Tartiflette aus dem Omnia Backofen

Dass die Franzosen die besten und köstlichsten Speisen haben, brauche ich Euch nicht weiter zu erklären. Sie lieben Käse, wir lieben Käse und so hat meine Lieblingsfranzösin Nadine aus dem Wohnmobil nebenan einmal mehr ein sehr köstliches Rezept mit mir geteilt.

Für eine Tartiflette werden kurz gekochte Kartoffeln in dünnen Scheiben gehobelt und mit Käse überbacken. Aber es ist viel mehr als ein Kartoffelgratin, denn als Käse wird ein ganzer Reblochon verwendet! Das ist ein runder, nicht pasteurisierte Käse aus Savoyen.

Reblochon
findet Ihr den Reblochon?

Jean Paul erzählte mit schwärmerischen Augen, dass seine Tante es einmal zubereitet hatte… Bevor ich Euch aber davon etwas berichte, frage ich doch mal das schlaue weltweite Netz. Dieses Rezept ist alles andere als ein Traditionsrezept! Es wurde nämlich nur erfunden um den Käse Reblochon zu vermarkten. Ich würde sagen, das hat sehr gut funktioniert!Camembert Tartiflette

Wie wird so eine Tartiflette gebacken? 

Auf die mit Zwiebeln geschichteten Kartoffeln wird der längs halbierte Käse gelegt und dann überbacken. So läuft der Käse zwischen die Kartoffelscheiben und die Käserinde oben wird knusprig. Ihr braucht also keine Sauce dafür anzurühren!Camembert Tartiflette

Was aber macht Ihr, wenn Ihr keinen Reblochon habt?

Ihr ersetzt diesen Käse einfach durch einen anderen. Achtet darauf, dass Ihr einen gehaltvollen Käse verwendet, der gut zerläuft und viel Geschmack besitzt. Gut gereiften Camembert oder Petit Munster zum Beispiel! Raclette Käse macht sich auch sehr gut.Camembert Tartiflette

Alle meine Rezepte für den Omnia Backofen findet Ihr HIER!

Tartiflette

aus dem Omnia Backofen

  • 6 – 8 Kartoffeln
  • 2 große Zwiebeln
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 1 Reblochon Käse = 450g (ich: 1,5 Stück reifer Camembert)
  • 1 TL Knoblauchöl oder 1 Knoblauchzehe
  1. Wascht die Kartoffeln und kocht sie ungeschält in Salzwasser fast gar. Tipp: Ich gebe das Salz immer erst in das Wasser, wenn es kocht. Denn Salz verlangsamt den Kochvorgang.
  2. Währenddessen putzt Ihr die Zwiebeln, schneidet sie in Streifen. Dünstet sie mit Öl in der Pfanne an und löscht mit der Gemüsebrühe ab. Lasst sie für etwa 20 Minuten in der Pfanne mit Deckel auf kleiner Flamme gar köcheln.
  3. Schüttet das Kartoffelwasser weg und pellt die Kartoffeln. Schneidet die Kartoffeln in möglichst dünne Scheiben.
  4. Reibt die Omnia Backform mit dem Knoblauchöl bzw. der Knoblauchzehe ein.
  5. Schichtet eine Lage Kartoffelscheiben auf den Boden der Form. Gebt Salz und Pfeffer darüber.
  6. Verteilt die Zwiebelstreifen darauf und schichtet die restlichen Kartoffelscheiben in die Form. Würzt mit Salz und Pfeffer.
  7. Halbiert den Reblochon (oder Camembert…) einmal in der Mitte und dann beide Hälften noch einmal längs. Legt die 4 Käsestücke (ich: 6 Camemberthälften) mit der Schnittfläche nach unten und mit der Rinde nach oben auf die Kartoffeln.
  8. Setzt den Omnia Backofen (Link) auf Euren Herd und heizt diesen für 2 Minuten auf voller Flamme an.
  9. Backt die Tartiflette für 20 bis 30 Minuten auf mittlerer Flamme fertig.

Der neue Lieblingskartoffel-Gratin im blauen Kasten!!!Camembert Tartiflette

So simpel und dabei wahnsinnig köstlich!

Eure Doreen

Ihr liebt Aufläufe genauso sehr wie wir? Dann probiert doch mal diesen Auberginen-Kartoffel-Auflauf (Link)! Oder ein einfaches Broccoli-Gratin (Link)… Etwas ganz besonderes ist auch die sehr leckere Moussaka (Link) mit Feta Käse.

Reblochon
Tartiflette mit Reblochon
Raclette Tartiflette kochen-und-backen-im-wohnmobil
Tartiflette mit Raclette

Die Fotos von der Tartiflette sind am Praia Falesia in der Algarve (Link) entstanden.

29 Gedanken zu „Tartiflette aus dem Omnia Backofen“

  1. sorry aber dafür müßtet ihr hier sein
    450 gram käse
    plus
    plus
    das schaff ich nichmal mit unterstüzung von
    Bella 🙂
    und die is wahrlich ne käsevernichtungsmaschine
    gruß ronny

      1. hab grad nochmal alles gelesen
        und stimmt das steht da nich
        aber
        wieso ????? nicht ?
        wäre doch mal toll ich als protionsgröße 🙂
        ..
        ..
        das m wurde nachgereicht
        auf das man es zum gram schiebe
        und gramm draus mache 🙂
        gibt denn 40 punkte mehr wegen doppeltem wortwert 😀 😀

  2. Hallo Doreen
    Gestern haben wir hier in den Vogesen auf einer ferm auberge das gleiche mit Münster-Käse gegessen. Sehr sehr lecker. Und heute servierst du das Rezept dazu 😍
    Vielen lieben Dank dafür

  3. Hey Doreen,

    das sieht wieder sehr lecker aus. Werden wir probieren wenn wir wieder unterwegs sind.

    Eine kleine Anmerkungen habe ich allerdings. Die Geschichte mit dem Salz stimmt so nicht. Salz erhöht zwar den Siedepunkt von Wasser erhöht aber gleichzeitig die Wärmeaufnahmefähigkeit. Den Unterschied dürftest du in der Küche kaum merken 😉

    Gruß

    Vasco

  4. Hi, das ist eines meiner liebsten Auflaufrezepte (mit Münster-Käse – den Reblochon muss ich unbedingt testen!) aus dem Backofen. Auf die Idee, das im Omnia zu machen, musstest du mich erst bringen…Ich werde allerdings versuchen, den Omnia auf den Cadac zu stellen, um den Duft aus dem WoWa draußen zu lassen.

    1. Liebe Christel,
      bin gerne Ideengeber… und nach Käse darf es im blauen Kasten ganz doll duften 😉 .
      Beim Cadac musst Du nur vorsichtig mit der Gasflamme sein.

  5. Hallo liebe Doreen,
    unser Reisemobil ist zwar noch Utopie, aber wenn ich Deine Rezepte lese, träume ich mich immer weg …
    Auf meinem Geburtstagswunschzettel steht ganz oben ein Omnia-Ofen! Alle fragen sich wofür, …
    Nur ich weiß warum 😉 damit wäre ein Anfang gemacht.
    Freue mich auf Dein nächstes Rezept, zum „Wegträumen“!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Ui, liebe Kerstin,
      das ist aber süß!
      Zuerst der Omnia und dann das Wohnmobil :). Find ich gut!
      Ich drück die Daumen, dass 1. Dein Geburtstagswunsch in Erfüllung geht und 2. Dein Traum nicht mehr lang ein Traum bleibt!
      Alles Liebe, Doreen

  6. Liebe Doreen, heute beim LIDL in Frankreich Tartiflette-Käse (€2,73/500g) gesehen. Woher kenne ich Tartiflette? Überlegt, überlegt, überlegt uuuuund an Dein Rezept erinnert 🙂 Flugs wurde der Oschi gekauft und soeben verspeist, LECKER! Vielen Dank für die köstliche Rezept-Idee und bis hoffentlich bald im schönen Portugal. Herzliche Grüße, Claudia

    1. na da halt ich doch mal gegen
      heul heul 🙂
      Camembert de Normandie

      €10.50
      250 g (100 g = 4.20 €)
      Inkl. MwSt. zzgl. Versand
      der reblochon is nich gelistet
      doch denk ich das ich mir dafür ne schwiegermutter besorgen müßte
      diese unter die erde bringen
      und vom erbe könnt ich dann wohl diesen käse kaufen
      zumindest hier in deutschland 🙂 🙂
      gruß ronny

      1. aber, ronny, du musst doch nicht den übelst teuren originalen käse nehmen. verwende erstmal den ganz normalen camembert ausm deutschen Supermarkt – die gut gereiften gibt es in der „kurz-vor-MHD-Ecke“. da gibt es manchmal auch den importierten originalen 😉

        1. kaufe meinen käse im real
          die haben ne käsetheke
          da koste ich meist drei sorten und entscheide mich für zwei
          die werden dann für mich und bella
          passend abgeschnitten 🙁
          meist nehm ich so als maßeinheit
          “ nen daumen breit “
          den kennst du ja 🙂
          von der knuddelbegrüßung neulich 🙂
          den “ bergrebel “ kann ich empfehlen
          is aber nich aus frankreich
          der kommt dann sofort an die frische luft
          auf das er hart wird
          und abends dann wenn er trocken is
          sitz ich da mit der bella auf dem schoß
          und nage den käse millimeter für millimeter
          runter
          dabei weiche ich den käse wieder auf
          und geniese den geschmack
          man könnte fast meinen ich schlecke den käse
          wie andere ein eis
          eis is aber süß
          der käse zum glück nich 🙂
          so läßt es sich halt auch leben wie gott in frankrööhmSCHWEIZ
          😀 😀 🙂
          gruß ronny

    2. Ein Käse nur für Tartiflette? Das find ich ja spannend! Ich freu mich dass Du den gleich ausprobieren konntest! Jetzt musst du nur noch tonnenweise bunkern und nach Portugal bringen 😉
      Ganz liebe Grüße!

      1. Das wird leider nix, da der Tartiflette nur kurz haltbar ist. Ich meine, es stand 06.08. drauf, was mich gewundert hat. Käse hält doch sonst immer ewig!? Aber I keep my eyes open 😉

        1. hartkäse hält fast ewig
          bei weichkäse
          is das wegen der enthaltenen feuchtigkeit
          leider anders
          da kann der edelschimmel
          mal schnell in bösen schimmel umschlagen
          🙁
          gruß ronny

  7. Hallo Doreen, das hört sich, wie alle Rezepte sehr lecker an, leider auch sehr kalorienreich 🙂
    Ich habe mir jetzt nach längerer Überlegung auch einen Omnia zugelegt und freue mich schon darauf, ihn auszuprobieren. Da ich keine Kuchenbäckerin bin, werden es wohl vor allem herzhafte Ofengerichte. Ich bin schon auf dein Rezeptbuch für Gemüse und co. zum Runterladen gespannt!
    Liebe Grüße aus Bayern
    Sabine

    1. Das ebook sollte auch nicht mehr allzu lange dauern… und Kalorien… das kommt ja auf die Portion an 😉 . Einfach einen großen Salat dazu und dann passt das schon. Wünsche Dir ganz viel Freude mit Deinem Omnia 🙂

  8. Ich breche zusammen
    Das wird demnächst ausprobiert, denn Reblochon ist seit 40 Jahren mein Lieblingskäse. Ganz ganz früher habe ich ihn nur im KaDeWe in Berlin bekommen, aber mittlerweile hat ihn fast jeder Edeka oder Famila, also jeder gut sortierte Supermarkt an der Käsetheke.
    Ronny, heutzutage dort auch schon bezahlbar, also lass die Erbtante oder Schwiegermutter am Leben 🙂

    1. Liebe Martina,
      gut, dass ich weiß, dass es den auch in Deutschland gibt! Danke für die Info. Seit 40 Jahren Dein Lieblingskäse… versteh Dich absolut! Ich hoffe, Du hast Dich wieder erholt ?!

    2. werde dir erstmal wieder aufhelfen
      frau martina
      muß ja nich sein das du da unten rumliegst
      klar würde ich lügen wenn ich nun sage ich mags nich wenn mir die frauen zu füßen liegen
      aber trotzdem muß nich sein
      die erbtanten gingen schon vor langer zeit
      unbeerbt von dieser welt 😀
      und einen schwiegertiger kann ich leider nich mein eigen
      nennen 😀
      ich hab keinen is halt so als single
      du siehst also ich brauch nich die verwandschaft meucheln
      🙂
      ich muß nur ab und an die hundefutterkasse
      berauben 😀 😀
      aber hee die hat es verdient
      denn die besitzerin “ Bella “ verdrückt
      ja schließlich ein drittel unserer käsevorräte
      und ihr isses egal ob der käse von schaf ziege oder kuh kömmt
      KaDeWe in Berlin ?
      wo is denn dieses berlin ????
      gruß ronny

  9. Tartiflette machen wir zu Hause auch immer wieder Mal. Kaufen in Frankreich dazu dann immer den Käse.
    Das werde ich jetzt selbstverständlich auch im Omnia mal ausprobieren. Bin selbst gar nicht auf die Idee gekommen. Super Idee! Vielen lieben Dank

    1. Hallo Claudia,
      das freut mich aber, dass ich Dich auf die Idee gebracht habe. :). Tartiflette ist einfach der Oberhammer, kann verstehen, dass Ihr das so gerne esst!!
      Liebe Grüße aus Portugal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.