Berliner aus dem Omnia Camping Backofen

An diesem Rezept für Berliner aus dem Backofen bastele ich schon eine Weile. Denn die Ofenberliner sind doch eine feine Alternative zum Fettgebäck. Es soll ja Menschen geben, die im Wohnmobil nicht so gern mit heißem Öl hantieren oder den Geruch nicht mögen.

Ofenberliner oder Berliner aus dem Ofen

Im blauen Kasten backe ich allerdings sehr gerne Teig in Öl aus. Egal ob Langos, Pommes, Churros oder eben Berliner. Ich liebe frittiertes Zeug! Das ist übrigens, neben dem #schiebetürdienstag, ein weiterer Vorteil der Schiebetür: durch die große Öffnung gelangen Gerüche sehr schnell und effektiv nach draußen.

Ofenberliner oder Berliner aus dem Ofen

Die Alternative zum Fettgeruch im Wohnmobil ist natürlich unter freiem Himmel zu frittieren ooooooooder aber Berliner im Omnia Backofen backen! Mit diesem Rezept gelingen sie Euch sicher.


Alle meine Rezepte aus dem Omnia Camping Backofen findet Ihr unter diesem Link!

Die Dinger sollten nun möglichst hübsch und ohne allzu wenig Aufwand im Wohnmobil das Tageslicht entdecken. Ich brauchte ˋnurˋ ein paar wenige Anläufe und schon waren sie geboren!

Ofenberliner oder Berliner aus dem Ofen

Wie befüllen?

Ich habe meine Ofenberliner mit Schokoladenpudding befüllt. Natürlich könnt Ihr auch Eure Lieblingsmarmelade verwenden. Am einfachsten lassen sie sich befüllen, indem Ihr sie in der Mitte wie ein Brötchen aufschneidet aber nicht ganz durch. Die Berliner sollen am Ende noch zusammenhalten. Dann könnt Ihr sie leicht aufdrücken und die Füllung verstreichen. So werden die Pfannkuchen übrigens auch in Portugal befüllt.


Dir gefällt, was Du liest und Du möchtest mich unterstützen? Dankeschön! Schau hier nach, wie das funktioniert.


Toll ist natürlich wenn Ihr eine Gepäckspritze* im Wohnmobil habt. Es funktioniert aber auch mit einer Spritzflasche aus Plastik* wie sie z.B. für Ketchup oder Karamell verwendet wird. Dort den Pudding einfüllen und in die Mitte eines Berliner stechen. Nun langsam befüllen bis der Pudding Euch entgegenkommt.

Ofenberliner

aus dem Omnia Camping Backofen

für 6 Stück

Zutaten
  • 175 g Mehl
  • 10 g frische Hefe (3 g / 1 TL Trockenhefe)
  • 2 EL Zucker
  • 50 ml Milch
  • 1 großes Ei
  • 1 EL Margarine
  • Puderzucker
  • etwas Butter zum Bestreichen

Schokoladenpudding – Füllung:

  • 2 EL Backkakao
  • 30 g Stärke (Alternativ: 1 Tüte Schokoladenpuddingpulver zum Kochen)
  • 2 EL Zucker
  • 500 ml Milch
Zubereitung
  1. Gebt das Mehl in eine Schüssel.
  2. Formt eine Mulde und bröselt die Hefe und den Zucker hinein.
  3. Erwärmt die Milch nur lauwarm und gießt sie in die Mulde.
  4. Verrührt alles in der Mulde und ein wenig Mehl vom Rand mit einer Gabel. Streut etwas Mehl darüber und lasst alles für 10 Minuten stehen. Ihr solltet sehen, wie die Hefe anfängt zu arbeiten.
  5. Gebt nun das Ei hinzu und verknetet alles bis es beginnt zusammenzuhalten.
  6. Jetzt arbeitet Ihr noch die Margarine ein und knetet bis Ihr einen geschmeidigen Teigkloß mit weicher Oberfläche habt. Das dauert 5 bis 10 Minuten. Sollte Euch der Teig zu trocken vorkommen, benässt die Hände ruhig ein wenig. Da hängt von der Größe vom verwendeten Ei ab.
  7. Formt den Teig zu einer Rolle und teilt diese in 6 gleich große Stücke.
  8. Daraus formt Ihr nun 6 Kugeln.
  9. Fettet die Omnia Backform ein und setzt die Teiglinge mit Abstand hinein.
  10. Deckt die Form ab und lasst die Berliner für 45 Minuten gehen.
  11. In der Zwischenzeit könnt Ihr den Schokoladenpudding zubereiten: Verrührt dafür alle Zutaten klümpchenfrei in einem Topf. Erhitzt die Masse unter Rühren bis sie anfängt einzudicken. Nehmt nun den Topf vom Herd und lasst den Schokoladenpudding auskühlen. Eine Frischhaltefolie oder Zucker auf der Oberfläche verhindert die Hautbildung.
  12. Setzt den Omnia Ofen auf den Herd und backt die Pfannkuchen für 15 Minuten auf kleiner Flamme. Danach 3 Minuten auf der höchsten damit sie etwas Farbe bekommen.
  13. Lasst die Berliner auf einem Gitter auskühlen.
  14. Schmelzt etwas Butter und streicht die Berliner rundherum damit ein.
  15. Wälzt sie in Puderzucker oder bestreut sie.
  16. Nun könnt Ihr die Berliner befüllen. Entweder schneidet Ihr sie dafür nicht ganz auf und bestreicht das Innere mit Schokoladenpudding. Oder Ihr füllt den verrührten Pudding in eine Gebäckspritze oder Spritzflasche* (z.B. wie für Ketchup) und gebt die Füllung so direkt ins Innere der Berliner. Beschreibung siehe oben. Aber Vorsicht: Verwendet nicht zu viel Füllung damit es beim Essen nicht zu einer Schweinerei kommt. 😉

