Linsenbolognese http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Linsenbolognese

Über Essen aus Tüten bin ich rausgewachsen. Ja, ich gebe zu, ich habe damit schon ´gekochtˋ. Ich kannte es eben nicht anders. Aber seit 4 Jahren lerne ich kochen und bin bald darauf gekommen zu sagen: ich brauche keine Tütensuppe, keine Gewürzmischungen aus der Tüte, keine Fertigpulver für Pudding, keine Backmischungen, keine Industriesirups! Nichts, nada, niente, nao, ne pas! Das alles kann man nämlich ganz einfach selber herstellen – das kann sogar ich!

Linsenbolognese http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Auch in einer Wohnmobil-Küche funktioniert ein Kochen und Backen ohne Tüte ganz wunderbar, egal, in welchem Land das Womo gerade rumfährt! Um Euch in der Welt diese Erkenntnis mitzuteilen, habe ich meinen Blog ins Leben gerufen! Aber das alles wisst Ihr ja eh schon! Ich schreibe Euch das aber noch einmal weil der Blog Amor&Kartoffelsack gerade so einen genialen Blogevent mit dem Thema ´Koch die Tüte ohne Tüte´ veranstaltet, bei dem ich mich aus genannten Gründen verpflichtet fühle meinen Beitrag zu leisten.

http://amorundkartoffelsack.blogspot.de/2015/06/koch-die-tute-ohne-tute.html

 

Dieser kommt in Form von Linsen-Bolognese. Denn die Tüte mit der Gewürzmischung für Bolognese war früher eine der meistverwendeten Tüten. Nun bin ich aber älter und weiser (*räusper*) und kann eine Bolognese schon ganz alleine ohne Tüte! Diese hier enthält sogar rote Linsen und frische Tomaten, ist also mächtig gesund!

Linsenbolognese http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Die Veggi-Bolo bekommt durch die Gewürze einen herzhaften und kräftigen Geschmack, die Linsen geben ihr eine wunderbare Struktur und das in Kombination mit der fruchtigen Tomatensauce… zum Niederknien lecker!

Dazu gibt es Spaghetti – ist doch Ehrensache!

Linsenbolognese

für 4 Portionen

  • 500g reife Tomaten
  • 150 g rote Linsen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Majoran
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/2 TL Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • eventuell etwas Zucker

Linsenbolognese http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deDie frischen Tomaten stückelt Ihr und köchelt sie für ca. 10 Minuten in einem Topf. Danach püriert Ihr sie mit dem Stabmixer gründlich durch.

Die Zwiebeln schnippelt Ihr ein kleine Würfel und schwitzt sie in einem separaten Topf mit etwas Olivenöl an bis sie gut durch aber nicht braun sind. Derweil hackt Ihr den Knoblauch und gebt ihn zu den Zwiebeln, wenn diese gar sind. Die Linsen kommen nun auch hinzu und werden für circa 1 Minuten unter Rühren mit angeröstet. Rührt nun die Tomatensauce, die Gemüsebrühe und die Kräuter unter. Lasst alles aufkochen und dann für etwa 40 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln. Schaut immer mal wieder nach, ob die Sauce nicht zu sehr eindickt und gebt eventuell noch etwas Wasser hinzu.

Am Ende schmeckt Ihr mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker Eure Linsenbolognese ab.Linsenbolognese http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Pro Person kocht Ihr 120g Spaghetti al dente.

Jetzt kommt der große Moment, wo sich die Sauce mit den Nudeln vereint und Eure Geschmacksknospen HALLELUJA singen!

Guten Hunger!

Eure Doreen

P.S. Ich bereite die Sauce sehr gerne einen Tag im Voraus vor, denn aufgewärmt schmeckt sie noch besser!!!

Diese Fotos entstanden in Serpa / Portugal (LINK).

7 Gedanken zu „Linsenbolognese“

  1. Oh wie toll!!!
    Ja, Bolognese aus oder mit Linsen hab ich auch schon gekocht.
    DAS ist ja so was von lecker! Und deine Bilder sehen suuuuper aus!

    Liebe Grüße … Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.