Der Marzipan-Käsekuchen von oben in der typischen OMNIA-Ringform. Er leige tauf einem blau-weiß gemusterten Teller, der auf einem weißen zerknitterten Tuch steht.

Marzipan-Käsekuchen aus dem OMNIA Backofen

Ich habe echt meine alles entscheidene Geheimzutat für einen cremigen Käsekuchen gefunden. Diese ist nicht Marzipan. Der ist für den Geschmack da und ich muss sagen, diese Aufgabe erfüllt er richtig gut! Ich war da, ehrlich gesagt, ein klein wenig unsicher, aber Marzipan im Käsekuchen ist wirklich köstlich. Deswegen haben wir gleich mal den halben Marzipan-Käsekuchen aufgegessen. Und ja, ich habe mehr davon gegessen als der Vorkoster.

Ein gebl sticht von oben in ein Stück Marzipan-Käsekuchen, das sich auf einem kleinen hellblauen befindet. Aufnahme von der Seite mit Licht und Schattenspiel.

Schlechte Nachricht: der Marzipan-Käsekuchen schmeckt nach einer Nacht im kühlschrank noch besser. So habe ich ihn nach dem Backen auskühlen lassen (draußen, im Schatten, auf dem linken Vorderreifen vom blauen Kasten passt die Omniabackform mit Deckel gerade so zwischen) und in den Kühlschrank gestellt. Ohne Anschnitt, ohne Vorkosten. Ich war so stolz auf mich dass ich das geschafft habe. Das ist dieses Erwachsen sein, von dem immer alle reden.

Der Marzipan-Käsekuchen in Nahaufnahem von der Seite.

Jetzt willst Du noch die Geheimzutat wissen, oder? Es ist Sojajoghurt. Der kam neben Skyr in den Marzipan-Käsekuchen. Ich hatte schon bei meinem Schokokäsekuchen aus Sojajoghurt festgestellt, dass dieser sensationell cremig ist und noch ein wenig experimentiert. Wenn Du cremigen Käsekuchen magst ist Sojajoghurt deine neue Lieblingszutat!

Cremiger Marzipankäsekuchen aus dem OMNIA Backofen. Das Rezept ist für dich auch meinem Blog.
2x klicken

Marzipan-Käsekuchen

aus dem OMNIA Backofen*

Zutaten

  • 200 g Margarine
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 200 g Marzipan, gekühlt
  • 500 g Skyr
  • 300 g Sojajoghurt
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 4 kleine Eier
  • 40 g Stärke oder 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • gehackte Mandeln

Zubereitung

  • Gib alles Zutaten für den Teig in eine Schüssel und verknete sie.
  • Bei Käsekuchen verwende ich gerne die Silikonform* im OMNIA Backofen. Spüle diese mit kalten Wasser aus und lege sie in die Backform.
  • Verteile den Teig auf dem Boden, in der Mitte und am Rand. Stelle die Form in den Kühlschrank während Du die Füllung für den Marzipan-Käsekuchen zubereitest.
  • Reibe für die Füllung das Marzipan. Das klappt am besten wenn es kalt ist. Alternativ hackst du es mit einem Messer klein.
  • Verrühre das Marzipan mit Skyr, Sojajoghurt und den Zuckern. Gib die Eier und die Stärke hinzu und rühre sie unter.
  • Verteile die Füllung auf dem Boden und bestreue sie mit gehackten Mandeln.
  • Backe den Marzipan-Käsekuchen für 60 Minuten auf kleiner Hitze.
  • Lasse den Kuchen komplett auskühlen und stelle ihn für mehrere Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank. Ich hasse das auch zu warten aber der Marzipan-Käsekuchen schmeckt danach wirklich noch ein bisschen besser.
Der angeschnittene Marzipan-Käsekuchen von oben. Auf einem kleinen hellblauen Teller liegt ein Stück Käsekuchen. Eine Gabel hat ein Stück abgetrennt, diese liegt auch auf dem Teller.

Es könnte sein, dass ich Sojajoghurt jetzt immer vorrätig habe. Nur für den Fall.

Deine Doreen

*Partner Link: mehr Infos findest Du hier.

WERDE ALS ERSTES über neue Rezepte informiert und verpasse keines! Abonniere jetzt meinen Newsletter:

2 Gedanken zu „Marzipan-Käsekuchen aus dem OMNIA Backofen“

  1. hmmmmm
    Wie ich euch kenne, ist schon alles verspeist….ich hätte sonst gesagt, ich mache mich gleich einmal auf den Weg zu euch

    LG Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert