Bananen-Walnuss-Brot

Es gibt da solche Tage… da tut man ganz viel und schafft und hat am Ende das Gefühl irgendwie nix getan zu haben… Oder es nervt einen alles nur… Boah, was geht mit der ständige starke Wind grad auf den Geist! Ja, solche Tage gibt es auch im Wohnmobil-Alltag. Alles doof!
Was hilft? Ins Bett verkriechen, ganz eng an den Vorkoster kuscheln, einen guten Film gucken und dabei ein Stück von diesem wundervollen Kuchen essen. Oder zwei. Ja, mit Krümeln im Bett!

Das Bananen-Walnuss-Brot schmeckt fruchtig, nussig, hat ein wirklich tolles Aroma und durch die Nüsse einen guten Biss.
Einfach ein richtig guter Kuchen!
Nachbacken wird unbedingt empfohlen!!!

Das Schöne: Bananen und Walnüsse gibt es überall! Egal ob Marokko, Portugal, Spanien, Frankreich oder Deutschland. Und wenn es keine Walnüsse gibt, nehmt Ihr eben Erdnüsse, Mandeln oder Cashews. Geht alles, schmeckt alles! Gemischt sicher auch! Bananenbrot http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Bananen-Walnuss-Brot

für den Omnia-Backofen

Ihr braucht:

  • 3 reife Bananen
  • 346g Mehl
  • 1/4 TL Natron
  • 1TL Backpulver
  • 115g Butter
  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 1TL Vanille-Aroma
  • 160ml Buttermilch
  • 120g Walnüsse

Die Butter schmelzt Ihr und lasst sie abkühlen.
In einer Schüssel vermischt Ihr das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver.

Bananenbrot http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de1 Banane schneidet Ihr längs in 3 Scheiben – das ist Eure Deko. Die anderen beiden Bananen zerquetscht Ihr mit einer Gabel – bei mir ergab das 234g Bananen-Muß.

Die Eier schlagt Ihr mit dem Zucker in einer separaten, großen Schüssel auf bis eine helle flaumig-schaumige Masse entsteht.

In diese Eiermasse rührt Ihr die geschmolzene Butter, das Vanillearoma und die zerquetschten Bananen.

Nun kommt abwechselnd nach und nach die Mehlmischung und die Buttermilch hinzu. Bitte rührt nur so lange bis sich alles gut verbunden hat – also so kurz wie möglich! Am Ende hebt Ihr noch die Walnüsse, die ich einfach nur mit den Händen in grobe Stücke zerbrochen habe,  unter den Teig.

Fettet Eure Omnia-Backform gut ein und streut sie mit Mehl aus. Füllt den Teig hinein. Für die Deko kommen nun die 3 langen Bananenscheiben zum Einsatz: Legt diese mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig und drückt sie etwas an.
Jetzt kommt der Deckel auf die Form. Den schwarzen Untersatz stellt Ihr den Herd, entzündet die Flamme, richtet den Untersatz mittig aus und setzt dann Form und Deckel darauf. Für 2 Minuten heizt Ihr den Kuchen auf höchster Flamme an und backt ihn dann für 60 Minuten auf der kleinsten fertig.

Bevor Ihr den Herd dann ausstellt, macht unbedingt vorher eine Stäbchenprobe: am Stäbchen darf kein Teig mehr kleben, sonst braucht der Kuchen noch 5-10 Minuten länger auf dem Herd.

Das Bananenbrot stürzen und auskühlen lassen.Bananenbrot http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Noch ein kleiner Tipp: ich fand mein Bananenbrot etwas zu hell (bis auf die eine Stelle, wo ein Stück Banane schwarz verkohlt ist…) und habe mit der Lötlampe ganz vorsichtig nachgeholfen (wie gesagt, die eine schwarze Stelle gab es schon vorher!) .

Pur oder mit Schlagsahne zum Kaffee oder Frühstück oder auch zwischendurch genießen!

Alles wird gut!

Eure Doreen

6 Gedanken zu „Bananen-Walnuss-Brot“

  1. Kann man sich gar nicht vorstellen, dass es im Wohnmobil doofe Tage gibt. 😉 Aber schön, dass du einen solch guten Tröster gefunden hast. Danke fürs Mitmachen und für das weltbeste!!! da fühl ich mich doch gleich ein paar Zentimenter grösser. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.