lockerer Schokokuchen aus dem Omnia Camping Backofen

Ich hatte mal wieder ein neues Rezept ausprobiert: den Schokoladenkuchen am Vormittag gebacken, auskühlen lassen und nach dem Mittag gestürzt. Fein sah er aus, so frisch aus der Omnia Form geflutscht.

Beim Geschmack war ich etwas unsicher, weil der ohne Milch, Butter und Eier gebacken wird. Stattdessen mit Wasser und Essig. Eigentlich klingt das toll, weil die Zutaten ohne Kühlschrank auskommen, was super ist beim Camping! Die Optik hat mich schonmal überzeugt, aber sticht der Essig irgendwie hervor? Der Vorkoster war mehr als skeptisch: „Der Kuchen KANN gar nicht schmecken!“Kakaokuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Aber erst einmal Fotos knipsen, noch nicht kosten! Na, vielleicht die Krümel, die noch in der Form verblieben sind… nomnomnom.

Dann hören wir vorm blauen Kasten Stimmen, wer das wohl ist? Ui, wir haben Besuch von der Sparkasse! Anja & Micha haben wir schon soooo lang nicht mehr gesehen! 2 Jahre ist das her, wo wir uns bei Regen in unserer Oase Tighmert in Marokko getroffen und Berliner gemampft haben :). Im Schlepptau hatten sie die wahnsinnig nette Crystal, die den englischen Foodblog a cook on the funny side schreibt. Also alles Bloggerkollegen ;).

Na, ich koch dann mal Kaffee und da stand er nun fragend vor mir, der neue Schokokuchen mit Essig. Ob ich wohl? So ohne Geschmackskontrolle vom Vorkoster?Kakaokuchen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Ach, was sollˋs, wer zu uns kommt, muss damit rechnen, neue Sachen zu testen! Iss einfach so!

Also kam der Prachtkerl auf den Tisch! Angeschnitten (puh, durchgebacken!) und getestet. „Mmmmhhhh, schokoladig.“ „Gut, dass der nicht so süß schmeckt.“ „Weich und fluffig und den Essig schmeckt man auch nicht raus.“ Das waren Kommentare, die mich glücklich machten 🙂 .Schokokuchen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Gefunden habe ich das Rezept hier. Angesprochen haben mich die Zutaten, da sie eh immer in meinem Wohnmobilhaushalt vorhanden sind. Einfach alles zusammenrühren und backen. Klingt so, also ob der unbedingt ausprobiert werden muss!

Eigentlich aber hatte ich den Schokoladenkuchen gebacken, weil uns Cate und Micha von Crossingroads besucht haben. Die beiden ernähren sich vegan und das war für mich die Gelegenheit den Kuchen auszuprobieren. Sie haben es sogar gerade noch rechtzeitig zur Kaffeetafel geschafft um etwas abzubekommen. Wertung: Klasse!

Schokokuchen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Dankeschön an Crystal und Anja für diese Fotos :*

Uuuuuund dann gab es noch jemanden, der ein oder zwei Stück vom Kuchen bekam. Erinnert Ihr Euch an Jean-Paul? Der Franzose mit dem besten Rezept für Crepes? Bei ihm und seiner Frau Nadine waren wir zum Abendbrot (Crepes, logisch) eingeladen und ich habe mit dem Kuchen für ihr Frühstück gesorgt.

Nachdem das Schokoteil also von 9 Menschen als gut befunden wurde, kann ja nichts mehr schief gehen und ich möchte Euch nun das Rezept verraten. Oh, es gab da doch noch eine Hürde: der Kuchen war verputzt und ich hatte keine Fotos!Schokokuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Die Lösung lag nah: Den Kuchen ganz fix noch einmal gebacken! Das Zusammenrühren hat tatsächlich nur 10 Minuten gedauert (ich hab die Zeit gestoppt!) und der Omnia durfte einmal mehr seine Arbeit verrichten ;).

fluffiger Schokoladenkuchen

aus dem Omnia Camping Backofen

  • 360g Mehl
  • 300g Gramm Zucker
  • 6 EL = 60g Backkakao
  • 2 TL = 3g Backpulver
  • 2 TL = 6g Natron
  • 1 EL = 10g Vanillextrakt
  • 2 EL = 13g Essig
  • 480g Wasser
  • 100g Öl

Mischt die trockenen Zutaten in der Schüssel. Gebt alle flüssigen Zutaten hinzu und rührt sie unter bis sich alles gerade gut verbunden hat – nicht länger rühren.

Fettet Eure Omnia – Backform gründlich ein und streut sie mit einem EL voll Backkakao aus.

Gießt den Teig hinein und stellt den Ofen auf den Herd.

Schokokuchen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
vor und nach dem Backen

Heizt den Omnia Ofen für 2 Minuten auf höchster Flamme an und backt den Kuchen für 65 – 75 Minuten auf kleinsten Flamme. Macht die Stäbchenprobe indem Ihr mit einen dünnen Stab in den Kuchen stecht und wieder herauszieht: wenn kein Teig mehr daran klebt, ist der Kuchen durchgebacken. Nach 65 Minuten ist er noch leicht feucht, was ich sehr mag.

Lasst Euren fluffigen Schokoladenkuchen auskühlen und stürzt ihn dann aus der Form.Schokokuchen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Ich habe auf eine Schoko-Glasur verzichtet und ihn nur mit Puderzucker aufgehübscht.

Fluffig, schokoladig, würzig, schnell gemacht, einfach perfekt!

Euren Doreen

Lust auf mehr Kuchen? Dann schaut Euch mein Brownierezept (Link) an! Oder habt Ihr Kuchen in der Pfanne (Link) gebacken? Das funktioniert hervorragend!

Die Fotos sind alle am Praia Falesia in Südportugal (Link) geknipst worden.

18 Gedanken zu „lockerer Schokokuchen aus dem Omnia Camping Backofen“

  1. ööhm anfrage
    haste dich beim zucker vertippt ?
    das is ja fast 1:1 mit mehl
    also wenn ich es nachbacke wird das ein nur-für-gäste-kuchen
    bella is da raus 🙁
    gruß ronny

    1. neee, Ronny, ist so mit der Zuckermenge. Rechne zum Mehl aber noch den Backkakaou hinzu. Die Zuckermenge habe ich schon reduziert. am ende schmeckt der Kuchen tatsächlich nicht übersüß. Leider kein Bellakuchen. Aber ich fürchte an Kuchen muss eben Zucker.

        1. scheinbar muss soviel Zucker sein… denn bei meinen Backwerken und auch von anderen nach diesem Rezept gab es immer die gleiche Meinung: der Kuchen schmeckt nicht so süß…

          1. das er schmeckt wie er schmeckt
            stell ich nich in frage 🙂
            ich muß halt nur bei den zutaten aufpassen
            da wie du weiß hier nich alles von mir allein
            gegessen / fressen wird
            dem vorkoster kannste ja auch keine
            drei rohen mäuse
            aufn teller legen und sagen hier is/iß dein frühstück
            😀 😀 heul heul 😀 😀
            döner geht immer 🙂
            oder ein auflauf mit nudeln und brokolie
            aber bei zucker und mäusen hört die freundschaft eben auf 😀
            allerdings gibt es ja die
            “ schaummäuse “ 🙂
            die muß ich dann aber immer heimlich essen 😀
            allerdings kricht se das raus wenn ich es tue
            und denn krich ich immer den bööösen blick von ihr
            😀 😀
            gruß ronny
            p.s. : er hatte im letzten monat
            keinen süßkram
            keine schokolade
            und auch keine schaummäuse
            gruß bella 🙂

  2. Der Kuchen war nicht nur gut sondern fantastisch!!! Es hat mir so gut geschmeckt das ich mir jetzt auch ein omnia (der aus Portugal) gekauft habe und wird es nach backen. Danke liebe Doreen!😁

    1. Juhu! Ein neuer Omnia-Fan! Ich freu mich total, dass ich Dich überzeugen konnte, liebe Crystal! Bin sehr gespannt auf Deine Werke :). Viel Spaß damit und ganz liebe Grüße von uns beiden – Ihr wisst ja, wo wir sind…

  3. Hallo, liebe Doreen,
    danke für die vielen tolle Rezepte hier im Forum.
    Der Schokokuchen hört sich toll an.
    Wir sammeln schon mal Rezepte, da wir ab ende April für sechs Wochen Frankreich und Spanien bereisen wollen.
    Da kann ich mir schon mal die Zutaten mit einpacken.
    Weiter so…. liebe Grüße Elke aus Frankfurt Main

    1. Liebe Elza,
      habe vielen Dank für Deine lieben Worte! ich freu mich sehr, wenn in Eurer mobilen Küche einige Rezepte nachgekocht und -gebacken werden :). Wünsche Euche eine wunderbare Reise und ganz viele tolle kulinarische Entdeckungen!
      Sonnige Grüße aus Portugal, Doreen

    1. Hallo Elza,
      also ich benutze die Silikonform im Urlaub regelmäßig. Z.B. zum Brötchen aufbacken und zum Kuchen backen. Klappte bis jetzt immer einwandfrei.
      Bis sehr zufrieden damit.
      Ich hoffe, ich konnte helfen.
      Liebe Grüße
      Katharina

    2. Hallo Elza,
      ich nutze die Silikonform vor allem bei meinen Laugenbrötchen, da Lauge und Aluminium nicht zusammenkommen sollten. Ansonsten fette ich die Omnia-Form einfach ein und alles flutscht heraus. Wenn bei Käse oder Eierspeisen etwas anbackt, wird die Form einfach zum Reinigen eingeweicht. Das geht bei der Silikonform etwas einfacher.
      Viele Grüße,
      Doreen

      1. Auch die, liebe Doreen, vielen Dank für die prompte Antwort.
        An Laugen habe ich mich noch nicht rangetraut, werde ich mal in Angriff nehmen.
        LG Elza

  4. Hab das Rezept ausprobiert! Tip top 😍beim nächsten Kuchen werde ich einen Teil der Flüssigkeit Kokosmilch nehmen. Backen werd ich den auf jeden Fall noch öfter. DAnke fürs Rezept !!

    1. Das mit der Kokosmilch ist auch eine tolle idee. Schoko und Kokos passt ja eh super zusammen. Könnte mir auch Nüsse im Teig super vorstellen oder auch Früchte. Ich warte jetzt ungeduldig aus den Spätsommer wenn die Feigen reif sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.