Bolo Arroz Omnia www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Bolo do Arroz aus dem Omnia Backofen

Der Bolo do Arroz, zu deutsch Reiskuchen, wird in Portugal in jeder Bäckerei, in vielen Cafès und auch ganz oft im Supermarkt angeboten. Meist kommt er in Muffinform daher umwickelt mit einer Papierschärpe, die den blauen Schriftzug mit seinem Namen trägt. Unverwechselbar also!Bolo Arroz Omnia www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Das Spezielle an diesem Kuchen ist das Reismehl, welches es hier in Portugal überall zu kaufen gibt. Ihr könnt dieses Mehl aber auch selber herstellen indem Ihr einfach Reis zu Mehl mahlt. Es ist somit glutenfrei und für alle mit Weizenunverträglichkeit geeignet.

Der Kuchen besitzt durch das Reismehl mehr Struktur und hat mehr Biss als andere Rührkuchen – das macht ihn zu etwas ganz Besonderem!

portugiesischer Reiskuchen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Der Bolo do Arroz in Originalform
Vor etwa einem Jahr habe ich schon einen ähnlichen Kuchen in der Pfanne (Link) gebacken, diesmal habe ich das Rezept auf den Omnia Backofen angepasst und noch ein paar Rosinen hinein gemogelt – die passen da nämlich echt gut!

Bolo do Arroz

  • 240g Reismehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 75 g brauner Zucker
  • 83 g Margarine
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 80 g Milch
  • 50 g Orangensaft
  • abgeriebene Schale einer Bio-Orange
  • 100 g Rosinen
 Für den Zuckerguss:
  • 50 g Orangensaft
  • 100 g Puderzucker
  1. Vermischt die Rosinen mit dem Orangensaft und stellt sie zur Seite.
  2. Vermixt in einer Schüssel die Margarine mit dem Zucker zu einer cremigen Masse. Gebt die abgeriegene Orangenschale, die Milch, die Rosinen mitsamt dem Saft, Ei und Eigelb hinzu und verrührt alles gut miteinander.Bolo Arroz Omnia www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
  3. In einer separaten Schüssel vermischt Ihr Reismehl, Natron und Backpulver. Fügt es dann zu den restlichen Zutaten und rührt nur solange bis sich alles gerade so verbunden hat.
  4. Fettet Eure Omnia-Backform sorgfältig ein und verstreicht den Teig gleichmäßig in der Form.
  5. Stellt den Omnia-Ofen auf Euren Herd und heizt ihn, wie immer, für 2 Minuten an. Backt den Kuchen dann für 40 Minuten auf den kleinsten Flamme.
  6. Macht am Ende unbedingt die Stäbchenprobe um zu testen, ob der Kuchen auch durchgebacken ist.
  7. Lasst den Bolo do Arroz com Sultanhas auskühlen und stürzt ihn dann aus der Form.
  8. Für den Guss verrührt Ihr den Orangesaft mit dem Puderzucker und gebt ihn über Euren Kuchen.

Bolo Arroz Omnia www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Egal, ob Ihr gerade in Portugal, Deutschland oder irgendwo anders seid: Macht mit einem Stück von Eurem Kuchen Euch und andere liebe Menschen glücklich!

Eure Doreen

Die Fotos vom Bolo do Arroz habe ich auf dem Dach von unseren blauen Wohnmobil auf einem Parkplatz mit Pinienwald an der Algarve (Link) geknipst.

6 Gedanken zu „Bolo do Arroz aus dem Omnia Backofen“

  1. Du bist fantastisch! Ich lese immer deine Posts aber schreib viel zu selten – Du schreibst so gut und wir sind alle dankbar für deine Zeit und Rezepte. Wieter machen bitte! Cxxx

    1. Ach liebe Crystal,
      das ist so schön diesen wundervollen Kommentar vor Dir zu lesen! Ich fühl mich sehr gerührt!
      Hab tausendmal lieben Dank!

  2. Liebe Doreen,
    ich bin zwar keine „Süße“, aber das Rezept zum Bolo do Arroz liest sich gut und nicht sooo süß! Ich kann’s mir auch mit anderen Trockenfrüchten gut vorstellen.
    Nun habe ich endlich den Omnia (über Deinen Link :)) bestellt und er kam mit einer Beule im Deckel an – heuel – dabei wollte ich sofort auf dem heimischen E-Herd losprobieren….
    Also umtauschen und weiter hoffen und später berichten…
    Sonnige Grüße aus dem Flutkatastrophengebiet in Mittel-D (meinen Keller hat’s auch erwischt)
    Cordula

    1. Beule im Omnia ist blöd, Wasser im Keller noch blöder! ich drück dir für beides die Daumen! Und freu mich sehr, dass Du über meinen Link bestellt hast und ja, der Reiskuchen ist superwandelbar. Ich ess zwar gern viel Kuchen, reduziere aber in fast allen Rezepten den Zucker. Passt also mit uns 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.