Schlagwort-Archive: Hülsenfrüchte

Bouletten aus Kidneybohnen

Eigentlich hatte ich ja mein Rezept für superleckere Gemüsebouletten gefunden, diese ganz oft zubereitet und bereits für Euch veröffentlicht (LINK). Alles gut.

Dann aber lese ich immer und immer wieder von Bouletten aus Kidneybohnen. Mmh… könnte man, wenn man wollte… aber eigentlich schmecken die anderen doch lecker… vielleicht irgendwann mal… Bohnenbouletten www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Bouletten aus Kidneybohnen weiterlesen

Kichererbsen Curry mit Blumenkohl

Currys schmecken uns ziemlich dolle lecker. Allerdings habe ich bisher immer nur eines zubereitet: Linsencurry (LINK). Weil ich das gut kann 🙂 .

Meine tägliche Durchforstung von vielen, vielen Lieblingsfoodblogs bringt natürlich ganz viel Input. Wenn mir ein Rezept sofort gefällt, wird es mit einem Klick gespeichert und mit etwas Glück bekommt dieses Rezept dann auch die Chance nachgekocht zu werden. Komischerweise bleibt die Liste trotzdem immer gleich lang, egal wieviel ich aussortiere oder koche, sie bleibt laaaaang! Ihr braucht also keine Angst zu haben, dass auf meinem Blog mal Ebbe herrscht 😉Curry www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Kichererbsen Curry mit Blumenkohl weiterlesen

Süßkartoffel Linsen Auflauf aus dem Omnia Camping Backofen

Ein Auflauf mit Kartoffelbrei ist auf Deutschlands Esstischen noch recht ungewöhnlich. Im blauen Kasten allerdings habe ich u.a. schon Kartoffelbrei mit Aubergine zu einem köstlichen Gratin (Link) geschichtet – hier also nix Neues. 😉

Auch in vielen anderen Ländern sind gestampfte Kartoffeln mit Käse überbacken nicht unbekannt, als berühmteste sei hier der Sheperdˋs Pie aus Irland benannt.Sheperds Pie www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Süßkartoffel Linsen Auflauf aus dem Omnia Camping Backofen weiterlesen

Kichererbsensuppe aus Marokko

ˋBissaraˋ ist eine Suppe aus Marokko, die aus gekochten und pürierten dicken Bohnen (auch Saubohnen oder Fave genannt) gekocht wird. Sie schmeckt sehr aromatisch und wird an Straßenständen in kleinen Schälchen verkauft. Wir haben sie schon oft gegessen und sind immer wieder begeistert, mit wie wenig Zutaten so viel Geschmack erzeugt wird!

kichererbsensuppewww.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Kichererbsensuppe aus Marokko weiterlesen

Socca Pfannkuchen

Socca haben wir das erste Mal im Fernsehen kennengelernt. Bei einer Reisesendung über Nizza. In dieser Stadt haben wir Socca dann Jahre später auch das erste Mal gegessen. Per Zufall. Plötzlich standen wir auf dem Blumenmarkt vor DEM Socca-Stand und irgendwie kam uns der bekannt vor…. Logischerweise MUSSTEN wir die jetzt probieren und haben für 3€ (!) ein Stück Socca erstanden. Lecker!!!

Was`n da drin? Schmeckt nach Ei! Ist aber vegan. Aus Kichererbsen!

Socca http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Socca Pfannkuchen weiterlesen

Linsenbolognese

Über Essen aus Tüten bin ich rausgewachsen. Ja, ich gebe zu, ich habe damit schon ´gekochtˋ. Ich kannte es eben nicht anders. Aber seit 4 Jahren lerne ich kochen und bin bald darauf gekommen zu sagen: ich brauche keine Tütensuppe, keine Gewürzmischungen aus der Tüte, keine Fertigpulver für Pudding, keine Backmischungen, keine Industriesirups! Nichts, nada, niente, nao, ne pas! Das alles kann man nämlich ganz einfach selber herstellen – das kann sogar ich!

Linsenbolognese http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Linsenbolognese weiterlesen

Linsen-Curry

Kennen- und lieben gelernt haben wir Dal- Curry schon vor unserem Leben im Wohnmobil auf einer Reise nach Sri Lanka.

Dort gab es viele Currys. Jeden Tag. Eigentliuch waren sie alle unterschiedlich, letztendlich aber alle scharf. Sehr scharf. Außer Dalcurry, welches somit zu meinem Lieblings herauskristlisierte. Das war eher pikant als scharf.

Linsencurry http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Linsen-Curry weiterlesen

Schoko-Chili

Viva Mexico! Wir Ihr eventuell schon bemerkt habt, lieben wir die mexikanische Küche – deswegen gibt es auf dem Blog einiges an Tex-Mex-Food verbloggt… Aber da geht doch noch was? Genau! SCHOKO-CHILI!

Dieses Chili geisterte schon vor einiger Zeit durch die Foodblogs und das Wort Schoko spricht mich ja sofort an! Und pChili? Yummy! Die Kombi? – sehr interessant! Schoko-Chili weiterlesen

Falafel in 3 Variationen

Mit dem Einzug ins Wohnmobil habe ich Kichererbsen (und überhaupt Hülsenfrüchte) für uns entdeckt. Die können trocken gelagert werden und sind unglaublich vielseitig, zudem noch nährstoffreich!

Falafel haben wir schon immer geliebt, sind bei einem Kurzbesuch in Berlin schon mal extra zu DER Falafel-Bude (Name entfallen) getigert aber seit unserem neuen Leben musste ich mir Gedanken machen wie ich die leckeren kleinen Dinger selbst herstellen kann!

Was mich dabei begeistert ist, dass die Kichererbsen vor der Verarbeitung nicht gekocht werden müssen. Über Nacht einweichen, pürieren, würzen, formen, frittieren – das warˋs !

 Sie sind unglaublich variabel, denn ich habe Euch heute nicht nur das orientalisch gewürzte Original sondern auch noch 2 weitere Varianten mitgebracht. Letˋs go!

Falafel in 3 Variationen

 (ca. 48 Stück)
  • 450g getrocknete Kichererbsen
  • 3 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 10g Salz
3 Falafel-Mischungen http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
1. Variante: TRADITIONELL ARABISCH:  (das Bild findet Ihr ganz oben)
  • Koriander, getrocknet – (wenn vorhanden: frisch!)
  • 15g schwarzer Sesam
  • 4g Cumin
  • 3,5g Curcuma
  • 3g Paprikapulver
  • 6g Currypulver (ich: marokkanische Gewürzmischung)
2. Variante: HOT
  • 2 TL Harissa oder eine andere scharfe Chilipaste
scharfe Harissa-Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
3. Variante: TYPISCH DEUTSCH
  • 25g Senf
  • 8g Majoran, getrocknet
Majoran-Senf-Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Die Kichererbsen 12 bis 24 Stunden einweichen.
Dann kommen sie portionsweise in den Zerkleiner und werden zu Muß püriert. Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deDas geht natürlich auch im Standmixer oder mit dem Stab-Pürierer.
Die Zwiebeln in ganz kleine Stücke schneiden, den Knoblauch pressen und mit dem Salz unter das Kichererbsenpüree rühren. Das ist Eure Grundmasse! Diese wird in 3 gleich große Portionen zu 300g in 3 Schüsseln aufgeteilt.
Dann werden die Gewürze unter die jeweilige Masse gemischt.
Nun mit den Händen kleine Kugeln formen und diese leicht flach drücken sodass sie wie kleine Frikadellen aussehen. Ich nehme pro Falafel immer ca. 14g Rohmasse.
In einem Topf 1Liter Pflanzenöl auf ca. 160Grad erhitzen. Wenn Ihr kein Thermometer habt, haltet Ihr einfach ein Streichholz in das Öl – wenn Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß genug. Die Falafel in dem heißen Öl goldbraun frittieren.
Alternativ können die Falafel auch in der Pfanne ausgebraten werden, frittiert schmecken sie aber besser!
3 Sorten fertige Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Ein andere leckere Variante ist, die Falafel vor dem Frittieren in Sesam zu wälzen!
Wir essen sie dann sehr gerne zusammen mit einem Joghurt-Minze-Dip oder Senf und Salat.
Das Ganze ist natürlich zeitaufwendig. Aber da ich immer eine große Menge herstelle, lohnt es sich, denn das Erwärmen in der Pfanne geht sehr schnell. Außerdem
schmecken die Falafel auch kalt wirklich lecker, z.B. imFalafel Burger http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Wrap.

Natürlich können aus der Mischung auch ˋBulettenˋ hergestellt. Zusammen mit 2 Brötchenhälften, Käse, Salat, Senf und Tomate wird daraus ein genial-leckerer Kichererbsen-Burger!

Viel Spass beim Nachkochen!
Eure Doreen

Burritos

Eines meiner ersten Posts war ein Rezept für Weizen-Tortilla-Fladen . Weil sie so lecker und wirklich vielseitig verwendbar sind. Mit meiner ersten kleinen Rezept-Serie zeige ich Euch in der nächsten Zeit Gerichte aus der Tex-Mex-Küche mit eben diesen Tortilla-Fladen. Quasi als Beweis für meine Behauptung!Burrito  www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Burritos weiterlesen