Marmelade einkochen im Wohnmobil

Marmelade einkochen im Wohnmobil? – Das funktioniert genauso wie in einer normalen Küche!

Wenn wir in Portugal unterwegs sind, bietet sich ganz oft die Chance ˋam Straßenrandˋ Obst zu ernten: Feigen, Äpfel, Birnen… manchmal sogar Kakifrüchte oder auch Kirschen! Natürlich kann ich da nicht einfach dran vorbei und schon gar nicht nur so viel ernten, wie wir frisch verzehren können…. Also bleibt immer etwas übrig. Das aber muss meist schnell verarbeitet werden, so bietet sich die Herstellung von Marmelade direkt an!Marmelade www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Auch in Marokko gibt es durch das sehr günstige Angebot von frischem Obst wie Orangen, Mandarinen, Erdbeeren oder Granatäpfeln auf den Märkten die Chance lecker Marmelade daraus zu kochen!

Die wohnmobil-freundliche Variante ist Gelierpulver von RUF (Link) oder Dr. Oetker (Link). Aufgrund der kleinen Menge an Pulver und des somit geringen Packmaßes ist es ideal für unseren Vorrat im blauen Kasten. Aber: das Pulver gibt es scheinbar nur in Deutschland! In Portugal, Frankreich, Spanien oder Marokko findet man im Supermarkt nur Gelierzucker, und das auch nur mit ganz viel Glück! Gelierzucker aber verwende ich grundsätzlich nicht, denn ich möchte den Zuckeranteil in meiner Marmelade selbst bestimmen also so gering wie möglich halten! Gelierpulver ist die Lösung! In der Variante 3:1. Auf 1 kg Früchte kommt nur 1/3 Zuckeranteil.

Dieses lassen wir uns durch unsere Familie im Paket nach Portugal schicken oder es wird uns mitgebracht oder wir schmuggeln das weiße Pulver in unserem Handgepäck ins Flugzeug, wenn wir 1x im Jahr auf Heimaturlaub sind.

Marmelade www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Mandarinenmarmelade

Zum Einkochen verwende ich normale recycelte Marmeladengläser.

Die Marmelade koche ich meist aus nur einer Sorte Obst. Ich mag es nicht wenn mehr zusammen gemixt wird, oft schmeckt man die einzelnen Bestandteile dann eh nicht raus.

Im blauen Kasten kommen folgende Marmeladensorte je nach Verfügbarkeit auf den Frühstückstisch:

Brombeere, Erdbeere, Mandarine, Spanische Orange, Williams-Christ-Birne, Feige, Orange mit Ingwer, Mango, Grapefruit, Kirsche, Johannisbeere und Pflaume.

Marmelade www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Mangomarmelade

Die Früchte wascht Ihr gründlich und schneidet sie dann klein. Je nach Obstsorte könnt Ihr noch den Pürierer schwingen oder das Obst mit dem Kartoffelstampfer zermatschen. Ihr vermischt das Mus mit dem Gelierpulver (ich nehme immer das 3:1 Gelierpulver von RUF) und der gewünschten Menge an Zucker in einem Topf, kocht alles auf und lasst es für 5 Minuten köcheln.

Macht bitte UNBEDINGT die Gelierprobe, indem Ihr mit einem sauberen Löffel ein wenig Marmelade auf einen kleinen Teller gebt und diesen für 2 Minuten in den Kühlschrank stellt. Dann kontrolliert Ihr ob die Probe geliert ist. Wenn nicht, lasst Ihr Eure Marmelade noch etwas einkochen.

Die Marmeladengläser und -deckel spült Ihr mit sehr heißem Wasser aus.

Füllt die fertige Masse in die Gläser (Vorsicht: alles heiß, heiß, heiß), schraubt den Deckel ganz fest drauf und stellt die Gläser auf Kopf. Nach 10 Minuten dreht Ihr alle Marmeladengläser wieder um und lasst sie erkalten.Marmelade www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Danach könnt Ihr Eure selbst eingekochte Marmelade in irgendeiner freien Ecke Eures Wohnmobils verstauen. Am besten beklebt Ihr die Gläser vorher noch mit Etiketten, auf denen die Fruchtsorte und Einkochdatum vermerkt sind. Ich schreib auch gerne noch den Ort dazu – das ist immer spannend wenn wir das Glas dann öffnen 😉 . Die Marmelade solltet Ihr innerhalb von einem Jahr aufbrauchen.

Habt Ihr viel zu viel Marmelade eingekocht? Die Campingplatznachbarn freuen sich ganz bestimmt darüber!

Macht Euch das Leben fruchtig!

Eure Doreen

Die Fotos von unserem Marmeladenvorrat sind in der Oase Tighmert in Südmarokko (LINK) entstenden.

Regenbogen-Eis am Stiel

Dieses Frühjahr war das kälteste und regenreichste in Portugal seit 15 Jahren. Ganz genauso hat es sich auch angefühlt! Der Übergang zum Sommer war natürlich nicht sanft und langsam, Tag für Tag etwas wärmer werdend… Nein, es ging, ZACK, von 15 hundekalten Grad hoch auf 33! Versteht mich nicht falsch, keiner hat sich darüber so sehr gefreut wie wir! Denn schon nach 2 Tagen Nässe und Kälte merken wir doch, wie klein so ein blauer Kasten sein kann ;).http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de/category/eis/ Regenbogen-Eis am Stiel weiterlesen

Brötchen aus der Pfanne

ENGLISH MUFFINS oder PFANNENBRÖTCHEN oder TOASTIES

Diese Brötchen sind jedem von Euch bekannt: in Deutschland kann man sie im Supermarkt abgepackt als ˋToastisˋ kaufen und sie, wie der Name schon sagt, im Toaster erwärmen. Ich fand die immer lecker.

