One Pot Apfelkuchen aus dem Omnia Backofen

Ja, wie jetzt One Pot? Für ˋnen Apfelkuchen? Was ist denn das jetzt? Ganz einfach: das ist maximale Geschirrreduzierung mit drei rrr! Der Teig wird im Omnia Backofen gerührt, gebacken und gegessen. Alles, was dabei dreckig wird: der Omnia bzw. die Silikonform, der Schneebesen und ein Messer. Minimaler Aufwand für maximalen Geschmack bei diesem One Pot Apfelkuchen! Und der schmeckt wirklich richtig gut!

Apfelkuchen aus dem Omnia Backofen. Einfaches und schnelles One Pot Rezept. Vegan, locker und saftig.

Mich hat es einfach gereizt ein One Pot Kuchenrezept mal auszupobieren und es klappt wirklich gut. Das Rühren geht in einer Schüssel besser als in der Omnia-Form aber wenn Ihr hier etwas vorsichtig seid und schaut, dass sich alles gut verbindet, passt das schon.

Apfelkuchen aus dem Omnia Backofen. Einfaches und schnelles One Pot Rezept. Vegan, locker und saftig.

Das Rezept für den One Pot Apfelkuchen ist vor allem für all diejenigen, die mit minimalem Gepäck reisen. Menschen, die wenig Platz und Geschirr haben. Oder einfach für Leute, die zu faul für den Abwasch sind. Soll es geben.

m

Einen Teil der Äpfel habe ich unter den Teig gehoben und einen Teil oben drauf gelegt und etwas angedrückt. Der One Pot Apfelkuchen duftet unbeschreiblich gut und schmeckt nach Bratapfel! Der Kuchen ist superschnell zusammengerührt und macht jeden sehr glücklich!

One Pot Apfelkuchen

Zutaten
  • 5 Äpfel
  • Zitronensaft einer halben Zitrone
  • 400 g Mehl
  • 1 Tüte Backpulver
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 225 ml Apfelsaft / Milch / Wasser
  • 120 ml Sprudelwasser
  • 80 ml Öl (Raps, Sonnenblume, mildes Olivenöl)
Zubereitung
  1. Entkernt die Äpfel und schneidet sie in Würfel. Wenn Ihr möchtet könnt ihr sie vorher schälen, ich habe das nicht gemacht. Beträufelt die Äpfel mit Zitronensaft einer halben Zitrone.
  2. Mischt die trockenen Zutaten in der Omnia Form (mit Silikonform*).
  3. Gebt nun Saft, Sprudelwasser und Öl hinein und verrührt alles. Das geht sowohl mit dem Schneebesen* also auch mit einem Elektromixer*.
  4. Hebt die Hälfte der Äpfel unter. Legt die restlichen Apfelwürfel auf den Teig und drückt sie etwas an.
  5. Backt den Apfelkuchen für 70 Minuten auf kleiner Flamme. Wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleibt, ist er fertig. Ansonsten backt ihn noch für weitere 10 Minuten.
  6. Lasst Euren Apfelkuchen in der Form auskühlen bevor ihr ihn stürzt oder herauslöst.
Apfelkuchen aus dem Omnia Backofen. Einfaches und schnelles One Pot Rezept. Vegan, locker und saftig.

Ich finde es übrigens grandios Kuchen mit Öl und ohne Eier zu backen. Ich habe den Eindruck, diese sind noch schneller gemacht und schmecken immer locker lecker!

Eure Doreen

Apfelkuchen aus dem Omnia Backofen. Einfaches und schnelles One Pot Rezept. Vegan, locker und saftig.

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

*Affiliate Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

An apple a day…

4 Gedanken zu „One Pot Apfelkuchen aus dem Omnia Backofen“

  1. Hallo Doreen
    Der Kuchen sieht super lecker aus! Ich werde ihn später nachbacken.
    Danke und. Ein schönes Wochenende
    Gruß aus Belgien
    Barbara
    Ps ich bekomme Deine Newsletter schon

    1. Liebe Barbara,
      der Kuchen stand während er Auskühlzeit direkt neben mit auf dem Tisch und hat dabei so wunderbar nach Bratapfel gerochen. Da dann eh jeder Widerstand zwecklos ist, MUSSTE ich quasi schon mal naschen 😉
      Liebe Grüße aus Portugal nach Belgien, Doreen

  2. Hallo liebe unbekannte Doreen,
    rate mal was bei mir im Omnia brutzelt … 🙂

    Obwohl gerade darin ein russischer Zupfkuchen gebacken wurde, konnte ich nicht widerstehen und sehe auch kein Problem darin, dass gleich zwei verschiedene Kuchen verputzt werden können 😉

    Danke für das Rezept und viele liebe Grüße
    aus dem Schnee!
    ?Kerstin

    1. Ach liebe Kerstin, darin sehe ich auch überhaupt kein Problem. Eigentlich nur Vorteile. 2 Kuchen sind immer besser als 1 Kuchen! Vor allem wenn beide so lecker sind: Immer abwechselnd 1 Stück Zupfkuchen, 1 Stück Apfelkuchen.
      Sonnige Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.