Pflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Pflaumenkuchen aus der Pfanne

Auch wenn sich der Sommer in Deutschland hartnäckig gehalten hat: Herbstzeit ist Pflaumenzeit. Was ja nicht weiter schlimm ist, denn Pflaumenzeit ist Hefekuchenzeit! Und Hefekuchen ist IMMER gut :).

Ich habe mich mal wieder an meine Pfanne gestellt und einen feinen Pflaumenkuchen, den man auch lapidar als „Pflaumenpizza“ bezeichnen könnte, gebacken. Mit gelben Pfläumchen der Sorte ˋReinha Claudiaˋ (zu deutsch: ˋReineclaudeˋ) vom Baum nebenan 🙂 .Pflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deDas ist nicht mein erster Kuchen aus der Pfanne und auch nicht mein erster Hefekuchen mit Obst, den ich in der Pfanne gebacken habe. Das mach ich nämlich sehr gerne und optimiere dabei gleich noch etwas. Den Teig habe ich von meinen Brombeerhefeschnecken übernommen und der Pflaumenkuchen fällt diesmal eine Nummer kleiner aus. Ihr wisst, ja, ich back zur Zeit lieber kleiner aber dafür öfter…

Außerdem habe ich diesen Kuchen mit einem hübschen verzwirbelten Rand versehen, sodass die gelben Schmuckstücke, also die Pflaumen, gleich den richtigen Rahmen bekamen.Pflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Hefekuchen mit gelben Pflaumen, in der Pfanne gebacken

für einen Kuchen mit 15 – 20cm Durchmesser, ergibt 8 Kuchenstücke

  • 150g Mehl
  • 20g Zucker
  • 2g Trockenhefe oder 6g frische
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 90ml Milch
  • 12 – 20 kleine Pflaumen (bei mir waren es gelbe)

Erwärmt die Milch nur lauwarm.

Mischt in einer Schüssel Mehl, Zucker, Salz und Hefe und gebt die lauwarme Milch und das Öl hinzu.

Nun verrührt Ihr alles erst mit einer Gabel und dann mit den Händen. Gebt den Teig auf Eure Arbeitsfläche und knetet ihn geduldig bis er wunderbar geschmeidig ist. Länger kneten schadet nie!Pflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

In der abgedeckten Schüssel darf der Teigkloß nun in Ruhe für 1 Stunde gehen bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Die Pflaumen halbiert Ihr und entfernt den Stein.

Wenn Ihr, so wie ich, mit einer unbeschichteten Pfanne arbeitet (ich nehme, wie immer, meine Edelstahlpfanne Link) legt Ihr diese mit Dauerbackfolie (Link) oder Backpapier aus. Fügt darauf kreisförmig die Pflaumenhälften mit der Schnittfläche nach unten. Je nach Menge der Pflaumen hat Euer Kuchen einen Durchmesser von 15 – 20 cm.Pflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Nehmt den aufgegangen Hefeteig aus der Schüssel und knetet ihn nochmal ganz kurz durch. Teilt 60 – 100g (abhängig vom Durchmessers des Kuchens) vom Teig ab und drittelt dieses Stück. Rollt aus jedem Drittel einen Strang, knickt diesen in der Mitte ein und verdreht die beiden Enden für Euren Kuchenrand. Legt die 3 Teigzöpfe um Eure Pflaumen in der Pfanne.

Den Rest des Teiges walkt Ihr mit den Händen kreisrund auf die gewünschte Größe aus und legt diesen auf Eure Pflaumenhälften. Drückt den Teig gut an,  setzt den Deckel auf die Pfanne und lasst den Hefeteig für 30 Minuten gehen.

Nach dieser Zeit stellt Ihr die Pfanne auf Euren Herd und backt den Obstkuchen für 15 Minuten auf der kleinsten Flamme.Pflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Nehmt nun den Kuchen an den Ecken der Backfolie aus der Pfanne. Gießt den entstandenen (heißen!) Fruchtsaft vorsichtig ab. Legt die 2. Backfolie auf den Hefeboden, stülpt einen Teller in Größe des Kuchens darüber, geht mit der Hand unter die untere Backfolie (Vorsicht: heiß!) und wendet den Kuchen sodass er auf dem Teller liegt. Ziehen vorsichtig die obere Dauerbackfolie von den Pflaumen ab, denn es kleben immer ein paar Früchtchen daran.

So darf der Kuchen wieder zurück in die Pfanne und seine Unterseite backt nun für 10 Minuten.

Am Ende der Backzeit könnt Ihr den Kuchen ganz einfach wieder an den Zipfeln der Backfolie bzw. des Backpapiers aus der Pfanne heben und auf einen großen Teller o.ä. gleiten lassen.

Zubereitungszeit: 60 Minuten plus 90 Minuten Ruhezeit für den TeigPflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Dazu passt: Sahne und / oder Vanilleeis – muss ich aber eigentlich nicht erwähnen, oder doch?!

Herbstzeit ist auch Oktoberfestzeit: selbst der ein oder andere Portugiese verbindet Deutschland sofort mit dem Oktoberfest und wünscht sich nichts mehr, als einmal dort gewesen zu sein. Auf dem Oktoberfest. Anisa hat ebenfalls ein Faible für dieses Fest und sucht für ihr Blogevent Leckerreien! Darum schicke Ihr ich gleich mal ein paar Stücke vom Kuchen rüber und hoffe, die schmecken ihr 😉 .

Eure Doreen

oktoberfest-banner-grau

Die Fotos von dem kleinen Pflaumenkuchen aus meiner großen Pfanne sind in Braganca ganz im Nordosten von Portugal (Link) entstanden.

11 Gedanken zu „Pflaumenkuchen aus der Pfanne“

  1. Hi Doreen,
    mit Pflaumen möchte ich dieses Jahr unbedingt auch noch etwas backen. Mal schauen, wann ich dazu komme. Dein Pflaumenkuchen lacht mich jedenfalls schon sehr verführerisch an 😉
    LG Melli

  2. hej doreen
    er hat den wink
    mit der “ pflaumenpizza “ verstanden
    und er hat mehl gekauft
    ich glaub
    da wird irgendwas passieren
    mit
    trockenhefe haben wir ja immer auf lager
    bleibt nur fraglich ob ich was davon
    abbekomme
    was er dann mit all dem herstellt
    es is ja zucker drin
    und da achtet er bei mir extrem drauf
    das ich so wenig wie möglich von bekomme
    was solls es tut meinen augen gut
    und damit is das schon in ordnung
    ich darf ja sonst fast alles 😀 🙂
    gruß bella 🙂

    1. hey süße bella,

      ER kann ja den Zucker vielleicht sogar weglassen wenn die pflaumen süß genug sind oder er auf seine Stücke noch Puderzucker streut oder Sahne drauf gibt oder so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.