Wenn man ab und zu Gast bei der großen Fastfoodkette mit dem goldene M ist (oder auch nur die Werbung kennt), hat man diese Brötchen ebenfalls schon einmal gesehen. Dort werden sie zum Frühstück mit einem Ei zwischen den Hälften als ˋMcMuffinˋ serviert. Welches eine gute Überleitung zu ihrem wahren Namen und zu ihrer Herkunft ist:

English Muffins

Pfannenbrötchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
…mit Frischkäse und Brombeermarmelade

Brötchen aus der Pfanne weiterlesen

Moussaka aus Auberginen und Fetakäse

Ich hatte noch einige Auberginen, die schon langsam anfingen schrumpelig zu werden. Ein Blick in den Kühlschrank offenbarte einen Fetakäse und in meinem Kopf schrie es ˋMoussaka, Moussaka, Moussakaˋ . Warum weiß ich nicht, da in einer Moussaka gar kein Fetakäse drin ist. Wikipedia verrät mir, dass Moussaka eigentlich aus dem arabischen Raum stammt und weder Auberginen noch Kartoffeln enthält. Echt mal? Wieder was gelernt!Moussaka www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Moussaka aus Auberginen und Fetakäse weiterlesen

Frittierter Schnittkäse

Kopfkino an! Ruft Euch bitte folgendes Bild auf: vor Euch auf dem Tisch steht ein Teller. Auf diesem liegt ein Stück panierter Käse. Mit dem Messer schneidet Ihr die Panade auf und langsam fließt der dampfende, geschmolzene Käse heraus und ergießt sich über grünblättrigen Salat. Dazu gibt es frisches Brot und vielleicht noch ein Löffelchen Birnenmarmelade?http://i2.wp.com/www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de/wp-content/uploads/2016/06/Käse-paniert-www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.d3.jpg?resize=474%2C283

Frittierter Schnittkäse weiterlesen

Erdbeerkuchen mit einem Tortenboden aus der Pfanne

Dass ich keinen Backofen in der Küche des blauen Kasten habe, ist Euch mittlerweile bekannt. Dabei mögen der Vorkoster und ich so gerne richtig ˋdeutschen Obstkuchenˋ. Also einen Standardtortenboden, darauf eine Schicht feinen Vanillepudding mit ganz viel Frucht obendrauf und als Abschluss Tortenguss. Nur ohne Ofen gibt es keinen Tortenboden.Erdbeerkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Erdbeerkuchen mit einem Tortenboden aus der Pfanne weiterlesen

pochiertes Ei

Die Bezeichnung ˋpochiertes Eiˋ oder ˋverlorenes Eiˋ hatte ich wohl schon vernommen aber was das genau ist, hat mich früher nie interessiert. Der Vorkoster hat sich so ein Ei mal zum Frühstück in einem Hotel bestellt und war hellauf begeistert. Allerdings: flüssiges Eigelb ist so gar nichts für mich. Mag ich nicht.

Dass wir in Hotels gefrühstückt haben, ist nun schon sehr lange her und der allerbeste Vorkoster wünschte sich so gern ein pochiertes Ei. Das war vor 3 Jahren, ungefähr. Also habe ich mich ,nach einer kurzen ˋTo-Do-Rechercheˋ, mal an den Herd gestellt und ihm das Teil kredenzt. Einfach so! Nicht nur, dass die Augen des Vorkosters leuchteten, nein, es hat auch wirklich gut funktioniert. Ohne Zauberei.porchiertes Ei www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de pochiertes Ei weiterlesen

Schlafrock mediterran: Fetakäse im Blätterteig aus dem Omnia Backofen

Auf die Idee dieser kleinen Blätterteigrollen brachte mich ein Angebot vom deutschen Discounter in Portugal. Griechische Blätterteigschnecken, gefüllt mit Spinat und Käse. Die kennen wir auch schon aus Deutschland und sie sind sehr groß! Zu groß für den Omnia Backofen. Aber genau die richtige Größe für unsere Edelstahlpfanne (LINK). 😉 Das Aufbacken hat darin super funktioniert und es war sehr lecker. Will ich jetzt selber machen und zwar campertauglich im Omnia Backofen (LINK) !Blätterteigröllchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Schlafrock mediterran: Fetakäse im Blätterteig aus dem Omnia Backofen weiterlesen

Erdbeer-Milchshake

Ich muss Euch ein Geständnis machen: diesen Erdbeer Milchshake trinken wir im Winter. Und im Frühling. Und im Sommer. Nee, nicht im Herbst 😉 . Das ist einer der wundervollen Vorteile, mit dem Wohnmobil im Süden unterwegs zu sein: die ersten Erdbeeren gibt es im Januar in Marokko, ab April geht es in Spanien und Portugal weiter. Und sie schmecken IMMER, da sie ja vor Ort wachsen und genug Sonne bekommen.Erdbeermilchshake www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Erdbeer-Milchshake weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: