Paprika-Auberginen-Pesto

Das Lieblingsgemüse vom weltbesten Vorkoster sind rote Paprika und Auberginen. Sein Lieblingsgericht: Nudeln mit Pesto. Na, Ihr wisst schon:  Ich hab heute ein wunderbares, sehr schmackhaftes Pesto aus angebratenen roten Paprika und Auberginen für Euch!

Ich könnte jetzt noch schreiben, wie einfach die Zubereitung ist und wie UNGLAUBLICH lecker es schmeckt aber ohne weitere große Worte geht es gleich los:

Auberginen-Paprika-Pesto

für 3-4 Portionen

  • 16g WalnüssePaprika-Auberginen-Pesto   www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
  • 14g Parmesan
  • 2 kleine rote Paprika (davon 75g angebraten)
  • 1 kleine Aubergine (davon 50g angebraten)
  • 2 Prisen (1/2g) Oregano
  • 2 Prisen (1/2g) Thymian
  • 12g Tomatenmark
  • 1TL Knoblauchöl oder 1 kleine Knoblauchzehe

Die roten Paprikas und die Aubergine putzt Ihr, schneidet sie in kleine Stücke, bratet diese an und wiegt dann die benötigten Mengen ab.
Die Walnüsse hackt Ihr klein, der Parmesan wird gerieben.

Dann gebt alles zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Rührbecher und püriert alles gut durch.

Pro Person kocht Ihr 100g (Rohgewicht) Spaghetti al dente und serviert diese zusammen mit dem Pesto und gutem Olivenöl.

Wenn Ihr noch Pesto übrig behaltet, hält es sich einige Tage im Kühlschrank, abgedeckt mit Olivenöl.

Paprika-Auberginen-Pesto   www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deSehr gut, sehr besonders, sehr lecker!

Macht es Euch schön,

Eure Doreen.

8 Gedanken zu „Paprika-Auberginen-Pesto“

    1. Liebe Mia: nix da mit kompliziert! Paprika+Auberginen sind ratz-fatz geschnippelt und angebraten! Und es lohnt sich! VERSPROCHEN!
      Liebe Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.