT NICHT RÜHREN! Nur zugucken, wie der Zucker braun wird und den Topf ab und an schwenken, sodass der Zucker sich besser verteilt.
    Dabei müsst Ihr aber UNBEDINGT AUFPASSEN, dass der Zucker nicht verbrennt. Also bleibt beim Topf, macht nix anderes, konzentriert Euch, rührt nicht um, nur gucken und mal den Topf schwenken.
  3. Ist alles geschmolzen, nehmt Ihr den Topf vom Herd und gebt einen Schluck Sahne dazu. Das spritzt und sprudelt und dampft.
  4. Rührt dann die komplette Sahne hinein, setzt den Topf wieder auf den Herd solange bis die festen Karamellstücke wieder flüssig geworden sind. Dabei immer rühren, weil am Löffel/Schneebesen auch Karamell klebt.
  5. Hat sich der Zucker gut mit der Sahne verbunden und sind alle festen Stücke geschmolzen, nehmt den Topf vom Herd und lasst die Karamellsoße auskühlen.

Schokoladenpudding

  1. Verrührt die Stärke mit 5 EL der Milch klümpchenfrei.
  2. Die restliche Milch und die Sahne erhitzt Ihr in einem Topf, nehmt diesen dann vom Herd und gebt die klein gehackte Schokolade hinein. Nach ein paar Minuten ist die Schokolade geschmolzen und ihr könnt die Mischung kräftig durchrühren.
  3. Stellt den Topf zurück auf den Herd, rührt die Stärkemischung ein und erhitzt alles unter Rühren bis es anfängt einzudicken.
  4. Lasst den Schokoladenpudding auskühlen.

Marshmallowfluff

  1. Verrührt Zucker und Wasser in einem kleinen Topf und erhitzt die Mischung auf dem Herd. Verwendet solch ein Thermometer (Link*), denn die Zuckermischung darf nicht heißer als 118 Grad werden!
  2. Währenddessen fangt Ihr schon an das Eiweiß steif zu schlagen.
  3. Hat der Zucker die Temperatur von 118 Grad erreicht, gießt Ihr die Mischung zum Eiweiß während Ihr weiter mixt. Nach ungefähr 5 Minuten mixen, wurde mein Eiweiß schön glänzend und steif.
  4. Last die Marshmallowcreme auskühlen.
  5. Hinweis: Der heiße Zuckersirup verhindert die Bildung von Salmonellen im Eiweiß.

So schichtet Ihr alles in die Gläser:

  1. Zuerst zerbröselt Ihr die Kekse und streut je Glas die Brösel von einem Keks auf den Boden. Darauf kommen 1 – 2 Esslöffel von dem Sahnekaramell.
  2. Nun füllt Ihr 1 – 2 Esslöffel von dem Schokopudding hinein und toppt das Ganze wieder mit den Krümeln von einem weiteren Keks.
  3. Den Abschluss bildet die Marshmallowcreme und ich habe das Ganze noch mit etwas geriebener Schokolade bestreut. Der Optik wegen, Ihr wisst schon…

Wenn Ihr nicht sofort über die süßen Gläser herfallt, bewahrt das S`Mores Dessert bis zum Servieren im Kühlschrank auf! Es schmeckt gerade zu dieser Jahreszeit gekühlt einfach wunderbar!

S'Mores im Glas

Für mich definitiv die beste Art den National S’Mores Day zu genießen! 😉

Eure Doreen

Ihr habt Bock auf mehr süße Schweinereien im Glas? Ich empfehle Euch unbedingt mal ETON MESS auszuprobieren! Baiser, Sahne, Frucht… muss ich noch mehr schreiben? Ganz andere Geschmacksknospen werden vom Mandarinen-Ingwerkompott auf Milchreis angesprochen. Eine Empfehlung von mir!


Dir gefällt, was Du liest und Du möchtest mich unterstützen? Dann verwende diesen Link für Deine nächste Bestellung bei Amazon. Für Dich kostet es nicht mehr und bei mir landen ein paar Euro in der Haushaltskasse.


Das S`Mores Dessert wurde in einem Pinienwäldchen in der Algarve / Portugal (Link) abgelichtet.

*Amazon Partner Link

4 Gedanken zu „S’Mores : Keks – Karamell – Schokoladen – Marshmallow Dessert im Glas“

  1. Hi Ihr Lieben
    Das ist nix für mich, viel zu süß.

    Doreen, schick mir bitte noch mal eine E-Mail. Ich brauche Deine Adresse.
    Zum Glück steht mein Haus noch, das Feuer kam ca. 1000 Meter vom Haus zum stehen
    LG
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.