Wraps

20 Tortilla-Fladen habe ich gebacken und in den letzten Beiträgen leckere Rezepte dazu vorgestellt, wie wir sie am liebsten essen!

Heute gibt es den letzten Beitrag zu
ˋWas mache ich mit Tortilla-Fladen?ˋ

Aus 14 Fladen sind entstanden:

und heute Wraps!

Diese dürftet Ihr alle kennen, nachdem sie in den Fast Food Restaurants zu den Standard-Gerichten zählen.

Für mich sind Wraps immer mit kalter Füllung und deswegen ideal für warme Tage oder für ein Picknick im Grünen.

Natürlich gibt es für die Füllung tausend Möglichkeiten! Dies ist es unsere Standard-Variante, denn die Zutaten haben wir immer an Bord.Wraps http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Wraps:

 Füllung für 1 Fladen:
  • 1 Salatblatt
  • 1 halbe Tomate
  • 1 Stück Salatgurke
  • 1 halbe Möhre
  • 1 Viertel rote rohe Paprika
  • Kräuterfrischkäse
  • Gouda oder Feta
  • Pfeffer
  • Salz

Wraps http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

  1. Die Tomaten in dünne Scheiben und die Gurke, die Paprika und den Käse in Streifen schneiden.
  2. Die Möhre raspeln.
  3. Den Tortilla-Fladen kurz in der Pfanne erwärmen damit er sich geschmeidig biegen lässt und nicht reißt.
  4. Diesen mit dem Frischkäse bestreichen und darauf das Salatblatt legen.
  5. Nun mit dem Gemüse und dem Käse füllen – wichtig: nicht zu viel Füllung!
  6. Den Fladen fest einrollen und in der Mitte durchschneiden.
  7. Für unterwegs in Frischhaltefolie einwickeln! Die Folie entfernt Ihr zum Essen am besten nur halb so dass sie den unteren Teil noch abdeckt und die Tropfen vom Gemüse auffängt – im Womo erledigt das ja ein Teller.

Wraps lassen sich super vorbereiten für Sightseeing oder Fahrtage!

Wraps http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Weiteres leckers „Füllmaterial“ für Eure Wraps:

 Ich hoffe, Euch hat meine Tortilla-Fladen-Serie gefallen? Habt Ihr noch mehr Ideen?

Schreibt mir!

Eure Doreen

Kalt gebrühter Eiskaffee

Bis vor Kurzem war ein guter Eiskaffee ein Luxus-Getränk für uns. Coffee-Shops sind ja nicht gerade für günstige Preise bekannt. Selbst gemacht hat der Kaffee aber einfach wie kalt gewordener Kaffee geschmeckt! Ungenießbar! Mal ganz davon abgesehen, dass in unserem kleinen Mini-Gefrierfach gerade mal Platz für 2 Eiswürfel ist!

Dann habe ich bei Hefe und mehr die Entdeckung gemacht! Man kann Kaffee kalt brühen! Also extrahieren! Echt jetzt? Und das schmeckt?

Nicht lange überlegt – ausprobiert! Und JA, es schmeckt!!!
Selbst der Vorkoster ist überaus begeistert! Und der ist Kaffee-Feinschmecker! Kalt gebrühter Eiskaffee weiterlesen

Hafenpicknick in Portimao

Da wir ja nicht immer nur Tortilla-Fladen essen können, gibt es als Abwechslung zwischendurch unsere ‚Unterwegs-Verpflegung‘. Hier am Hafen von Portimao an der portugiesischen Algarve.

es gab:   Picknick  http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

1 Brotscheibe Pumpernickel (eines unserer Luxus-Vorrat-Lebensmittel) mit Frischkäse

ein paar Scheiben Käse (spanischer Semicurado und protugiesischer Quejo Flamengo)

ein paar Gurkenscheiben

Zitronenkuchen

1 Mango (yeah!), geschält und geschnitten

Verpackt in dichten Plastikdosen vom schwedischen Möbelhaus und die Mango hab ich mit einem Glöffel gefuttert.

Macht es Euch schön! Eure Doreen

Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer oder Reibeplätzchen oder Reiberdatschi mögen wirklich ALLE! Ihr seid eine große oder kleine Runde aus Campern und wollt gemütlich zusammen essen? Kartoffelpuffer sind ideal und gehen immer! Die Grundlage ist für alle Esser gleich aber belegen kann jeder nach seinem Gusto. 
Und da die Puffer auch hervorragend mit Süßem harmonieren ist der Nachtisch gleich dabei! ツ

Die Zubereitung ist nicht einmal aufwendig, auch bei großer Menge – wenn alles Esser mithelfen: Einer schält die Kartoffeln, der nächste raspelt sie, ein anderer baut alles auf. Der Tisch wird möglichst nah an den Kocher platziert, damit der Puffer-Bäcker mitten in der Runde sitzt! Ein wunderbares Erlebnis!

Kartoffelpuffer / Reibeplätzchen / Reiberdatschi

Für je 2 Esser
[Einfach die Menge auf die Personen anpassen! Jeder hat Kartoffeln im Womo – alle zusammentragen und loslegen!]

1kg KartoffelnKartoffelpuffer http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
1 große Zwiebel
2 Eier
2 EL Mehl
Pfeffer und Salz

Die Kartoffeln schälen, grob reiben (am besten von Hand) und über einem Sieb das austretende Wasser abtropfen lassen. Das Wasser vorsichtig abgießen sodass die unten abgesetzte Kartoffelstärke in der Schüssel verbleibt.

Die Zwiebel ebenfalls grob reiben und mit der Kartoffelstärke, den Eiern und dem Mehl unter die geriebenen Kartoffeln rühren. Mit Pfeffer und Salz würzen.

In eine Pfanne 1cm Öl füllen und auf 170Grad hochheizen.

Mit einem Schöpflöffel handtellergroße Portionen ins Fett geben und die Puffer beidseitg goldbraun ausbacken.

Ohne alles, herzhaft mit Schmand, geriebenen Gouda und Kräuter oder süß mit Zucker, Apfelmuß oder Zuckerrübensirup genießen.

Kartoffelpuffer http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Oberlecker!

Kennt noch jemand andere Namen für die Dinger? Schreibt mir!

Alles Liebe, Eure Doreen

%d Bloggern gefällt das: