Lemonies / Zitronen Brownies aus dem OMNIA Backofen

Ich finde die Bezeichnung „Zitronen Brownies“ für Lemonies eigentlich sehr verwirrend. Weil schokoladig ist an den Lemonies ja mal gar nichts. Für mich wäre die Bezeichung Zitronen Blondies viel passender allerdings sind Brownies eben bekannter. So kannst Du Dir kannst vielleicht besser vorstellen, was Dich erwartet wenn Du genussvoll in die Lemonies beißt.

ein halber Lemonies Kuchen und abgeschnittene Lemonies, die durcheinander auf weißem Backpapier liegen. Mit einer halben Zitrone.

Was Lemonies & Brownies gemeinsam haben

Lemonies werden mit Brownies und Blondies verglichen weil sie einiges gemeinsam haben. Bis auf die Schokolade. Sie sind ähnlich ˋfudgyˋ wie Brownies. Also weich und vielleicht sogar etwas knatschig, wenn Du weißt was ich meine.

Auf einem mit weißem Backpapier ausgelegtem Teller sind ein halber Lemonies Kuchen und abgeschnittene Lemonies, die aufgereiht den Kreis des Kuchens schließen. In der Mitte des Kuchens liegt eine halbe Zitrone.

Es kommt kein Backtriebmittel in die Zitronen Brownies. Sie werden nicht ganz durchgebacken. Außerdem werden Lemonies in kleinerem Dosen genossen als normaler Kuchen. Der Teig ist eben sehr dicht.

Klicke HIER für Danke sagen: 1€ mit Paypal in meine Kuchenkasse stecken.

Was ist der Unterscheid zwischen Lemonies & Brownies?

Im Gegensatz zu Brownies haben Lemonies ein herrlich frisches zitroniges Aroma. Das ist wirklich richtig fruchtig gut! Dazu kommt, dass die Zitronenbrownies superschnell zusammengerührt sind. Alles, was Du brauchst, ist ein Topf und ein Schneebesen. Hast Du beides? Dann gehtˋs los:

Lemonies - Zitronenbrownies aus dem OMNIA Backofen

Lemonies

aus dem OMNIA Backofen*

Zutaten
  • 2 Bio Zitronen
  • 160 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 EL Vanillearoma
  • 3 Eier
  • 170 g Mehl

Für den Zuckerguss

  • 100 g Puderzucker
  • 15 ml Zitronensaft
Zubereitung
  1. Reibe die Schale der Zitronen mit einer feinen Reibe ab. Du brauchst 3 Esslöffel. Presse den Zitronensaft aus. Davon brauchst Du 50 ml für den Teig und 15 ml für den Zuckerguss.
  2. Gib die Butter in einen kleinen Topf und schmelze sie.
  3. Lasse sie ein wenig abkühlen und füge nun Zucker, Zitronenschale und Vanillearoma hinzu. Mixe alles mit dem Schneebesen gründlich durch. Gib nun die Eier hinzu und rühre sie unter.
  4. Am Ende rührst Du das (im Idealfall gesiebte) Mehl unter.
  5. Du brauchst die beschichtete OMNIA Backform* nicht mit Backpapier auslegen. Das habe ich nur der Optik halber für die Fotos gemacht. Leicht einfetten solltest Du die Form aber da der Teig feucht ist. Du kannst natürlich auch die Silikonform* verwenden.
  6. Fülle den Teig ein, streiche ihn glatt und backe die Lemonies für 2 Minuten auf hoher Hitze und für 25 Minuten auf kleiner Hitze. Lasse sie anschließend noch 10 Minuten im OMNIA Backofen ruhen.
  7. Stürze nun den Kuchen und lasse ihn auskühlen.
  8. Für den Zuckerguss verrührst Du den Puderzucker mit dem Zitronensaft und verteilst diesen auf den Lemonies.
  9. Ist der Zuckerguss fest, teile den Kuchen in kleine Stücke und genieße sie!
Lemonies mit Zuckerguss im Anschnitt von der Seite

Der Vorkoster hat mich hier ehrlich überrascht. Eigentlich ist er kein Freund von Zitronenkuchen aber die Lemonies hat er förmlich inhaliert und dabei so zufriedene Brummgeräusche von sich gegeben. Bestes Kompliment, oder?

Deine Doreen

VERPASSE KEINEN REZEPT MEHR! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

Rezeptidee von hier.

3 Gedanken zu „Lemonies / Zitronen Brownies aus dem OMNIA Backofen“

  1. also bis auf das loch
    sieht des machwerk dem guten alten amerikaner
    aus DDR-zeiten nicht sehr unähnlich 🙂
    gut dieser hatte kein loch und war nich sauer
    ne tolle idee was du da mal wieder am start hast 🙂
    aber wenn des ding so in hellgelb daherkommt
    wieso nennst du ihn braunie ?
    tscha denn wird wohl mein besuch am sonntag sauer
    :))) :)))
    den dies machwerk gibbed zum kaffeetrinken !

    1. Die Antwort auf die Brownie Frage findest Du im Text… Ansonsten: jap, Amerikaner stehen schon lange auf der Liste, mal schauen wann sie dran kommen…

      1. AAAAhhja
        wer lesen kann ich klar im vorteil :)) :)) :))
        also ich find den begriff blondie jetzt nich abwertend
        du solltest die biester ruhig so nennen dürfen/müssen
        üsch bün ja auch blond
        wenn auch inzwischen friedhofsblond kicher kicher
        aber hee ich bin BLOND und ich steh dazu
        wir werden sehen wie der saure zuckerguß am sonntag ankommt
        ich kann die aber ehh nich leiden von daher isses mir egal :)) :)) :))
        keine sorge die lesen weder hier noch in bellas blog
        und hier wird gegessen was aufn tisch kommt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert