Summerrolls www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Sommerrollen, Summerrolls oder rohe Frühlingsrollen

Summerrolls passen, wie ihr Name schon gesagt, perfekt zum Sommer!  Direkt aus dem Kühlschrank schmecken sie sehr erfrischend, sind wahnsinnig vielfältig, supereinfach und sehr schnell zubereitet und sowas von lecker!

Und nein, Sommerollen sind nicht die kleinen Schwestern des Winterspecks, haben also nix mit eventuellen Speckrollen zu tun, denn diese Röllchen sind kalorienarm! So!Summerrolls www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Vor 2 Jahren habe ich sie das erste Mal kennengelernt bei einer wunderbaren Begegnung und einem netten kulinarischen Beisammensein: den ersten Abend habe ich gekocht (mein marokkanisches Omelett) und am Mittag des 2. Tages gab es Summerrolls. Habe ich vielleicht gestaunt, dass man Frühlingsrollen auch unfrittiert essen kann! Ich bin jetzt keine besonders große Freundin von Frühlingsrollen, vielleicht hatte ich deswegen ihre rohen Schwestern bis dahin noch nicht bemerkt. Aber jetzt sind sie schwer im Trend und das aus guten Gründen (siehe oben) !Summerrolls www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Alles, was Ihr dazu braucht, sind ein paar Blätter Reispapier. Die gibt es mittlerweile in ganz vielen Supermärkten oder Asia-Läden. Auch in Portugal und Marokko sind wirklich preiswert!

Wenn die Sonne brennt und es warm ist, reichen 5 Stück pro Person völlig aus um satt zu werden.

Worauf wartet Ihr noch? Ran an die Röllchen!

Sommerrollen / rohe Frühlingsrollen

mit 2 verschiedenen Füllungen

für je 1 Portion = 5 Rollen

  • 5 Blätter Reispapier

Füllung 1:

ODER

Füllung 2:

  • 1 Möhre
  • 1 kleiner Rettich
  • einige frische Minzblätter oder frische Petersilie
  • Sesam
  • Sojasauce

Zubereitung Füllung 1:

Die Tomate und die Gurke halbiert Ihr und schneidet sie der Länge nach in dünne Streifen.

Füllt einen flachen Teller, der so groß ist wie ein Reispapier, randvoll mit Wasser und weicht ein Blatt darin ein. Drückt es dabei am Anfang mit den Fingern unter sonst rollt es sich zusammen. Nach circa 3 Minuten ist das harte Papier ganz weich und ihr könnt es auf Eure Arbeitsfläche legen. Gebt nun gleich das nächste Blatt Reispapier in das Wasser ein.

Bestreicht den weichen Bogen Reispapier mit 1 TL Petersilienpesto, gebt in die Mitte des unteren Drittels einige Streifen Gurke und Tomate und streut Salz und Pfeffer darüber

Rollt jetzt das Reispapier von der unteren Seite bis in das obere Drittel ein und faltet die Seiten von links und rechts zur Mitte sodass annähernd ein Rechteck entsteht. Rollt dann das Reispapier komplett auf.

Die fertigen Sommerrollen kommen nun für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

Zubereitung Füllung 2:

Raspelt die Möhre und den Rettich. Vermischt alles mit den grob gehackten Kräutern und dem Sesam in einer Schüssel.

Füllt auf einen flachen Teller, der so groß ist wie ein Reispapier, randvoll Wasser und weicht ein Blatt darin ein. Drückt es dabei am Anfang mit den Fingern unter sonst rollt es sich zusammen. Nach circa 3 Minuten ist das harte Papier ganz weich und ihr könnt es auf Eure Arbeitsfläche legen. Legt nun gleich das nächste Blatt Reispapier in das Wasser ein.

Gebt 2 Esslöffel der vorbereiteten Möhren-Rettich-Füllung auf das unter Drittel des Bogens Reispapier und rollt ihn von der unteren Seite bis in das obere Drittel ein, faltet die Seiten von links und rechts zur Mitte sodass annähernd ein Rechteck entsteht. Rollt dann das Reispapier komplett auf. 

Gebt die fertigen Sommerrollen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

 Diese Variante wird zusammen mit Sojasauce serviert. Entweder füllt Ihr etwas Sauce in ein Schälchen und verwendet sie als Dip oder Ihr träufelt nach dem ersten Bissen in die Sommerrolle ein wenig Sauce hinein.

Summerrolls www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Probiert es unbedingt mal aus, das Zeug ist wirklich lecker und direkt aus dem Kühlschrank herrlich erfrischend!

Ihr könnt dabei Eure Kreativität austoben oder eben die Reste aus Eurem Kühlschrank aufbrauchen. Es passt alles in die Sommerrollen, was gerade so da ist 😉 .

 

Der Sommer kann dann mal zurück kommen und noch ein bisschen bleiben!

Eure Doreen

Die Summerrolls wurden im Nationalpark Peneda-Geres / Portugal (Link) abgelichtet.

7 Gedanken zu „Sommerrollen, Summerrolls oder rohe Frühlingsrollen“

    1. Lieber Micha!
      Ganz richtig – die hab ich von Dir gelernt!
      Liebste Grüße von mir und dem Vorkoster aus dem heißen, schönen Portugal!!

  1. Liebe Doreen,
    wie schön, dass du auch bei diesem Event dabei bist und ich dir viele liebe Grüße und ein Dankeschön nach Portugal senden darf ♥ Deine Sommerrolls passen perfekt zu diesen Tagen und ich würde mir jetzt gerne eine aus dem Bildschirm heraus mopsen 🙂
    Liebste Grüße
    Janke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.