Petersilien-Mandel-Pesto

Pesto selber machen ist auch so eine Überraschung für mich gewesen! Die einfache Zubereitung und erst der Geschmack… Wahnsinn!

Nun habe ich dieses Petersilien-Mandel-Pesto zubereitet, welches für mich das Allerbeste ist!!! Warum? So wenig Zutaten, so schnell, so einfach, so lecker – wenn diese Kriterien zusammen kommen, bin ich begeistert! Die Süße der Mandeln erinnern tatsächlich an Pinienkerne, preislich unterscheiden sich die beiden allerdings sehr.
Petersilien-Mandel-Pesto www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Mir hat der Parmesan gar nicht gefehlt, dem Vorkoster ein wenig. Allerdings ist dieses Pesto so optimal für unsere Zeit in Marokko, denn da sieht es mit Parmesan reichlich mau aus. Wer aber hat und mag, kann die Menge der Mandeln halbieren und durch Parmesan ersetzen.

Petersilien-Mandel-Pesto

Zutaten
  • 30 g Petersilie
  • 60 g Mandeln, ungeschält
  • 4 Prisen Salz
  • ein wenig frisch gemahlener Pfeffer
  • 120 g und mehr gutes Olivenöl
  • 1 große oder 2 kleine Knoblauchzehen
Zubereitung
  1. Die ganzen Mandeln hackt Ihr grob und röstet sie in einer Pfanne bei hoher Temperatur an. Dabei bitte ständig rühren und wenn es duftet, raus mit den Mandeln aus der Pfanne!
  2. Ich habe das Pesto auch schon mit gemahlenen Mandeln gemacht! Diese lassen sich in der Pfanne aber nur schwer rösten, denn das feine Mandelmehl verbrennt natürlich sehr, sehr schnell. Ganze oder gehackte Mandeln sind hier die bessere Wahl.
  3. Die Petersilie schneidet Ihr grob und püriert sie zusammen mit den gerösteten Mandeln, Salz, Pfeffer, den geschälten Knobi-Zehen und mit ein wenig von dem Öl. Nur falls nötig, gebt Ihr mehr Olivenöl dazu, denn es kann durch das Pürieren bitter werden. Am besten fügt Ihr das Olivenöl erst zu Eurem Pesto.

Petersilien-Mandel-Pesto www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Schon fertig! Nun braucht Ihr nur noch leckere Spaghetti (am besten rein aus Hartweizengrieß) al dente zu kochen und schon habt Ihr eine sehr leckere Mahlzeit.

Variationen: Ihr könnt die Mandeln zum Teil oder sogar komplett durch Walnüsse ersetzen, der Geschmack wird dann je nach Walnussanteil herber.

Zum Servieren stellt Ihr noch gutes Olivenöl dazu, so kann sich jeder sein Pesto individuell verflüssigen.

Das Petersilienpesto passt macht sich auch überaus lecker zu frischem Brot, in Wraps, Sommerrollen oder im Tomatensalat.

Richtig gut!

Eure Doreen

Pesto könnt Ihr mit den verschiedensten Gemüsen zubereiten: Klassisch als Pesto rosso aus getrockneten Tomaten oder ganz anders aus Paprika und Aubergine!

8 Gedanken zu „Petersilien-Mandel-Pesto“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.