Low Carb Brötchen aus dem Omnia Backofen

„Interessant“ wäre vielleicht eine gute Bezeichnung für diese Low Carb Brötchen. Denn das sind sie tatsächlich! Da ist gar kein Mehl drin. Trotzdem habe ich am Ende so ein Brötchenerlebnis. Okay, vielleicht ein Vollkornleinsamenbrötchenerlebnis. Aber wer Pumpernickel oder Leinsamenbrot liebt, fühlt sich daran erinnert.

Wenn ich so richtig drüber nachdenke, sind die Low Carb Brötchen sogar ausgesprochen interessant. Sie sind so ganz anders. Ohne irgendwelche Mehle. Mit Flohsamen, Leinsamen, ein bisschen Mandeln, Quark, Frischkäse und Eiern. Auch der Vorkoster mag sie, nachdem er vom Wolkenbrot als ˋBrotˋ jetzt nicht sooo angetan war. Das geht für ihn eher in Richtung Omelett aber hierzu darf ich Brötchen sagen. Danke. Bitte.

Ich finde dieses Mini Low Carb Brötchen sehr handlich. Sie haben so ein Partybrötchen-Format. Die Brötchen lassen sich aufschneiden und normal belegen. Sie zerkrümeln nicht und schmecken nicht komisch. Habe ich bei diesen Low Carb Geschichten alles schon erlebt.

Dir gefallen meine Rezepte und Du möchtest gerne DANKE sagen? Darüber freue ich mich sehr! Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

Wichtig ist, dass Ihr beim Genuss der Brötchen ausreichend dazu trinkt. Flohsamenschalen, Chia Samen und Leinsamen nehmen sehr viel Flüssigkeit auf. Ein schöner Nebeneffekt: Ihr werdet richtig satt. Sowohl durch die Quelleigenschaften der Brötchen also auch durch das Wasser (oder so), was Ihr dazu trinkt. Eine absolute Win Win Situation!

Dieses Rezept findet Ihr ab sofort in dem neuen Kochbuch „OMNIA Leicht & Fit“! Das Buch könnt Ihr bei mir bestellen. Schreibt einfach an kasteninblau@gmail.com. Als Ebook findet Ihr das Kochbuch in der APP „Unterwegs kochen“. Die App könnt Ihr Euch hier kostenlos herunterladen:
Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kitzmedia.unterwegskochen
iOS: https://apps.apple.com/us/app/unterwegs-kochen/id1496735209?ls=1 In dem Kochbuch geht es um bewusste Ernährung. Es geht darum, zu wissen, was in meinem, also Eurem, Essen drin ist. Es ist auf keinen Fall ein Diätbuch! Denn in dem Buch ist Zucker enthalten. Und Mehl. Und Fett. Ich habe mich in dem neuen OMNIA Kochbuch mit diesen 5 Themen befasst: Vollkorn und vollwertig, low carb, proteinreich, vegan und glutenfrei. Was passiert, wenn ich Brot ohne Mehl backe? Was passiert, wenn ich eine Zutat einfach austausche und das Gericht dann low carb oder vegan ist? Wie wird Kuchen und Brot ohne Gluten so richtig lecker? Und wie macht Gemüse wirklich satt und zufrieden? Das alles habe ich ausprobiert und viele sehr köstliche Rezepte sind dabei herausgekommen.

Omnia low carb Rezept: einfache glutenfreie low carb Brötchen

Was ich an diesen low carb Brötchen noch sehr schätze, ist die schnelle Zubereitung. Der Teig braucht nur eine sehr kurze Ruhezeit und nach knappen 30 Minuten Backen habt Ihr schon fertige Brötchen. Find ich gut.

Eure Doreen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

Die low carb Brötchen habe ich bei Assa in Marokko gebacken und mit meinem Smartphone* fotografiert. Gegessen habe ich sie u.a. in Tafraoute (Link). 😉

*Amazon Partner Link

Nach einem Rezept von fructopia.de

Omnia low carb Rezept: einfache glutenfreie low carb Brötchen

8 Gedanken zu „Low Carb Brötchen aus dem Omnia Backofen“

  1. super, wirklich Low Carb… du hast sie ja gebacken, aber ganz ehrlich, ich hätte die Menge Flohsamenschalen mit der Menge Leinsamen getauscht. Bei meinen LowCarb Rezepten ist immer mehr Leinsamen, als andere Samen… Andere Frage, was meinst du zu Paleo?

    1. Leinsamen sind natürlich besser weil sie heimisch sind, da hast Du völlig Recht. Tauschst Du da immer 1:1 aus? Leinsamen sind viel besser verfügbar. Paleo… tja, mir erschließt sich der Sinn dahinter nicht ganz. Ansonsten essen ich eh gern ˋnatürlichˋ und wenig verarbeitet aber verwende eben auch mal Zucker odere Joghurt oder so. Liebe Grüße!

  2. Bei dem Rezept würde ich 1:1 austauschen. Leinsamen bringt auch mehr Volumen. Ich übergieße ihn auch mit heißem Wasser und lasse ihn 5 Minuten quellen, bevor ich ihn weiterverarbeite. Musst nur gucken, dass dann der Teig nicht zu flüssig wird. Mandelmehl, Buchweizenmehl und Bananenmehl ist guter Ersatz für Weizenmehl, voll LC.
    Ich schick dir eine e-mail….

  3. Liebe Doreen,

    wir stehen kurz vor der Abfahrt nach Skandinavien und ich wollte dein tolles Rezept für die Low-Carb Brötchen mitnehmen in unseren Bulli. Hab es nicht gespeichert gehabt und nun ist es nimmer da 🙁

    Würdest du es mir zukommen lassen?

    Schonmal ein dickes Danke

    1. Liebe Sandra,
      das Rezept für die Low Carb Brötchen findest Du nun im Buch „Brot backen mit dem OMNIA“. Das Buch gibt es auch als E-Book in der App „unterwegs kochen“. Habt einen wundervolle zeit in Skandinavien!
      Liebe Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar zu doreen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.