Jetzt genießt Ihr die Ofenberliner am besten noch ganz frisch!

Eure Doreen

Ofenberliner oder Berliner aus dem Ofen

Die Fotos von den bepuderten und befüllten Berliner sind in einem Palmenhain bei Assa in Marokko (Link) mit meinem Smartphone Samsung S8* entstanden.

*Amazon Partner Link


Du möchtest kein Rezept mehr verpassen?

Dann folge mir auf Facebook! (Link)

6 Gedanken zu „Berliner aus dem Omnia Camping Backofen“

    1. Echt? Ohne Füllung? Streichst Du dann wenigstens Butter oder sowas drauf? Baust Du sie als Brötchen um? ich meine, ganz frisch schmecken sie auch ohne Füllung, keine Frage. Aber alle 6 auf einmal essen… 😉

      1. Mit Füllung ist mir das viel zu süß. Einfrieren klappt gut, dann über dem Gasofengrillaufsatz aufbacken.
        Du weißt ja, das ich nicht gerne so süß essen mag
        LG
        Marina

  1. lange hab ich überlegt
    ob ich zum süßen blog was schreibe
    und bella bellte tu es doch
    sie werden es überleben
    die doreen kennt dich
    und der vorkoster
    wird dich beim nächsten treffen in der elbe
    ersäufen
    aber ronnyherrchen bellte sie weiter
    ich bin ein navy-SEAL
    und du rettungsschwimmer
    und ausgebildeter rettungstaucher
    was soll da schon groß passieren 🙂 🙂
    sodenn schreib ich halt en kommi
    auf drängen einer vierbeinerin
    🙂
    @ marina mit dir fang ich mal an 🙂
    füll doch in deine berliner
    was du
    DUUUU selbst magst 🙂
    und bestreu sie mit chilly
    steht nirgens geschrieben das du das nich darfst 🙂
    lass uns aber das rezept für die füllung zukommen 🙂
    bitte
    nun zum repzept 😀
    auch für uns
    natürlich haste das erwartet liebe doreen
    zu süß
    aber
    AAAABER toll in szene gesetzt
    die beiden da oben links erinnern mich
    an unsere letzten jagdtrophähen
    wir machen ja für befreundete jäger ab und an mal nachsuche
    für angeschossenes wild
    bei dem foto überkommt mich allerdings der gedanke das du dein essen ebenso verteidigst
    gegen übergriffe vom vorkoster
    wie die bella
    kann es also sein das du auf den vorkoster geschossen
    hast ihn verfehlt ( zum glück )
    und nun die berliner bluten ?
    nur weil der herr vorkoster
    mal wieder zu vorschnell war
    ?
    er könnte ja auch mal auf dich hören 😀 😀
    und die finger wech lassen
    tscha fragen über fragen
    klingt nun für euch sicher eklig
    aber für bella
    hab ich auch schonmal rinderhack
    in die berliner gefüllt
    es war ein massacker zumindest für die berliner
    sodenn auf ein lebenszeichen vom vorkoster hoffend
    verbleiben wir mit bissigen grüßen
    von bella 🙂
    und von mir dem ronnyherrchen

    1. der vorkoster verspricht, die bella in ruhe zu lassen und nur den ronny in die elbe zu schubsen. hinterlässt auch weniger flecken… im übrigen: haben mich die beiden berliner an die minions erinnert. 😀

      1. flecken ja wohl weniger
        aber die riesenwelle die der dicke
        ronnyherrchen auslöst beim einschlag
        is nich zu verachten 😀 😀 😀
        oh O HHHH
        bibuubiibuuu
        ich muß los
        gruß bella 🙂

Schreibe einen Kommentar zu ronny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.