Auberginen-Türmchen aus dem Omnia Campingbackofen

Ein richtiges Rezept kann ich das hier gar nicht nennen, es ist eher eine Bauanleitung für Auberginen-Türmchen. Schon vom Bild her ergeben sich Zutaten & Zubereitung und trotzdem habe ich es für Euch aufgeschrieben. Nur falls doch Fragen aufkommen sollten ;).

Leichter Snack: Auberginen-Türmchen aus dem Omnia Campingbackofen

Diese Auberginen-Türmchen mit Tomate und Mozzarella sind megaschnell gestapelt, sehen voll hübsch aus und schmecken natürlich köstlichst! Zur Grillsaison sind sie eine sehr willkommene Abwechselung auf dem Tisch und machen Eindruck.

Leichter Snack: Auberginen Türmchen aus dem Omnia Campingbackofen

Ihr könnt sie auch zum Aperitiv reichen oder zwischendurch als leichten Snack mit frischem Baguette schnabulieren. Sie sind ja eben schnell gemacht.

Dir gefallen meine Rezepte und Du möchtest gerne DANKE sagen? Darüber freue ich mich sehr! Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

Achtet bei dem Gemüse darauf, dass der Umfang der Scheiben in etwa gleichgroß ist, damit die Auberginen-Türmchen stabil stehen. Statik und so…

6 oder 7 Auberginen-Türmchen passen auf einmal in die Omnia Form. Solltet Ihr sie verdoppeln oder verdreifachen wollen, backt sie einfach hintereinander. Bei einer Backzeit von 10 Minuten geht das ratzfatz!

Alle meine Rezept für den Omnia Campingbackofen findet Ihr unter diesem Link!

Auberginen-Türmchen

aus dem Omnia Camping Backofen

für 6 Stück

Zutaten
  • 1 große Aubergine
  • 2 große Tomaten
  • 2 Packungen Mozzarella à 125 g Abtropfgewicht
  • frischer Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl*
  • Balsamico*
Zubereitung
  1. Schneidet die Aubergine in 0,5 cm dicke Scheiben. Bestreut diese Scheiben mit Salz und lasst sie für etwa 30 Minuten Wasser ziehen.
  2. Tupft anschließend die Auberginenscheiben trocken und bratet sie in einer Pfanne mit etwas Olivenöl beidseitig an.
  3. Schneidet die Tomaten ebenso in 0,5 cm dicke Scheiben, beginnt dabei am Boden der Tomate.
  4. Lasst den Mozzarella abtropfen und schneidet ihn in 0,5 cm dicke Scheiben, ebenso von einer breiten Seite beginnend.
  5. Stapelt Eure Auberginen-Türmchen: Zuerst eine Auberginenscheibe, dann eine Tomatenscheibe und nun ein Scheibe Mozzarella. Bestreut diese mit Pfeffer und stapelt darauf wieder Aubergine, Tomate, Mozzarella. Würzt diese abermals mit Pfeffer und setzt alle Türmchen in die Omnia Silikonform.
  6. Backt sie anschließend für 10 Minuten auf hoher Flamme.
  7. Lasst danach die Auberginen-Türmchen noch etwas abkühlen.
  8. Genießt sie mit frischem Basilikum, ein paar Tropfen gutem Olivenöl* und Balsamicoessig*. Dazu passt frisches Weißbrot.
Leichter Snack: Auberginen Türmchen aus dem Omnia Campingbackofen

Ein Geständnis muss ich Euch noch machen

Dem aufmerksamen Betrachter ist es sicher nicht entgangen, dass auf den Bildern gar keine Basilikumblättchen die Zierde sind sondern Minze. Ich musste mir so behelfen, da grad kein frischer Basilikum im blauen Kasten weilte. Wohl aber wuchs Minze am Wanderswegesrand… Später entdeckte ich noch Feldsalat im Kühlschrank, der hätte optisch besser gepasst allerdings waren die Auberginen-Türmchen schon vertilgt…

Ein schneller und deliziöser Snack!

Eure Doreen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

Die Bilder der hochgestapelten Auberginen-Türmchen sind auf einem Picknickplatz in der Stadt Ourense in Galicien (Link) mit meinem Smartphone Samsung S8* entstanden.

*Amazon Partner Link

Kennst Du schon mein neues Buch für den Omnia Backofen? Das ist so süß geworden: 🙂

Mit einem Klick auf das Bild erfährst Du mehr!

5 Gedanken zu „Auberginen-Türmchen aus dem Omnia Campingbackofen“

  1. ja
    das wäre jetzt meine erste frage gewesen
    wieso liegen da minzblätter
    aber nennen wir es doch einfach
    “ die englische version “
    in diesem engen land
    welches die groß britannien nennen
    machen die doch alles mit minze
    sogar den schweinebraten
    frag mal den obelix
    so ansich echt prima als snack
    oder vorspeise
    danach gibts bei uns derzeit nen großen salatteller
    kühl
    mit leichtem dressing
    üppig essen und noch dazu warm geht bei mir grad garnich
    wegen der temps hier
    gruß ronny

    1. Habe auch erst dran gedacht, das jetzt als englisches Rezept mit Minze zu verkaufen. Aber, ach nee, dann doch nicht. Die kam weg vom Teller und ab in den Tee 😉

  2. Wow, die sehen ja wirklich sehr raffiniert aus, deine Türmchen! Fast zu schade um Essen 😉 aber nur fast… Ein herrlich mediterranes Gericht und ich liebe alles mediterrane😍 vor allem Italien 🇮🇹 😉 vielen Dank für dieses Rezept. 🥰

    1. Oh ja, die italienische Küche steht bei uns auch ganz hoch im Kurs. Wobei Spanien, Marokko, Frankreich, USA und Osteuropa auch nicht zu verachten sind. Früher hätte ich nur Italien gesagt aber das hat sich heute doch verändert. Danke Dir für Deine lieben Worte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.