Gebratener Blumenkohl

Heute habe ich mal wieder ein gemüsiges, leichtes Rezept für Euch: nix süß, nix Kalorien dafür mit einem sehr überraschendem Röstaroma.

Blumenkohl kannte ich bisher immer nur gekocht oder paniert und gebraten (Link). Dass man beim Braten aber auch die Panade weglassen kann, darauf wär‘ ich allein so schnell nicht gekommen. Jetzt fragt mich nicht, was mir zu dieser Eingebung verhalf, wird wohl ein Foodblog gewesen sein ;). Low Carb ist ja schon länger Trend und bei manchen Rezepten fühle ich mich sogar angesprochen – wie diesem hier.gebratener Blumenkohl www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Damit ich mich in die Küche stelle, muss so ein Rezept einige Kriterien erfüllen: die Zutaten bzw. das Essen darf nicht zu ausgefallen sein, die Zubereitung soll einfach gehen und die Optik spielt bei mir immer eine große Rolle.

Was beim gebratenen Blumenkohl alles zutrifft. Als kleines Gimmick ist das Gericht auch noch low carb, was natürlich stark davon abhängt, ob und welche weiteren Lebensmittel Ihr so dazu kombiniert – ich bin dann aber diesmal nicht Schuld an den ganzen Kalorien!

gebratener Blumenkohl www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

gebratener Blumenkohl

  • 1 Blumenkohl
  • Olivenöl
  • Salz

Wascht den Blumenkohl und entfernt das Grün. Viertelt den Kohlkopf und schneidet diesen in 1cm dicke Scheiben.

Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne und bratet die Blumenkohlscheiben darin an. Wendet diese immer wieder zwischendurch und passt auf, dass sie nicht zu dunkel werden. Schmeckt mit dem Salz ab.

Das war es schon. Zack, fertig!gebratener Blumenkohl www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Boah, das ist sowas von lecker! Der Vorkoster isst dazu immer eins, zwei, drei Scheiben vom Sauerteigbrot (Link), dick mit gesalzener Butter bestrichen. Ich brauche gar nix dazu und esse einfach einen großen Berg lecker gerösteter Blumenkohlscheiben.

Seid Ihr an mehr low carb Gerichten interessiert? Ich finde meine Sommerrollen (Link) immer wieder spannend! Die sind superabwechslungsreich und schmecken auch im Winter ;). Oder aber Ihr backt Süßkartoffeln mit Erbsen und Porree in einer Tajine (Link) : eine tolle Kombination aus orientalischem Kochgeschirr und gesunden Zutaten!

Richtig gut!

Eure Doreen

Den gebratenen Blumenkohl haben wir am Strand von Falesia in Portugal (Link) genossen.

14 Gedanken zu „Gebratener Blumenkohl“

  1. da es uns ja nich immer finanziell so gut geht
    das wir uns
    semmelbrösel leisten können
    haben wir auchschon den blumenkohl einfach
    so gebraten ( mit rapsöl 🙁 )
    das grünzeug geht hier aber in den froster
    und wandert dann bei nächster gelegenheit in eine suppe
    isses arg holzig bekommen es die kaninchen
    vom gartennachbarn 🙂
    ich mach mir übrigens kräuterbutter
    auf meine stullen 🙂
    kräuter finden sich immer in der natur 🙂
    gruß ronny

    1. mit dem Grünzeug mach ich das auch so oder hier bleiben ja auch viele Krümel über – wird alles Suppe :). Ein paar Kräuter sammle ich auch in Portugal aaaaaaber ich kenn nur weniger…

      1. habe aus DDR-zeiten ein dickes pflanzenbuch
        da sind auch kräuter und heilkräuter
        drin
        sogar welche aus dem nichtsozialistischen ausland
        😀 😀 😀
        gruß ronny

          1. das gehörte damals zu den extremsportarten
            kräuterjagd mit kalaschnikow im rücken
            😀 😀 😀
            gruß ronny

  2. Mmh, lecker!
    Auf diese Idee sind wir auch noch nicht gekommen. Vor einiger Zeit haben wir im Dutch Oven den Blumenkohl mit Gehacktes gemacht. (Ist ja nicht euer Ding, war aber auch ein neues Geschmackserlebnis für uns.)
    Dann mußt du bei Gelegenheit mal Spargel in die Pfanne oder auf den Grill legen!
    Guten Appetit 😋

  3. Ich esse Blumenkohl fuer mein leben gerne und habe es genau so gemacht wie Du, aber habe gemahlene Koriander dabei getan. War auch lekker. Ich brate auch alles in Olivenoel, aber manche leute haben angst das es nicht gut ist es zu erhitzen. Was meinst Du? LG Crystal

    1. wenn ich welches habe brate ich auch mit olivenöl
      man muß halt etwas auf die temperatur achten
      aber das is ja nu nicht schlimm
      also ich habe absolut keine bedenken
      mit olivenöl zu braten 🙂
      gruß ronny

    2. Liebe Crystal,
      darüber habe ich gerade etwas gelesen: Raps-, Senf- und Olivenöl sind zum Braten geeignet mit einer Temperatur bis 180/190Grad. bis 200Grad Kokosöl oder Erdnussöl verwenden.
      Ganz liebe Grüße!

      1. mein reden 🙂
        also 🙂 keine angst vorm olivenöl im bräter 🙂
        aber aufpassen es spritzt genauso
        beim bratgut einlegen wie jedes andere öl
        gruß ronny

  4. Sooo fein, Doreen! Das ist die absolut beste Art, Blumenkohl zuzubereiten🤗
    Ohne Bild wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, Blumenkohl so auf den Tisch zu bringen. Das sah schon einfach super lecker aus und war es auch. Ich bin extra für den Blumenkohl ins Dorf geradelt. Es hat sich mehr als gelohnt!
    Low Carb ist sehr gut. Mein Vorkoster ist im Moment täglich eine Stunde am walken, das passt wunderbar. Auch er ist begeistert, und du weisst ja „was der Bauer nicht kennt, …..“

    Mich ärgert es jeweils nur, dass so feine Rezepte nicht meine Erfindung sind…..Grüessli aus der noch sonnigen Schweiz
    (Sturm ist angesagt) zum Glück kennen wir uns😊

    1. Ich freu mich sehr, dass Euch der Blumenkohl so schmeckt – uns ja auch! Die Rezepte sind ja selten meine eigene Erfindung – meist bekomm‘ ich von irgendwo eine Inspiration und dann arbeitet es im Kopf… genau so ist: andere Menschen erweitern unseren Horizont!
      Alles Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.