Paprikasuppe nach Soljanka Art

So, so, Soljanka, also, ja, ja…. Skeptisch? Verständlich!

Soljanka gab es in der Kindheit vom Vorkoster und mir oft, sehr oft, manchmal zu oft. Ich habe eigentlich gar keine ˋromantische Kindheitserinnerungˋ an dieses Essen. Es war einfach normal, ich hab es weder verabscheut noch habe ich es übermäßig gerne gegessen. War da, also wurde es gelöffelt ;). Aber irgendwann war Soljanka dann einfach nicht mehr da bzw. außerhalb meiner Wahrnehmung.

Soljanka www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
ziemlich klassisch

Paprikasuppe nach Soljanka Art weiterlesen

Pflaumenkuchen aus der Pfanne

Auch wenn sich der Sommer in Deutschland hartnäckig gehalten hat: Herbstzeit ist Pflaumenzeit. Was ja nicht weiter schlimm ist, denn Pflaumenzeit ist Hefekuchenzeit! Und Hefekuchen ist IMMER gut :).

Ich habe mich mal wieder an meine Pfanne gestellt und einen feinen Pflaumenkuchen, den man auch lapidar als „Pflaumenpizza“ bezeichnen könnte, gebacken. Mit gelben Pfläumchen der Sorte ˋReinha Claudiaˋ (zu deutsch: ˋReineclaudeˋ) vom Baum nebenan 🙂 .Pflaumenkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Pflaumenkuchen aus der Pfanne weiterlesen

Tomatenpesto oder Pesto rosso

Habt Ihr schon einmal einem Italiener erzählt, dass Ihr ein Petersilienpesto (Link) mit Mandeln herstellt? Nein? Dann tut es bitte auch nicht. Seine Reaktion (leicht aufgebracht und mit einem Glas, halbvoll gefüllt mit Pinienkernen, in der Hand fuchtelnd): Das ist gar kein Pesto, denn da gehören Pinienkerne und Parmesan hinein. Basta!

Widerspricht man dann? Nein, tut man nicht und schaut lieber zu, wie der Italiener eine Focaccia genovese nach Geheimrezept zubereitet. Schließlich möchte man ja hinterher auch eins, zwei Stückchen probieren, gell?

Ich kann ja mein Pesto eh weiterhin so zubereiten wie ich will, angepasst an die verfügbaren Zutaten und Geldbeutel. Weiß der Italiener ja nicht..Pesto Rosso www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Tomatenpesto oder Pesto rosso weiterlesen

Brombeer-Pudding-Hefeschnecken aus dem Omnia Camping Backofen

Ja, ja, ja, schon wieder Brombeeren! Es ist jedes Jahr das gleiche um diese Zeit, mein Blog wird etwas brombeer-lastig, da müsst Ihr jetzt durch!

Die dunklen Beeren hängen hier nun einmal massig an den Sträuchern und rufen „Pflück mich, pflück mich!“ und ich tuˋ, was mir gesagt wird. Ich pflücke! Reichlich! So 5kg sind es wohl geworden… Und dann wollen die hübschen Dinger auch alle verarbeitet werden.Brombeerpuddingschnecken www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Brombeer-Pudding-Hefeschnecken aus dem Omnia Camping Backofen weiterlesen

Lila Grütze

Ich war in diesem Sommer leicht in Panik, denn für 4 Wochen waren wir von Anfang Juli bis Anfang August auf Heimaturlaub in Deutschland, einige von Euch haben da ja mitverfolgt.

In Deutschland radelte ich viel durch die Gegend, denn unseren fahrbaren Untersatz, der blaue Kasten, haben wir ja mutterseelenallein in Portugal zurückgelassen.

