Cafe Bombon helado

Der Sommer ist in Deutschland in die Fortsetzung gegangen. Vielleicht freut es Euch, vielleicht habt Ihr nun aber auch genug vom Sommer. Ich freue mich auf jeden Fall, denn so kann ich Euch noch etwas Kaltes servieren! Eine abgewandelte Spezialität aus Spanien: Café Bombon helado.

Vorher möchte ich aber noch ein großes blaues DANKE sagen für Eure vielen Bestellungen über meinen Amazon Link sagen. Ihr seid die Besten! 🙂Aus Spanien: cafe Bombon helado

Cafe Bombon ist ein Espresso auf gezuckerter Kondensmilch im Glas. Normalerweise wird dieser in Spanien heiß serviert, mit angewärmter gezuckerter Kondensmilch, in einem vorgewärmten Glas und ohne kalten Milchschaum. Aber im Sommer darf schon mal ein Eiswürfel mit von der Partie sein.

Aus Spanien: cafe Bombon helado

Die Idee stammt aber nicht von mir, sondern von Zorra. Das Rezept habe ich auf ihrem Blog Kochtopf.me gefunden und so wuchs in mir das dringende Bedürfnis, diesen spanischen Kaffee nachzubauen.

Es war im Juni diesen Jahres. Der blaue Kasten besucht den Norden von Spanien und somit steht die schöne Stadt Leon auf dem Plan. Und wie es im Juni nun mal vorkommt, es war richtig warm. Nach dem Stadtbummel hatten wir große Lust auf etwas Kaltes mit viel Koffein. So kam mir Zorras Rezept wieder in den Sinn. Der Cafe Bombon helado war ruckzuck zubereitet und wir genossen Sonntags auf dem leeren Parkplatz im Universitätsgelände von Leon unsere Kaffeespezialität.


Du möchtest kein Rezept mehr verpassen?

Dann folge mir auf Facebook! (Link)

Gezuckerte Kondensmilch* gehört eh zum Dauervorrat im blauen Kasten. Eiswürfel sind immer greifbar im Sommer und kalte Milch schäume ich täglich auf. Denn ein Cappuccino mit kalter Milch ist mein Alltagskaffee. Das geht superschnell mit dem Zauberstab, von dem ich Euch schon oft berichtet habe.

Cafè Bombòn helado

1 Portion

Zutaten
  • 1 kleines Glas, am besten vorgekühlt im Kühlschrank
  • 1 Espresso aus dem Mokkakocher*
  • 1 Esslöffel gezuckerte Kondensmilch, aus dem Kühlschrank
  • 1 Eiswürfel
  • kalte Milch, aus dem Kühlschrank (Je kälter die Milch ist, desto fester wird der Schaum. )
Zubereitung
  1. Breitet in einem Mokkakocher wie gewohnt einen Espresso zu.
  2. Schäumt die Milch auf. Mit dem Zauberstab* geht das so: Gießt 2 – 3 Fingerbreit Milch in eine Bechertasse. Nehmt den Zauberstab mit Schlagscheibe und stellt ihn gerade hinein. Kippt den Stabmixer nun leicht an und zieht ihn langsam nach oben. Bewegt ihn hoch und runter bis der Milchschaum die gewünschte Konsistenz erhält.
  3. Gebt den Eiswürfel in das kalte Glas.
  4. Verteilt darauf 1 EL gezuckerte Kondensmilch darauf.
  5. Gießt den Espresso hinein und toppt das Ganze mit etwas Milchschaum.
  6. Serviert Eure kalte Kaffeekreation mit einem kleinen Löffel zum Umrühren und genießt sie sofort!

Aus Spanien: cafe Bombon helado

Mit der süßen Milch entfällt der Keks zum Kaffee und so geht es mit Zucker- und Koffeinkick gleich weiter!

Eure Doreen

P.S. Den Cafe Bombon könnt Ihr natürlich auch warm genießen. Dann einfach den Eiswürfel weglassen und die Zutaten nicht kühlen.

Kalter Kaffee ist im Sommer ein leckeres Thema im blauen Kasten. Ich bereite ihn nach der Kalt-Brüh-Methode zu, so wie hier beschrieben. Da wir gerade beim Thema Erfrischung sind: Hier findet Ihr all meine einfachen Rezepte für selbst gemachte Eiscreme. Das klappt super im Wohnmobil!

Die Fotos vom süßen Cafe Bombon helado sind auf dem Universitätsparkplatz in Leon (Link) entstanden.

*Amazon Partner Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.