Shakshuka aus dem Omnia Backofen

Shakshuka! Die einen werden nun verständisvoll nicken, sich die Bäuche reiben und die Geschmackknospen aktivieren… Die anderen aber werden vielleicht eine Augenbraue hochziehen oder beide Augen weit aufreißen um zu fragen: „Tschak waaas?“. So spaltet sich meine Welt: in Foodies und nicht Foodies. Aber alle lieben Shakschuka oder werden es ganz sicher!

Low carb Rezept für den OMNIA Ofen:  Shakshuka

Shakshuka kommt aus dem Osten Nordafrikas: Zum Frühstück wird es oft serviert in Tunesien, Algerien und Ägypten. Von dort aus gelangte Shakshuka bis nach Israel. Der Kreis nach Europa schließt sich mit dem Koch Yotam Ottolenghi. 

Low carb Rezept für den OMNIA Ofen:  Shakshuka

Frei nach Yotam Ottolenghi

Der britische Koch, der als Sohn einer Deutschen und eines Italieners in Jerusalem aufwuchs, brachte Shakshuka in meine Wahrnehmung und machte das Gericht berühmt. Das behaupte ich jetzt mal so. Das allererste Gericht von Ottolenghi, was mir begnete, ist übrigens der Milchpudding. Das fiel mir beim Kochen der Shakschuka wieder ein ;).

Low carb Rezept für den OMNIA Ofen:  Shakshuka

Was mir zu Yotam Ottolenghi noch einfällt ist Petra. Sie und ihr Mann haben uns nämlich im letzten Herbst zu einem köstlichen selbst gekochtem Essen in ihr süßes Haus in der Algarve eingeladen. Wir hatten viele Themen zu besprechen, allen voran aber ging es um die Rezepte von Ottolenghi. (Womit wir wieder bei den Foodies wären ;). ) Petra ist dieses Shakshuka gewidmet. <3

Was ist denn nun Shakshuka?

Shakshuka ist ein Gericht aus Tomaten, Paprika und Gewürzen mit Spiegeleiern. Vereinfacht ausgedrückt. Natürlich gibt es davon wieder so viele Varianten: ohne Paprika nur mit Tomaten, mit Tomatenmark, mit Koriander, mit Rauchparika, mit Feta, grünes Shakschuka usw. usf.

Alle meine Rezept für den Omnia Campingbackofen findet Ihr unter diesem Link!

Ich habe mich an Ottolenghiˋs Rezept orientiert aber ein bisschen an den Details geschraubt. Allen voran natürlich die Backzeit an den OMNIA* angepasst. Mein Shakshuka ist also ein Ofen – Shakshuka!

Dem Vorkoster, der weder Ottolenghi noch Shakshuka kannte, hat es ganz wunderbar geschmeckt. Shakshuka schmeckt würzig aber nicht überwürzt. Orientalisch und ganz frisch nach süßen Zwiebeln und Paprika. Ich würde es geschmacklich zwischen meinem Marokkanischen Omelett und der Peperonata ansiedeln. 

SHAKSHUKA

aus dem OMNIA Backofen*

Zutaten
  • 1 große Zwiebel, in Streifen
  • 1 rote Paprika und 1 gelbe Paprika, in 2cm breiten Streifen
  • 1/2 TL Kreuzkümmelsamen (alternativ gemahlener Kreuzkümmel)
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 TL Thymian, getrocknet oder 3 frische Zweige
  • 4 EL Blattpetersilie, gehackt (plus etwas zum Bestreuen)
  • 2 EL Frischer Koriander (optional)
  • 4 große Tomaten, in Würfeln (oder aus der Dose)
  • 125 ml Wasser
  • 1/4 TL Safranfäden (optional)
  • großzügige Prise Cayennepfeffer
  • Salz
  • Peffer
  • 4 Eier
Zubereitung
  1. Säubert und schneidet zuerst das Gemüse.
  2. Gebt die Kreuzkümmelsamen in den OMNIA, setzt den Deckel auf und röstet sie für 2 Minuten auf hoher Hitze an. Wenn Ihr gemahlenen Kreuzkümmel verwendet, entfällt dieser Schritt.
  3. Gebt anschließend das Olivenöl und die Zwiebelstreifen mit hinein. (Hier würde nun der gemahlene Kreuzkümmel hinzukommen.)
  4. Röstet alles auf hoher Hitze für 5 Minuten an.
  5. Nun kommen Paprikastreifen, Lorbeerblatt, Petersilie und Koriander dazu. Gart alles für 5 Minuten auf hoher und dann für 10 Minuten auf mittlerer Flamme.
  6. Anschließend gebt Ihr die gestückelten Tomaten hinein. Zusammen mit dem Wasser, dem Safran, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer.
  7. Rührt alles vorsichtig durch und lasst es auf mittlerer Hitze für 15 Minuten köcheln. Das Shakshuka sollte jetzt noch schön soßig sein.
  8. Zum Schluss formt Ihr mit einem großen Löffel oder Kelle 4 Mulden. Schlagt jedes Ei in eine kleine Schüssel und lasst es von dort in je eine Mulde gleiten. Backt die Shakshuka für 20 Minuten auf mittlerer Flamme.
  9. Bestreut alles mit Petersilie und genießt Eure Ofen – Shakshuka.

Tipp: Wenn ich Zutaten im Omnia vermische, decke ich den Kamin in der Mitte mit einem kleinen Schälchen ab damit nichts hindurchfällt.

Low carb Rezept für den OMNIA Ofen:  Shakshuka

Wir essen die Shakshuka eher zum Mittag oder am Abend aber das spielt ja keine wirkliche Rolle! Sie schmeckt einfach so richtig gut und der Vorkoster würde es am liebsten sofort wieder tun!

Eure Doreen

Low carb Rezept für den OMNIA Ofen:  Shakshuka

*Affiliate Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

Frühstück was auch mittags passt…

3 Gedanken zu „Shakshuka aus dem Omnia Backofen“

  1. naja naja zum mittag zum abend
    ?
    also ich find ja schon das das mal ne gelungene abwechslung
    is zum sonntäglichen morgendlich gekochten
    frühstücksei
    also diese dinger die man denn sonntags aufn kopp haut
    abpellt und sich dann bis zum grund löffelt
    mal schauen ob ich heut alle zutaten zusammen bekomme
    denn gibbed morgen de “ besondere Frühstücksei “
    🙂
    gruß ronny
    safran wird aber leider nich dabei sein

      1. früh ???
        na wir sind von zwei stunden hunderunde zurück
        neun uhr morgens is doch nich früh
        aufgstanden bin ich um fünf uhr
        wie eigentlich jeden
        fast jeden tag
        wenn wir natürlich um zwei uhr morgens von ner party zurück sind stehen wir erst um sechs auf
        so de hound is befriedet denn geh ich jetzt mal shoppen 😉
        gruß ronny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.