Reis – Pfannkuchen mit Gemüsepfanne

So simpel wie der Titel ist das heutige Rezept: Es gibt Reis – Pfannkuchen. Dazu eine leckere Gemüsepfanne, die ein wenig an Ratatouille erinnert. Zusammen bilden die Reis – Pfannkuchen und die Gemüsepfanne eine wunderbare Harmonie auf deinem Teller.

3 Reis - Pfannkuchen auf einem Teller mit der Gemüsepfanne und etwas Salat angerichtet

Scheinbar ist es ein ungeschriebenes Gesetz: Immer wenn ich Reis machen, koche ich viel zu viel. So eine Tasse Reis sieht superwenig aus aber nach dem Kochen ist der Topf immer sehr voll. So passiert es jedes Mal, dass Reis über bleibt. Deswegen Reis – Pfannkuchen!

Im Anschnitt sieht man die Reiskörner im Reis - Pfannkuchen

Der Vorkoster war begeistert und meinte, ich könne dabei bleiben zuviel Reis zu kochen. Hört hört!

Klicke HIER für Danke sagen: 1€ mit Paypal in meine Kuchenkasse stecken.

Für mein Rezept hatte ich 300 g gekochten Reis übrig. Daraus ergaben sich so 12 Pfannkuchen. Zu dritt, mit unserem Freund Andreas, haben die uns so gut geschmeckt, dass am Ende gerade mal 3 Stück über blieben. Scheinen also wirklich gut zu sein, diese Reis – Pfannkuchen.

Reis – Pfannkuchen mit Gemüsepfanne

für circa 12 Pfannkuchen

Zutaten
  • 300 g gekochter Reis (ich hatte Vollkorn)
  • 3 Eier
  • 3 EL Mehl
  • 150 g saure Sahne
  • 1 Bund frische Petersilie, gehackt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Paprikapulver, geräuchert*
  • frischer Pfeffer

Für die Gemüsepfanne

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Paprika, rot & grün
  • 2 kleine Zucchini
  • 600 g Tomaten, gestückelt
  • 1 Teelöffel Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Hacke zuerst die Petersilie. Mische diese und alle anderen Zutaten für die Reis – Pfannkuchen in einer Schüssel. Lass den Teig für 30 Minuten stehen.
  • Bereite währenddessen die Gemüsepfanne zu. Würfele die Zwiebel klein und hacke den Knoblauch.
  • Schneide die Paprika in kleine Würfel.
  • Brate die Zwiebelwürfel für 3 Minuten in einer Pfanne an. Gib zum Ende hin den Knoblauch hinzu.
  • Füge nun die Paprikawürfel in die Pfanne und brate diese mit an.
  • Währenddessen viertelst du die Zucchini längs und schneidest diese Viertel in feine Scheiben.
  • Rühre die Zucchini in die Gemüsepfanne und brate alles für weitere 10 Minuten.
  • Ist das Gemüse bissfest, gib die gestückelten Tomaten hinein sowie Salz und Thymian.
  • Lass alles etwas einköcheln und schmecke mit Pfeffer ab.
  • Backe nun die Reis – Pfannkuchen. Gib dafür etwas Öl oder Butter in eine Pfanne und gib ungefähr 2 Esslöffel voll Teig je Pfannkuchen hinein. Sobald sich die Reis – Pfannkuchen vom Pfannenboden lösen, kannst du sie wenden und die andere Seite backen.
  • Stapele die Reis – Pfannkuchen während du den restlichen Teig bäckst.
  • Richte die Gemüsepfanne mit den Reis – Pfannkuchen auf einem Teller an und genieße sie zusammen mit deinem/deiner Vorkoster:In.
Reis - Pfannkuchen auf einem Teller angerichtet mit der Gemüsepfanne und 1 gefüllten Champignon

Ich mag dieses Gericht in seiner Einfachheit sehr. Es ist besonders, denn Reis – Pfannkuchen essen wir nicht alle Tage. Die Gemüsepfanne harmoniert wunderbar dazu und wir waren nach dem Essen alle sehr zufrieden.

Deine Doreen

Ganz frei nach einer Idee von hier.

VERPASSE KEINEN REZEPT MEHR! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

Das passt auch zu den Reis -Pfannkuchen

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

6 Gedanken zu „Reis – Pfannkuchen mit Gemüsepfanne“

  1. Liebe Doreen,
    das kenne ich auch. Reis ist immer zuviel bei uns. Deine Reispfannkuchen hören sich sehr gut an. Das ist mal eine Abwechslung zu meiner Tomaten-Reis-Suppe. Und da wir Pfannkuchen lieben….. Super Idee. Hätte ich auch mal drauf kommen können.
    Ich wünsche euch ein schönes geruhsames Osterwochenende.

    Liebe Grüße
    Petra

    1. Mh, du musst da nicht allein drauf kommen. Ich muss ja auch für etwas da sein 😉 . Die Tomaten-Reis-Suppe hört sich aber auch sehr gut an!

      1. Hallo Doreen,
        freut mich ja auch sehr das du es veröffentlicht hast 🤗
        Heute gibt es Gyros und Reis. Ich werde mehr Reis kochen und dann……. Super, ich weiß schon was es morgen zu essen gibt 👍

        Schönen Sonntag wünsche ich euch noch.
        Liebe Grüße
        Petra

          1. Doreen, deine Reispfannkuchen und die Gemüsepfanne sind der Hit. Ich habe lediglich etwas mehr als 200g Reis gehabt, aber trotzdem mit den 3 Eiern wie bei dir den Grundteig gemacht. Es war ausreichend. 3 Pfannkuchen sind übrig geblieben. Ich bin so froh eine andere Resteverwertung für Reis gefunden zu haben.
            Vielen Dank für diese Idee.

            Schönen Abend noch
            Petra

          2. Hallo Petra,
            ja, das Rezept ist super wandelbar. Bei uns gab es die Reispfannkuchen auch gerade wieder. Dieses Mal mit cremigem Blattspinat. Auch so lecker.
            Ganz liebe Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar zu Petra Stein Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.