Linsen-Curry

Kennen- und lieben gelernt haben wir Dal- Curry schon vor unserem Leben im Wohnmobil auf einer Reise nach Sri Lanka.

Dort gab es viele Currys. Jeden Tag. Eigentliuch waren sie alle unterschiedlich, letztendlich aber alle scharf. Sehr scharf. Außer Dalcurry, welches somit zu meinem Lieblings herauskristlisierte. Das war eher pikant als scharf.

Linsencurry http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Da die Zutaten dafür aus unserem Lagerbestand sind (bis auf den frischen Ingwer, den Ihr aber auch durch Pulver ersetzen könntet) ist es ein Essen, welches ich gerne koche, wenn wir abseits stehen.

Wenn kein Ort in der Nähe ist und wir einfach das futtern, was da ist! Linsen zum Beispiel!

Andererseits es auch ein tolles Essen mit Gästen oder als Vorbereitung für Tage, an denen wenig Zeit fürs Kochen bleibt.

Wenn wir Tomaten, Gurken & Co, haben, gibt es dazu gerne einen einfachen Salat und frisches Brot.

Das Rezept hat sich über die Jahre entwickelt, wurde angepasst, verändert und so haben wir es am allerliebsten:

Linsen-Curry

für 6 Portionen

Zutaten:

  • 500g Linsen, getrocknet
  • 1 Msp.Natron
  • 2 Lorbeerblätter
  • ca. 360g (=2 große) Zwiebel
  • 20g frischer Ingwer (alternativ: Ingerpulver)
  • 200ml Kokosmilch
  • 2 kleine Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 5 Knoblauchzehen

Linsencurry http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Gewürze:

  • Cumin 2g
  • Currypulver 5g
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • Cayennepfeffer 2g
  • Safran 2g
  • Curcuma 2g
  • Paprikapulver 4g
  • Koriander, gemahlen 2g
  • Zimt 2g
  • Salz 10g
  1. Die Linsen gebt Ihr mit ganz viel Wasser, den 2 Lorbeerblättern und einer Messerspitze Natronpulver in einen Topf. Durch das Natron verringert sich die Kochzeit, Hülsenfrüchte sind also schneller gar und Ihr spart Energie. Die Linsen müsst Ihr so für ca. 30 Minuten kochen. Dann das übrige Wasser abgießen.
  2. Die Möhren und die Kartoffeln schneidet Ihr in kleine Stücke und tut sie erst einmal beiseite.
  3. Würfelt nun die Zwiebeln und den Ingwer und schwitzt beides mit etwas Olivenöl in einem 2. Topf an.
  4. Gebt das Cumin-Pulver hinzu und röstet es kurz unter stetem Rühren.
  5. Mit der Kokosmilch löscht Ihr die Mischung ab.
  6. Nun dürfen Möhren und Kartoffeln in die Kokosmilch und werden darin weich gekocht.
  7. Zum Schluss fügt Ihr die Knoblauchzehen und alle Gewürze hinzu und püriert alles gut durch.
  8. Dann vermischt Ihr die Kokossauce mit den weichen Linsen.
  9. Serviert das Dalcurry mit mit Salat und Fladenbrot (Link) servieren. Als Beilage eignet sich aber auch sehr gut (Basmati-)Reis!

Linsencurry http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Exotische Grüße!

Eure Doreen

Die Fotos vom sehr leckeren Dalcurry sind auf dem Campingplatz in Sidi Wassay an der Atlantikküste von Marokko (Link) entstanden.

 

 

 

7 Gedanken zu „Linsen-Curry“

  1. Ich liiiiiebe Linsen. Dein Curry hat es mir angetan.
    Aber ganz schön fies von dir, das Curry auch noch vor diesem Hammerhintergrund zu fotografieren. 😉 Da bekomme ich sofort Fernweh und will raus aus dem kalten Deutschland.
    LG Melli

    1. Liebe Mellie,
      gut dass wir gerade in der Nähe vom Flughafen sind – komm einfach rüber nach Tan Tan in Marokko!

      Lieben Gruß, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.