Carrot Cake Energy Balls oder Karottenkugeln

Heieieiei! Mit der Namensfindung für diese leckeren Kugeln habe ich mich wieder schwer getan. Carrot Cake Energy Balls ist mir eigentlich zu lang und hat zu viel Englisch aber es ist wohl die gewöhnliche Bezeichung für die kleine Köstlichkeiten. Karottenkugeln klingt doof, Möhrenbällchen auch. Energiekugeln oder eben Energy Balls sagt nicht alles aus! Denn die Besonderheit dieser Energy Balls ist, dass sie eben mit Möhren zubereitet werden. Das macht sie supersaftig und sie schmecken köstlich nach Karottenkuchen. Yummy!

Energy Balls mit Karotten. Schmecken wie Karottenkuchen! Gesund, einfach und sehr köstlich.

Im Gegensatz zu viele anderen Energy Balls enthalten diese hier keine Datteln. Ihr braucht keinen Food Prozessor oder anderes Gerät um die Energiebällchen herzustellen. Die Zutaten sind ganz normale und so ist das Rezept ideal für die Campingküche. Das sind eh meine liebsten Rezepte: Einfach und superköstlich!

Energy Balls mit Karotten. Schmecken wie Karottenkuchen! Gesund, einfach und sehr köstlich.

Was ist alles drin?

Die geilste Zutat ist hier die Erdnussbutter*. Ich liebe alle Arten von Nussmus. Mandelmus* wir hier beim Amlou. Sesammus wie hier beim Tahiniaufstrich. Wer kein Fan von Erdnussbutter ist (echt jetzt?!) kann diese also durch ein anderes Nussmus ersetzen.

Ihr braucht noch feine Haferflocken. Dann habt Ihr auch schon die Hauptzutaten für diese leckeren Carrot Cake Energy Balls. Karotten, Erdnussbutter, Haferflocken.

Energy Balls mit Karotten. Schmecken wie Karottenkuchen! Gesund, einfach und sehr köstlich.

Ich habe die Balls zusammen mit unserer liebsten Langzeitwohnmobilfreundin Julia zubereitet und gerollt. Wir haben noch Agavensirup und Orangensaft hinzugefügt. Die Zutaten wurden verdoppelt (mehr ist besser!) und wir hatten am Ende 40 Kugeln. So haben wir die eine Hälfte der Carrot Cake Energy Balls in Kokosflocken und die andere in Chia Samen gerollt. Die Energiekugeln mit Kokosflocken schmecken gleich noch einen Hauch süßer und erinnern eine Spur an Kokoskonfekt (ihr wisst schon welches…).

CARROT CAKE ENERGY BALLS oder Karottenkugeln
Energy Balls mit Karotten. Schmecken wie Karottenkuchen! Gesund, einfach und sehr köstlich.

Auf jeden Fall ist die Zubereitung sehr einfach und macht viel Spaß. Heraus kommen dabei köstliche kleine Energie Kugeln mit Möhrenkuchengeschmack!

Energy Balls mit Karotten. Schmecken wie Karottenkuchen! Gesund, einfach und sehr köstlich.

Carrot Cake Energy Balls

für 20 Stück (wir haben die doppelte Menge zubereitet)

Zutaten
  • 110 g Möhren (ca. 2 Stück)
  • 50 g feine Haferflocken
  • 80 g Kokosflocken
  • Saft einer 1/2 Orange
  • 100 g Erdnussbutter* (oder ein anderes Nussmus)
  • 1 Esslöffel Vanillearoma
  • 2 Esslöffel Agavensirup* (optional)
  • Kokosraspel und / oder Chia Samen* zum Rollen (optional)
Zubereitung
  • Reibt zuerst die Möhren fein.
  • Gebt alle Zutaten in eine große Schüssel und verknetet sie mit den Händen.
  • Formt daraus nun die Energy Balls. Benetzt die Hände zwischendurch immer wieder mit Wasser. Das verhindert, dass die Masse zu sehr klebt. Auch die Kokosflocken / Chiasamen, in denen Ihr die Energiekugeln jetzt rollt, haften dann besser.
  • Entweder futtert Ihr sofort alle oder bewahrt sie im Kühlschrank auf.
Energy Balls mit Karotten. Schmecken wie Karottenkuchen! Gesund, einfach und sehr köstlich.

Die Carrot Cake Energy Balls schmecken wirklich wunderbar und sind einfach gemacht.

Eure Doreen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

*Affiliate Link: mehr Infos findest Du hier Klick.

Meine Rezeptinspiration: Klick

4 Gedanken zu „Carrot Cake Energy Balls oder Karottenkugeln“

  1. Das wird unser nächstes Projekt mit unseren Enkeln sein! Alle sind sehr sportlich und aktiv, da kommen Energyballs gerade recht!

  2. mozartkugeln
    mal als gesund
    ööhm ich hätte aber die grundzutat
    bitte in komplett ich schredder die selbst 🙂
    und bitte mitohne vogelfutter :))) :)))
    für den ronnyherrchen kannste
    10 stück in komplett schicken
    vielleicht fängt er denn an zu zwitschern
    :))) :)))
    ansonsten eine sehr gelungene möglichkeit
    die zeit zu überbrücken
    bis der omnia den olivenzupfkuchen
    fertig hat
    wenn du bissel chilli reinraspelst
    kannste die dingers feuermozartkugeln nennen 🙂
    gruß bella 🙂

    1. Mit Mozart haben die Kugeln wohl nur die Form gemein, schätze ich… aber was sind schon diese Kleinigkeiten, darüber sehen wir doch großzügig hinweg. Chilli, nä? Räusper. Darüber müssen wir noch reden!

Schreibe einen Kommentar zu Bella Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.