Rosinenbrot / Rosinenzopf / Rosinenstuten aus dem Omnia Campingbackofen

Andere Namen für das süße Brot wären auch Osterkranz, Osterzopf oder Rosinenbrötchen. Sucht Euch einen aus ;). Noch komplizierter wirdˋs wenn Ihr die Rosinen weglasst. Denn dann wäre es ein Milchbrot oder Milchzopf oder so. Aber im blauen Kasten gibtˋs den mit Rosinen. Mit ganz vielen Rosinen! Weil wir nämlich Rosinen lieben :). Das ist aber nicht das einzige, was ich am Rezept optimiert habe…

Denn das erste Rosinenbrot war zu trocken und enthielt zu wenig Rosinen. Das zweite war zu dunkel. Das nächste zu hell… Die letzten Jahre habe ich hin und wieder eines gebacken. Mal dieses Rezepte, mal jenes.

Alle meine Rezept für den Omnia Campingbackofen findet Ihr unter diesem Link!

Jetzt aber wollte ich mal ein Standardrezept haben. Eines, was ich immer backe, wenn es uns nach Rosinenbrot gelüstet. Meine Wünsche: hübsche Farbe, ganz viel Rosinen, nicht zu aufwändig, gutes Ergebnis, fluffig, flauschig, buttrig, weich, lecker. Ein Rosinenbrot, was pur schmeckt. Was mit Butter köstlich ist. Was aber auch mit Marmelade nicht zu süß wird.

Ihr ahnt es schon… Das hier ist es! 🙂

Rosinenbrötchen:

Dir gefallen meine Rezepte und Du möchtest gerne DANKE sagen? Darüber freue ich mich sehr! Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

Rosinenzopf:

ROSINENBROT / ROSINENZOPF / ROSINENSTUTEN

aus dem Omnia Camping Backofen

Zutaten
  • 400 g Mehl
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 60 g Margarine / Butter
  • 60 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 2 Prisen Salz
  • 200 g Rosinen
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
Zubereitung
  1. Schüttet das Mehl in eine Schüssel und formt eine Mulde. Gebt dort die Hefe, Zucker und Salz hinein.
  2. Schmelzt die Margarine und nehmt den Topf vom Herd. Fügt die Milch hinzu sodass die Mischung nur noch lauwarm ist.
  3. Verrührt alle Zutaten mit einer Gabel und knetet dann mit den Händen auf Eurer Arbeitsfläche weiter. Der Teig ist leicht feucht. Sollte er zu sehr kleben, fügt ein klitzebisschen Mehl hinzu. Je feuchter der Hefeteig desto besser geht er auf und wird fluffiger.
  4. Nach etwa 5 Minuten fügt Ihr die Rosinen hinzu und knetet sie sorgfältig unter. Insgesamt sollte die Knetzeit 10 Minuten betragen sodass Ihr eine homogene Teigkugel habt.
  5. Für Rosinenbrötchen teilt Ihr den nun Teig in 8 Kugeln und formt diese zu Brötchen. Ein Video wie Ihr eine perfekte Brötchenkrume erzielt, findet Ihr unten.
  6. Für einen Rosinenzopf rollt Ihr die Kugel zu einem Strang von 60 cm. Diesen teilt Ihr längs in 3 Stränge, die Ihr nun zu einem Zopf flechtet.
  7. Setzt Brötchen bzw. Zopf in die Silikonform und deckt sie mit einer Folie ab. Lasst den Teig für 1,5 Stunden aufgehen.
  8. Anschließend verquirlt Ihr das Eigelb mit einem Schluck Milch und bestreicht damit den Hefezopf / die Teiglinge. Das sorgt bei dem Rosinenstuten für die gesunde Farbe.
  9. Backt das Rosinenbrot für 20 Minuten auf kleiner Flamme. Am Ende dreht ihr für 3 -5 Minuten auf höchste Hitze, dann bekommt der Rosinenstuten etwas Farbe.
  10. Lasst das Rosinenbrot außerhalb der Form auf einem Gitter abkühlen.

Wie esst Ihr Euer Rosinenbrot am liebsten? Pur? Mit Butter? Mit Käse? Mit Nutella? Oder seid Ihr eher Rosinenhasser? Schreibt mir das mal in den Kommentaren!

Eure Doreen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

Die Bilder vom Rosinenbrot sind im Hinterland der Algarve kurz vor Ostern inmitten von blühenden Zistrosen mit meinem Smartphone Samsung S8* entstanden.

*Amazon Partner Link

10 Gedanken zu „Rosinenbrot / Rosinenzopf / Rosinenstuten aus dem Omnia Campingbackofen“

  1. Guten Morgen Doreen
    Liebe Grüsse von Erich. Er liebt Rosinen über alles! Er ist richtig happy über dein Rezept mit 200 Gramm Rosinen!

    Beim Osterfladen vor 2 Tagen habe ich auf einer Seite eine extra Portion Sultaninen versteckt – 😋

    1. Guten Morgen, du Liebe!
      Deine Worte zaubern mir jedes Mal ein Lächeln und so auch heute! Ach, ist das schön unsere Rosinenliebe zu teilen :). Macht Euch schöne Tage und steck Deinem Erich gleich mal ein paar Rosinen in den Mund 😉

  2. hejj ihr zwei osterküken 🙂
    habt ihr dem osterhasen
    auch beigebracht das er durch den teigring springt
    dann seine sachen abliefert
    und dann davonhoppeln kann zum nächsten ?
    frohe ostern aus BeSSOC 🙂
    eure bella 🙂

      1. ohh
        OHHHHHHH
        lapin de Pâques
        leicht angegrillt 🙂
        für sowas spring ich auch mal durch nen teigring
        ich
        😀
        bin ja feuerfest 🙂
        gruß bella 🙂

  3. Liebe Doreen,
    ich liebe Rosinen und erst recht Rosinenbrote, – stuten, Osterzopf oder wie das auch immer heißt. Und zwar genauso wie du: fluffig, flauschig, buttrig, weich, lecker. Dann braucht es noch ein wenig gesalzene(!) Butter auf die Scheibe und ich schwebe 5cm über dem Boden vor Glück 😊
    Vielen Dank für das tolle Omnia-Rezept. Frohe Restostern in Portugal
    Gruß aus dem sonnigen Hamburg
    Karin

    1. Oh ja, da bin ich voll bei Dir: Rosinenbrot mit (viel!) gesalzener Butter! So gut!
      Ich habe die Tage mit dem Rest vom Rosinenbrot noch einen süßen Brotauflauf gebacken…. ebenfalls zum Reinsetzen lecker….
      Alles Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.