Tiramisu

Tiramisu und Wohnmobil? Passt denn das zusammen? Klaro, zumal ich Tiramisu erst selber mache seit wir ins Womo umgezogen sind – vorher… – keine Chance!

Tiramisu www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Festliches Essen und Wohnmobil? Öh, passt auch! Schließlich feiern wir hier bzw. davor all unsere Feste, jeden Tag! z.B. jeden Abend gibt es Köstlichkeiten unter dem Sternenhimmel und im Schein der Petroleumlampe – ganz schön festlich und romantisch, finde ich!

Aber wenn wir es mal richtig krachen lassen, gibt es zum Nachtisch auch noch Tiramisu! Das setzt der Festlichkeit die Mascarpone-Krone auf!Tiramisu www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Tiramisu

12x12cm groß

für 2 – 4 Personen

  • 12 Löffelkekse
  • 125g Mascarpone
  • 1 Ei
  • 24g Zucker 
  • 1 Mokka oder Espresso, sehr stark
  • 1/2 Röhrchen Rumaroma
  • Kakaopulver

Tiramisu http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

So geht es:
 
Kocht einen starken Mokka/Espresso (ich: Mokkakanne) aus 10g Kaffeepulver und 80ml Wasser.
Legt Eure Form mit der Hälfte der Biskuitkekse aus. Bei meiner 12x12cm Kuchenform muß der letzte Keks immer auf die Seite gestellt und die letzte offene Ecke mit einem kleinen Keksstück aufgefüllt werden – also passt die Kekse einfach an Eure Form an 😉

Das Ei trennt Ihr und schlagt das Eiweiß mit 12 Gramm Zucker steif. Das Eigelb wird mit den übrig gebliebenen 12 Gramm Zucker in einer größeren Schüssel cremig gemixt.

Die Mascarpone vermengt Ihr mit der Eigelbmasse und hebt danach das steif geschlagene Eiweiß unter.Tiramisu www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Mischt 1/2 Röhrchen Rum-Aroma zum Mokka und gebt die Hälfte davon löffelweise auf die Biskuits.
Darauf streicht Ihr die Hälfte der Mascarpone-Ei-Masse.
Jetzt die restlichen 6 Löffelkekse darauf legen und an die Form anpassen. Den restlichen Kaffee mit einem Teelöffel darauf geben. Achtet unbedingt bei dieser Schicht besonders darauf, dass alle Löffelbiskuits gut durchtränkt sind!!! Denn wenn nicht, bleiben sie hart und das Tiramisu lässt sich nachher schwer mit der Gabel teilen.
Nun noch die restliche Mascarponemasse verteilen, glatt streichen und ab damit in den Kühlschrank. Für mindestens 6 Stunden! Dann sollte Euer Tiramisu schön durchgezogen sein.

Vor dem Servieren auf Eurer festlichen Tafel, löst Ihr das Tiramisu aus der Form und bestäubt es mit einem Sieb kräftig mit dem Kakao.Tiramisu http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Diese Portion ist als Dessert für 1 Person sehr mächtig! Je nachdem was es als Hauptgang gab bzw. wieviel Gäste Ihr habt, teilt das Tiramisu mit einem großen Messer entweder in 2 Rechtecke oder 4 kleine Quadrate. Wichtig: das Messer vor jedem Schneiden säubern, damit die Schichten vom Tiramisu gut erkennbar sind und die Mascarpone nicht verschmiert!

Gute Variante zum Löffeln: Tiramisu im Glas
Gute Variante zum Löffeln: Tiramisu im Glas

Ach, und bei aller Festlichkeit darf eines nicht vergessen werden: YUMMY!

Feiert schön! Egal wo, egal wie, egal wann…

Eure Doreen

 

4 Gedanken zu „Tiramisu“

  1. Mmhmhmmmm ….
    das Allerschönste sind die Gespräche dabei …
    wenn einer MEHR Kakao an den Zähnen kleben hat,
    als der andere! 😀

    „Danke“ … für`s Zahn lang machen … 😀

    Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.