Biskuitkuchen ohne Backen

So wie das letzte Jahr endete beginnt das neue: mit einem Dessert. Zugegeben: ich hatte und habe Schwierigkeiten mit der Namensgebung. Ist es ein Kuchen? Ist es ein Dessert? Eine Biskuitrolle? Oder einfach nur ein leckeres Dings? Letztendlich nenne ich das hier Biskuitkuchen mit Schokolade und Orange. Oder doch lieber Schokobiskuitkuchen mit Orange? Ich sollte einen Namen haben bevor ich so einen Kuchen zubereite… Willkommen bei den verzweifelten Momenten einer Foodbloggerin.

Biskuitkuchen mit Orange und Schokolade. Ohne Backen. Tiramisukuchen

Aber ich wollte diesen Kuchen nun einmal machen und die Problematik mit dem Namen kam mir tatsächlich erst jetzt in den Sinn. Jetzt, wo ich hier sitze und das Rezept dazu aufschreiben will. Ein Rezept wofür? Für Kuchen… Biskuitkuchen… ohne backen… mit Schokolade und Orange. Ist jetzt halt so.

Biskuitkuchen mit Orange und Schokolade. Ohne Backen. Tiramisukuchen

Gefüllt habe ich ihn mit der schokoladigsten Schokoladencreme ever. Den fruchtigen Teil übernimmt eine dezent herbe Orangenmarmelade, zusätzlich noch Orangensaft. Dass Schokolade und Orange verdammt gut Geschmackspartner abgeben, wisst Ihr spätestens seit diesem Hefezopf. Oder Ihr wisst es eben jetzt.

Dir gefallen meine Rezepte und Du möchtest gerne DANKE sagen? Darüber freue ich mich sehr! Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

So, kommen wir nun aber zum wirklich Wichtigen: Zum Biskuitkuchen. Ohne backen. Der ist ˋohne backenˋ weil statt er Kuchenteig aus Löffelbiskuit besteht. Wie ein Tiramisu. Aber nein, diesen Kuchen würde ich wirklich nicht als Tiramisu bezeichnen.

Um den Biskuitkuchen zu zaubern, braucht Ihr also keinen Ofen. Aber eine Form. Wer unterwegs keine Kastenform hat, nimmt, wie ich, einen Tetrapack. Also einen Milchkarton oder Saftkarton, der leer sein sollte. Versteht sich. Diesen spült Ihr aus und schneidet ihn an einer langen Seite ab. Nun habt Ihr die perfekte Form.

Biskuitkuchen ohne Backen

mit Schokolade und Orange

Zutaten
  • 300 g Löffelbiskuit
  • 200 ml Sahne
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 150 g Orangenmarmelade
  • 5 Orangen (der Saft davon und 3 Scheiben für die Dekoration)
Zubereitung
  1. Hackt die Schokolade klein und gebt sie zusammen mit der Sahne in einen Topf. Erhitzt die Mischung unter Rühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Füllt die Schokoladensahne um und lasst sie abkühlen. Nun stellt Ihr die Sahne für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank. Anschließend lasst Ihr sie wieder etwas Umgebungstemperatur annehmen sodass Ihr die Schokoladensahne aufschlagen könnt.
  2. Vermischt den Saft einer Orange mit der Orangenmarmelade.
  3. Bereitet den Tetrapack wie oben beschrieben vor.
  4. Kürzt die Löffelbiskuit so dass sie hochkant stehend nicht über die Wände der Form herausragen. Für meine Form brauchte ich für die Wände 14 Stück. Kürzt oder halbiert weitere Löffelbiskuit so, dass sie zwischen die stehenden auf den Boden passen. Die Bilder oben zeigen wie ich das meine. Die Zuckerseite der Löffelbiskuit zeigt nach außen.
  5. Ist die Form mit Löffelbiskuit ausgelegt, verstreicht Ihr darauf etwa 4 – 5 TL der Orangenmarmelade.
  6. Dann kommt eine Schicht aus Schokoladensahne, etwa 5 TL.
  7. Nun legt Ihr 2 Löffelbiskuit längs in die Mitte. Verstreicht abermals 2 TL der Orangenmarmelade.
  8. Füllt nun die Schokoladensahne bis zur Kante der Löffelbiskuit.
  9. Presst 3 Orangen aus und verteilt den Saft auf den Löffelbiskuit am Rand. Der Saft läuft auch zu den Löffelbiskuit auf dem Boden sodass diese sich vollsaugen.
  10. Jetzt müsst Ihr noch Löffelbiskuit auf die Breite des Bodens kürzen und damit alles abdecken.
  11. Begießt die obere Lage Löffelbiskuit mit dem Saft der letzten Orange.
  12. Schlagt nun Frischhaltefolie darüber und lasst den Biskuitkuchen im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden gut durchziehen.
  13. Entfernt die Frischhaltefolie und stürzt den Biskuitkuchen auf einen Teller.
  14. Sollte der Biskuit noch zu hart sein, könnt Ihr ihn mit mehr Orangensaft beträufeln.
  15. Dekoriert den Kuchen mit Orangenscheiben.
Biskuitkuchen mit Orange und Schokolade. Ohne Backen. Tiramisukuchen

Ein gutes Dessert zum Jahresbeginn, oder?

Eure Doreen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

Mehr Lust auf ohne Backen?

*Affiliate Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

2 Gedanken zu „Biskuitkuchen ohne Backen“

  1. Die „Backform“ ist ja der Hammer, da kann dieser Kuchen ja nur ein Erfolg werden. Großes Kompliment für dieses ausgefallene Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.