Jedenfalls, beim Durch-die-Gegend-radeln, komm ich an Brombeerbüschen vorbei! Und zum Ende unserer Deutschlandzeit trugen die Sträucher tatsächlich reife Früchte!! OHA! Mein kleines Hirn kombinierte also: Deutschland im Norden… Portugal im Süden… Deutschlands Brombeeren sind reif… ist die Brombeerzeit in Portugal dann etwa vorbei, wenn wir wieder zurück sind????!!!! WAAAAAAAAHHHHHHH!!!! PANIK!Brombeergrütze www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Lila Grütze weiterlesen

Bouletten aus Kidneybohnen

Eigentlich hatte ich ja mein Rezept für superleckere Gemüsebouletten gefunden, diese ganz oft zubereitet und bereits für Euch veröffentlicht (LINK). Alles gut.

Dann aber lese ich immer und immer wieder von Bouletten aus Kidneybohnen. Mmh… könnte man, wenn man wollte… aber eigentlich schmecken die anderen doch lecker… vielleicht irgendwann mal… Bohnenbouletten www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Bouletten aus Kidneybohnen weiterlesen

Kochkäse

Ich hatte davon gelesen, dass es ganz einfach ist Kochkäse selber herzustellen. Also, habe ich eine Umfrage unter den Bewohnern es blauen Kastens (Vorkoster, ich)  gestartet, ob ich das mal probieren soll. Das Ergebnis: nicht unbedingt. Kochkäse essen wir zwar aber ist jetzt nicht so das Highlight. Na, denn nicht.

Dann aber begegnet mir das Rezept ein zweites Mal völlig offline bei Anne&Arthur in Portugal, die uns zu sich eingeladen haben. Ich durfte Mäuschen spielen und wir alle waren vom Ergebnis begeistert! Schmeckt schon wie Kochkäse aber irgendwie viel, viel besser. Das Geniale daran: das Rezept kommt mit nur wenigen Zutaten aus!Kochkäse www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Kochkäse weiterlesen

Tomaten trocknen im Wohnmobil {und in Öl einlegen}

Als Reisende haben wir das Glück IMMER frische Tomaten in guter Qualität zu einem guten Preis zu bekommen direkt im Erzeugerland. Soll heißen, den ganzen Sommer über gibt es Tomaten aus Portugal und im Winter frische Tomaten aus Marokko – dort gibt es sogar ganz oft die kleinen, süßen Cocktail- oder Datteltomaten zu einem Preis zwischen 20cent und 50cent pro Kilo (ja, kein Schreibfehler!). Die liebe ich so sehr und kaufe immer gleich so 3kg, die ich in wenigen Tagen so nebenbei wegfuttere. Schwupps, schon wieder eine im Mund. 🙂getrocknete Tomaten www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Tomaten trocknen im Wohnmobil {und in Öl einlegen} weiterlesen

Cremiges Sauerkirsch-Eis aus nur 2 Zutaten!

Auf meinem Blog seid Ihr schon des Öfteren in den Genuss einiger Eiskreationen gekommen. Ich experimentiere gern, um Eis noch cremiger und leckerer herzustellen. Dabei achte ich darauf, nicht zu viele verschiedene Zutaten zu verwenden und die Herstellung sollte möglichst schnell und einfach gehen – so wie es eben am besten zur Wohnmobil-Küche passt.

Da wir Eis noch lieber als Schokolade mögen (kaum vorstellbar!) und unser wöchentlicher Verbrauch bei 2 Litern liegt (aber nur wenn wir uns zurückhalten), stehe ich also oft an meinem Arbeitsplatz und mixe 😉 .Sauerkirscheis www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Cremiges Sauerkirsch-Eis aus nur 2 Zutaten! weiterlesen

Marmelade einkochen im Wohnmobil

Marmelade einkochen im Wohnmobil? – Das funktioniert genauso wie in einer normalen Küche!

Wenn wir in Portugal unterwegs sind, bietet sich ganz oft die Chance ˋam Straßenrandˋ Obst zu ernten: Feigen, Äpfel, Birnen… manchmal sogar Kakifrüchte oder auch Kirschen! Natürlich kann ich da nicht einfach dran vorbei und schon gar nicht nur so viel ernten, wie wir frisch verzehren können…. Also bleibt immer etwas übrig. Das aber muss meist schnell verarbeitet werden, so bietet sich die Herstellung von Marmelade direkt an!Marmelade www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Marmelade einkochen im Wohnmobil weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: