Grießparfait mit Brombeerkompott

Auf die Idee zu diesem Eis bin ich gekommen, als wir von einem warmen Frühstück im Sommer einen Rest Grießbrei mit Kompott übrig hatten. Die Sonne schien so heiß, dass wir lieber am Morgen etwas Warmes gegessen haben und tagsüber uns nur noch kalt bzw. eiskalt ernährten. So kam die Frage auf: wie schmeckt Grießbrei eigentlich gefroren? Das habe ich schnell mal ausprobiert, zumal es in Kombination mit Pflaumenkompott eine wunderbare Optik versprach (wichtig!). Die ersten Tests waren sehr erfolgreich sodass ich das Rezept immer weiter entwickelte und in große Portionen ausbaute 😉 .Grießparfait www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Der Begriff „Parfait“ (= perfekt) kommt aus dem Französischem, „Semifreddo“ sagen die Italiener dazu und in Deutschland könnte man es schnöde als „Halbgefrorenes“ bezeichnen.Grießparfait www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Durch das lilafarbene Fruchtkompott, egal ob aus Brombeeren oder dunklen Pflaumen, erhält dieses Grießparfait eine wunderbar marmorierte Optik. Beim Anschneiden offeriert das Semifreddo Scheibe für Scheibe sein hübsches Innenleben.Grießparfait www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Grießparfait mit Brombeer- oder Pflaumenkompott

ergibt 650g
für den Grießbrei:
  • 100g Weichweizengrieß
  • 300 – 350ml Milch
  • 30g Zucker
  • 200g Sahne
  • 20g Vanilleextrakt

für das Kompott:

  • 250g Brombeeren oder Pflaumen
  • 2 EL Wasser
  • 30g Zucker
  • optional: Zimt, Nelke, Anis oder andere Wintergewürze nach Geschmack
Verrührt den Grieß mit 250ml Milch, dem Vanilleextrakt und 30g Zucker und kocht alles unter Rühren auf. Stellt den Herd aus und lasst den Grieß ausquellen. Rührt zwischendurch immer wieder mit dem Schneebesen kräftig durch bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Lasst den Grießbrei komplett auskühlen, gebt immer etwas von der restlichen kalten Milch hinzu sodass Ihr am Ende einen cremigen Brei und keine schnittfeste Masse habt.Grießparfait www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Gebt die geputzten Brombeeren/Pflaumen mit wenig Wasser, dem Zucker und, wenn Ihr mögt, den Gewürzen in einen Topf und köchelt alles bis das Obst weich ist. Püriert das Kompott und lasst es komplett auskühlen.
Ist alles kalt, schlagt Ihr die Sahne steif und hebt sie unter die Grießmasse.
Eine geeignete Form für Euer Parfait ist entweder eine Kastenform aus Metall oder eine dünnwandige Plastikdose – ich verwende immer eine recycelte Eisverpackung.
Streicht der Länge nach auf den Boden des Eisbehälters zuerst mittig einen Streifen von dem Kompott. Gebt dann die komplette Grießmasse darauf und verstreicht sie gleichmäßig. Verteilt nun das Fruchtkompott (bis auf 50g!) und verzwirbelt es mit dem Grieß mit einer Gabel sodass ein Marmoreffekt entsteht.Grießparfait www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Deckt Eure Eisform mit Klarsichtfolie oder Deckel ab und gebt sie in Euer Gefrierfach. Bei unserem Campingkühlschrank dauert es etwa 12 Stunden bis die gesamte Masse durchgefroren ist. In einer leistungsstärkeren Gefriermöglichkeit verkürzt sich die Zeit entsprechend.
Holt Eurer Grießparfait 15 – 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach und stürzt es auf eine geeignete Servierunterlage. Sollte das Parfait nicht so einfach aus der Form rutschen, hilft es die Form kurz in heißes Wasser zu tauchen.
Schneidet das lila marmorierte Parfait in 5 cm dicke Scheiben und verteilt diese auf Teller. Erhitzt die übrigen 50g Fruchtkompott, gebt je Teller 1-2 Esslöffel zu den angetauten Grießschnitten und serviert sogleich.Grießparfait www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Dieses Grießparfait mit Brombeerkompott ist sehr einfach in der Herstellung aber umso effektvoller in der Präsentation.
Macht es Euch stressfrei und schön!

Eure Doreen

 Die Fotos vom Grießparfait sind auf einem Stuhl direkt neben dem blauen Kasten in Südportugal (Link) entstanden. Den goldenen Hintergrund erzeugen zwei aufgeschnittene Chipstüten, welche super zum Weihnachts/Winterthema passen ;).

14 Gedanken zu „Grießparfait mit Brombeerkompott“

  1. sieht aus wie
    “ killermarmorkuchen “
    blutig im job und eiskalt bei der verrichtung
    grieß gehört ja bei uns hier zur “ standartausrüstung “
    brommi´s und pflaumen
    müßt ich erst besorgen die kann ich nich lang lagern
    weil die konserven einfrieren
    was allerdings
    das einfrieren etwas erleichtert 🙂
    ich muß das “ gericht “ nur abends fertig machen
    und nachts rausstellen 🙂
    so hat halt alles seine vor und nachteile
    gruß ronny
    p.s. : nix für bella aber zu weihnachten als nachtisch
    für mich super
    werde sie mit extrastücken
    von der weihnachtsgan“z“ 😀
    ablenken 🙂 🙂 😀 😀

    1. Killermarmorkuchen hätte zu Halloween besser gepasst, hehe! hoffentlich habt ihr an weihnachten auch frostige Temperaturen zum einfrieren ;). ich kann Dir leider ˋnur Sonneˋ schicken 😉

      1. achhhhh liebe doreen
        🙁 🙁 🙁
        wir hamm hier nur schmuddelwetter
        🙁 🙁 🙁
        es is wie im april
        kalt warm regen sonne raureif
        alles da
        nur kein schnee
        so flächendeckend ein meter überall
        würde mir ja schon reichen
        ich könnte toben im schnee das ronnyherrchen könnte arbeiten
        also wenn du uns die sonne schicken tust
        pack bitte auch reeeeeeeeeeeeeeeeichlich schnee mit rein und minus 15 grad
        deine bella 🙂

  2. Doreen, das sieht ja super aus und ist sicher ein Gedicht. Erich liebt Griessköpfli über alles, also werde ich bestimmt mit diesem Dessert viel Lob einheimsen.
    Einmal mehr super Fotos!

    1. Liebe Mariann,
      jetzt mußte ich erst mal schauen, was Grießköpfli ist 🙂 – lecker, nehm ich auch!!! Ich bin da ganz bei Deinem Erich! Freu mich, dass es Dir gefällt!!

  3. Hallo Kastanienblau,
    Bin zur Zeit in P. Backe sehr gerne und hab schon viel ausprobiert.Muß ich auch,da ich leider sehr viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe.Lass mir jedoch meinen Appetit u.Lust auf gut gemachtes Essen nicht nehmen…
    Schöne Bilder ( Griesparfait ) Hab auch mal überlegt einen Bulli/ Wohnmobil zu kaufen. Die Backofen sind allerdings sehr teuer,finde ich.Du bist anscheinend mit Deinem zufrieden.Magst Du mir sagen, was Du für einen benutzt?
    Lebst Du in den Wohnwagen ganzjährig hier in Portugal?
    Viele Grüße, Maren

      1. Hallo Doreen,
        Im Nachhinein fiel mir ein,dass ich über diese Variante gelesen hatte…Hab ich nicht weiter verfolgt, da nicht vorstellbar. So kann man sich täuschen.Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache. Mmmh lecker, lecker. Werde mir die anderen Rezepte noch anschauen.Gibt es einen Link zu Deiner/ Eurer Entstehung bzgl. der Wohn u. Reiseform. Ich hab mich des öfteren gefragt, ob es möglich ist ganzjährig im WM zu leben. Werd mal weiterstöbern,evtl. Finde ich die Entstehungsgeschichte.Besinnliche Tage u. einen gesunden Start in das neue Jahr.
        Lg, MAREN

  4. Hi Doreen,
    das Parfait ist nicht nur optisch der Knaller, auch die Idee mit dem Grieß ist toll. Wie fühlt sich die Konsistenz des Grieß im Mund an? Knusprig? Cremig?
    LG Melli

    1. Hey Melli,
      schon wenn die Sahne unter den kalten Grießbrei gehoben ist, könnte ich die ganze Schale leer futtern – die Konsistenz ist dann ganz weich, mmmmhhhhh. Gefroren wieder ganz anders, je nachdem wie lang es angetaut wurde ist sind es eben gefrorenen Parfaitscheiben mit einem sahnigem Etwas dazwischen ;). Knusprig durch den Grieß ist es nicht durch nur die Eiskristalle. Aber wir Ronny schon meinte, musst Du ausprobieren :). Habe das schon mit Milchreis versucht aber das gefällt mir gar nicht.
      Liebe Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.