Marzipankuchen aus dem OMNIA Backofen

In Portugal ist das Wetter derzeit ziemlich usselig. Der Himmel grau bis bedeckt, manchmal nass, sehr oft sehr windig. Wenn wir Glück haben, können wir ab Mittags ein paar Sonnenstrahlen erhaschen. Auch wenn es nicht so sein sollte, ein bisschen drückt es auf die Stimmung. Um diese zu erhellen, um Sonne ins Herz und Wärme in den Bauch zu zaubern, habe ich am Montag vormittag spontan ein Kuchen gebacken. Denn Kuchen hilft immer und gegen alles. Das ist so. Das Ergebnis gibt es gleich heute auf dem Blog: Marzipankuchen als Tagretter und Seelenschmeichler.

Marzipankuchen mit Mandelblättchen

Den Marzipankuchen wollte ich eigentlich viel eher backen und hatte das Marzipan dafür schon im blauen Kasten. Die Zubereitung ist easypeasy, der OMNIA heizt ein und so steht das Kuchenglück schnell auf dem Tisch und bringt ein wenig Sonne und viel gute Laune!

Marzipankuchen mit Mandelblättchen, angeschnitten

Denn tatsächlich haben wir nach dem Kuchen backen mit Vanja und Hund Kinu einen ausgedehnten Spaziergang gemacht. Mit bedeckter Sonne im Gesicht und Wind im Rücken. Oder mit Wind von vorn und ganz ohne Sonne. Somit haben wir es nicht mehr geschafft den Marzipankuchen anzuschneiden bevor ich ihn bei Tageslicht ablichten konnte. Essen ohne fotografieren verstößt gegen jede Regel!

Aber am nächsten Tag. Vanja hat am Vormittag extra noch eine Kaffeerunde eingeläutet und wir haben zwischen 2 Regenschauern den Marzipankuchen schnabuliert. So aromatisch! So locker saftig! Diesen Marzipankuchen müsst Ihr backen! Ich werde den auf jeden Fall wieder machen. Oh ja!

Marzipankuchen aus dem OMNIA Backofen

Marzipankuchen

aus dem OMNIA Backofen*

Zutaten
  • 200 g Marzipan
  • 3 Eier
  • 70 g Zucker
  • 120 g Butter, geschmolzen
  • 2 EL Milch
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Tüte Backpulver
  • Mandeln, gehackt od. gestiftet od. gehobelt
Zubereitung
  1. Das Marzipan in kleine Stücke zupfen oder schneiden. Ein Ei hinzugeben und für 2 Minuten mit dem Marzipan vermixen. Entweder mit Elektromixer*Zauberstab, einem handbetriebenen Kurbelmixer* oder einem Schneebesen*.
  2. Danach das 2. Ei für 2 Minuten einrühren und am Schluss das 3.
  3. Fügt anschließend 2 EL Milch, die geschmolzene Butter und den Zucker hinzu und vermischt alles.
  4. Zuletzt gebt Ihr Mehl und Backpulver zur Mischung und hebt es unter, aber nur solange bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist.
  5. Wenn Ihr die Silikonform* verwendet, spült diese mit kaltem Wasser aus. Oder fettet die OMNIA Backform sorgfältig.
  6. Verteilt den Teig in der Form und bestreut ihn mit den Mandeln.
  7. Backt den Marzipankuchen für 40 Minuten auf kleinster Hitze.
  8. Kontrolliert anschließend per Stäbchenprobe dass der Kuchen durchgebacken ist.
  9. Lasst ihn in der Form auskühlen. Stürzt den Marzipankuchen danach in den OMNIA Deckel und von dort auf einen Teller.
  10. Bestreut ihn noch mit Puderzucker, das macht den Kuchen noch hübscher.
3 Stücke Marzipankuchen, angeschnitten

1 Stück blieb vom Marzipankuchen übrig. EIN STÜCK! Das sagt doch alles, oder?!

Deine Doreen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

6 Gedanken zu „Marzipankuchen aus dem OMNIA Backofen“

  1. Hallo liebe Doreen,
    ich freue mich und wundere mich fast jedesmal, wenn von Dir ein neues Rezept einfliegt.
    Nicht aufgefuttertes Marzipan im Adventskalender, usseliges Wetter und das Bedürfnis nach „Belohnungs-Kuchen“ UND …
    dann kommt so mir und dir nichts DEIN Kuchenrezept eingeflogen. Einfach so… einfach einfach … einfach lecker … UND einfach magisch!

    Herzlichen Dank dafür!

    Ich wünsche Dir und Deinem Liebsten Frohe Weihnachten, gute Gesundheit und viel Freude!

    1. Liebe Kerstin,
      habe ein bisschen Gänsehaut bekommen bei Deinen Worten! Vielen Dank für die tolle Nachricht. Auch Dir wunderbare Feiertage und viel Spaß beim Kuchen vernichten!
      Ganz liebe Grüße, Doreen

  2. Hallo,
    Was bedeutet denn 40 Minuten bei kleinster Hitze backen? Welche Temperature in welchem Ofentyp hast du verwendet.
    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Kerstin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.