Oreo Cheesecake aus dem OMNIA Backofen

Okay. Also. Ich sag es wie es ist. Es gibt keinen Kuchen, den ich lieber mag als meinen American Cheesecake. Punkt. Jetzt aber muss dieser eventuell ein bisschen auf dem oberen Treppchen rutschen damit der Oreo Cheesecake noch daneben noch Platz hat. Die passen da auch zu zweit hin, oder?!

1 Stück Oreo Cheesecakevon der Seite. Eine Hand sticht mit einer Kuchengabl von oben in das Kuchenstück hinein.

Du bist ein Oreo Fan? Dann backe diesen Oreo Cheesecake. UNBEDINGT!

Dir sind Oreo Kekse eigentlich zu süß? Dann backe diesen Oreo Cheesecake. UNBEDINGT!

2 durchsichtige Kuchenteller. auf dem obereren 3 Stücke Oreo Cheesecake.auf dem unteren 2 Stücke Oreo Cheesecake und 1 Kuchengabel. als Tischdecke ein gerafftes schwarzes Leinentuch mit kleinen weißen Olivenblüten, die vom Baum heruntergefallen sind.

Denn, zugegeben, ich mochte Oreo Kekse immer sehr. Besonders zu der Zeit, wo es sie nur ganz selten in Deutschland gab. Wahrscheinlich deswegen? Heute mag ich vor allem die Schokokekse weil die Füllung ist mir eigentlich zu süß. Aber dieser Oreo Cheesecake ist perfekt, denn ich schmecke außen vor allem die leckeren Schokoladen Kekse. Innen liebe ich die Füllung auch Quark und Frischkäse mit einer ausgewogenen Mischung aus Süße und Frischkäsearoma.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über deinen unterstützenden Beitrag. Nur so kann ich weiter für alle – frei verfügbar – produzieren. Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

Oreo Cheesecake von oben

Ich habe nicht nur außen sondern auch noch Oreo Kekse in die Füllung getan. Du bekommst also bei diesem Oreo Cheesecake die volle Keksdröhung!

Köstlicher OREO Cheesecake aus dem OMNIA Backofen

Oreo Cheesecake

aus dem OMNIA Backofen*

Zutaten
  • 33 Oreo Kekse (o. ä.): 18 Kekse für den Boden, 10 Kekse für die Füllung, 5 Kekse für das Topping
  • 25 g Butter oder Margarine
  • 500 g Quark oder Ricotta
  • 300 g Frischkäse
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 3 Esslöffel Stärke
  • 3 Eier
Zubereitung
  • Für den Boden vom Oreo Cheesecake müssen die 18 Oreo Kekse (inkl.Füllung) zu Krümeln werden. Das kannst Du entweder mit einem Mörser machen. Oder alle Kekse in eine Gefriertüte füllen, oben fest zu halten und dann mit einer Flasche darauf hauen bis alle zerbröselt sind. Ich habe es mit dem Zerkleineraufsatz* von meinem ESGE Zauberstab* gemacht. So etwas gibt es auch ohne Strom*.
  • Schmelze das Fett und mische es mit den Kekskrümeln.
  • Verwende am besten die Silikonform* in der OMNIA Backform.
  • Fülle die Kekskrümel hinein und drücke sie mit einem Löffel oder den Fingern fest. Forme dabei auch einen Rand.
  • Gib alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel und verquirle sie zu einer homogenen Masse.
  • Zerbrich die 10 Oreo Kekse für die Füllung und hebe sie unter die Käsemasse.
  • Fülle die Frischkäsemasse auf den Teig und streiche sie glatt.
  • Zerbrich die restlichen 5 Oreo Kekse und verteile sie auf der Frischkäsemasse.
  • Back Deinen Oreo Cheesecake für 2 Minuten auf hoher Hitze und anschließend für 70 Minuten auf der kleinsten.
  • Lass den Oreo Cheesecake unbedingt in der Form auskühlen ehe Du in herausholst.
  • Der Oreo Cheesecake sollte für mindestens 3 Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank stehen. Wenn Du Platz hast, belasse den Käsekuchen in der OMNIA Form und stelle ihn in den Kühlschrank. Wenn nicht stürze den ausgekühlten Kuchen zuerst in den Deckel, dann auf einen Teller. Schneide ihn in Viertel, die Du dann im Kühlschrank aufbewahrst.
  • Der Oreo Cheesecake wird im Kühlschrank fest und schmeckt uns leicht gekühlt am besten.
Oreo Cheesecake im Anschnitt. Im Hintergrund hohes Gras, ein Olivenbaum und blauer Himmel

Der Vorkoster tänzelte freudig um mich herum als ich den Oreo Cheesecake unfallfrei aus seiner Form befreien wollte. Da der Kuchen nicht am Stück in unseren Campingkühlschrank passt, musste er zerteilt werden. Natürlich fielen dabei Kostprobenstücke für den Vorkoster und mich ab. Aber, ehrlich, erst nach der Ruhezeit im Kühlschrank war der Oreo Cheesecake von Konsistenz und Geschmack her perfekt! Es lohnt sich also!

Deine Doreen

Oreo Cheesecake von oben, daneben ein kleiner Teller mit 2 Kuchenstücken wobei eines auf der Seite liegt.

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

5 Gedanken zu „Oreo Cheesecake aus dem OMNIA Backofen“

  1. ööhm und wieviele
    packungen oreo brauchen wir da ?
    also wieviele von die biester sind inne packung drin ?
    antworte bitte schnell
    der ronny is auf shoppingtour
    und ich behüte weil ich ja ned mitdarf
    de datenverarbeitungsmaschine hier 🙂
    ich fax ihm denn gleich de präzisierte einkaufsliste 🙂
    gruß bella 🙂

    1. öhm, das lässt sie so nicht sagen… dat kommt darauf an was für Packungen er kaufst. Das variiert. Es gibt welche mit 20 Stück. Die Rollen haben wohl weniger. ach, lass den Ronny mindestens 3 Packungen kaufen, dann sollte das klappen 😉

      1. OOOkei
        fax is raus
        wenn was über is müßt ihr zwei beiden des denn aber essen 🙂
        üsch darf ja ned soviel kakao 🙁
        gruß bella 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert