Gefüllte Pide = Türkische Pizza – Schiffchen aus dem Omnia Campingbackofen

Es könnte sein, dass wenn Ihr „Pide“ in der Türkei bestellt, ein normales Fladenbrot serviert bekommt. Ich aber verstehe unter „Pide“ diese Pizza – Schiffchen mit etwas Füllung. Genau genommen sind das wohl aber „Kiymali Pide„. Wir nehmen es aber nicht so genau, stimmtˋs ?

Pide im Omnia Backofen backen

Was unterscheidet Pideteig von einem Pizzateig?

Pideteig ist eindeutig fluffiger und feuchter. Er erinnert an den amerikanischen Pan – Pizzateig. Dies kommt zum einen durch die Zugabe von Joghurt und zum anderen durch Öl. Das macht den Rand auch ohne Belag besonders lecker!

Pide im Omnia Backofen backen

Denn der Vorkoster hatte beim Anblick seiner Pide Bedenken, dass das Verhältnis von Teig und Füllung nicht passt. Dann war er total überrascht wie lecker der Rand allein schon schmeckt. 🙂 „Der ist ja fluffig und gar nicht trocken!“ Also war sein Urteil gesprochen und ich zufrieden. So dürft Ihr nun ans Werk schreiten und Pide im Omnia backen.

Dir gefallen meine Rezepte und Du möchtest gerne DANKE sagen? Darüber freue ich mich sehr! Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

Für die Verzierung am Rand habe ich Schwarzkümmel verwendet. Bekommt Ihr diesen nicht, könnt ihr aber auch gerösteten Sesam nehmen oder lasst die Körner einfach weg.

Pide im Omnia Backofen backen

Die Füllung wollte ich auf keinen Fall überladen, schließlich wird Pide in der Türkei oft nur als Käsepide, also nur mit geschmolzenem Käse serviert. Ein bisschen mehr durfte es aber schon sein. So habe ich mildes Ajvar und getrocknete Tomaten dazu kombiniert. Gibt es schließlich beides auch in der Türkei und hat wunderbar harmoniert.

Pide im Omnia Backofen backen

Die Form

Die erste Pide habe ich auf der Arbeitsfläche befüllt. Nur war es dann etwas schwierig sie unfallfrei in die Omnia Form zu heben. Ich konnte zwar in der Form nachjustieren aber es war eher semioptimal. Besser ist es den Teig auf der Arbeitsfläche auszurollen, ihn in die Form zu legen und dort zu füllen. Das hat bei den anderen beiden Pide super funktioniert. Deswegen unterscheidet sich die eine Pide optisch auch etwas von den anderen beiden ;).

Gefüllte Pide

aus dem Omnia Camping Backofen

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Trockenhefe
  • 110 ml Wasser, lauwarm
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 EL Joghurt
  • 1 EL Öl

Für die Füllung

  • 6 EL mildes Ajvar (z.B. dieses* oder selber machen)
  • 150 g geriebener Käse
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Schwarzkümmel oder Sesam für den Rand
Zubereitung
  1. Vermischt alle Zutaten für den Teig und verrührt ihn mit einer Gabel. Knetet den Teig mit den Händen bis er geschmeidig und weich ist. Der Pideteig ist etwas feuchter und fettiger. Mehr Tipps zum Hefeteig findet Ihr in diesem Beitrag.
  2. Legt die Teigkugel in eine Schüssel, deckt diese mit Deckel, Folie oder einem feuchtem Geschirrtuch ab. Lasst den Teig für 1 Stunde aufgehen.
  3. Schneidet die getrockneten Tomaten quer in Streifen.
  4. Teilt anschließend die Teig in 3 gleiche Stücke und formt diese zu Kugeln.
  5. Bemehlt Eure Arbeitsfläche. Rollt jeden Teigling oval zu einem länglichen Fladen aus, sodass alle 3 gut in die Omnia Form passen.
  6. Gebt die Silikonform in die Backform Legt den 1. Fladen so hinein, dass er an den Rändern hochsteht. Verstreicht 2 EL Ajvar, lasst an den Enden 2 cm frei. Darauf gebt Ihr nun 50 g gerapselten Käse. Klappt den hochstehenden Rand nach innen und verzwirbelt die Enden. Die Form sollte an Schiffchen erinnern.
  7. Verfahrt mit den anderen beiden Teigfladen ebenso. Auf den Fotos oben habe ich das für Euch dokumentiert. Verteilt am Schluss noch die getrockneten Tomaten auf den Schiffchen.
  8. Backt Eure Pide für 20 Minuten auf mittlerer Flamme.
  9. Lasst sie nach der Backzeit noch 5 Minuten im Ofen ruhen. Die Füllung sackt beim Abkühlen etwas ein.
  10. Traditionell werden die gefüllten Pide nun quer in Streifen geschnitten serviert.
Pide im Omnia Backofen backen

Der Kommentar vom Vorkoster nachdem er fertig war: „Das schmeckt sehr gut.“

Passt also.

Eure Doreen

Pide im Omnia Backofen backen

Die Bilder der Türkischen Pide aus dem Omnia Backofen sind am Fluss Mino in der Nähe der spanischen Stadt Tui in Galcien (Link) mit meinem Smartphone Samsung S8* entstanden.

*Amazon Partner Link

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

Kennst Du schon mein neues Buch für den Omnia Backofen? Das ist so süß geworden: 🙂

Mit einem Klick auf das Bild erfährst Du mehr!

3 Gedanken zu „Gefüllte Pide = Türkische Pizza – Schiffchen aus dem Omnia Campingbackofen“

  1. Hallo Doreen, das ist ja wieder Verführung pur. Hört sich mega lecker an. Da braucht es wirklich nicht viel. Der Gaumen wird sich freuen. Vielen Dank für die Übermittlung des köstlichen Rezeptes. Yamyam.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Petra

    1. Hallo Petra,
      wie lieb! Ich danke Dir von Herzen! 🙂
      Ich verführe Euch gern mit meinen Rezepte zum Nachbacken und -kochen…
      Habt viel Freude dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.