Käsekuchen im Omnia Camping Backofen

Diesen Käsekuchen habe ich nach einem Vorkoster-Familienrezept gebacken. Der Boden wurde allerdings nach meinen Vorstellungen einfach aus Kekskrümeln zubereitet. Und auf Wunsch vom Vorkoster gab es noch eine weitere Änderung… So ist dieses Rezept für einen Käsekuchen aus dem Omnia Backofen mal wieder typisch nach Art kasteninblau! 😀

Omnia Käsekuchen

Das Rezept habe ich erst letzten Sommer entdeckt, denn bisher hab ich ja nichts über meinen American Cheesecake kommen lassen… Bei unserem Heimaturlaub waren wir wieder in der Nähe von Leipzig auf Familienbesuch. Meine Schwägerin backt ebenso leidenschaftlich Kuchen wie ich und hat diesen Käsekuchen gezaubert, mit Unterstützung von meinem Neffen und von mir als begeisterte Zuschauerin ;).Käsekuchen Omnia

Im Orginal-Rezept kommen auf 500 g Quark 3 Eier und 500 ml Milch. Ich war sehr skeptisch, ob die Masse fest wird, obwohl ich beim Backen schon live dabei war. Für den Omnia war mir die Menge allerdings zu viel, nicht dass alles überläuft beim Backen. Also habe ich sie um 1/3 reduziert und so passt die Füllung perfekt.


Dir gefällt, was Du liest und Du möchtest mich unterstützen? Dann verwende diesen Link für Deine nächste Bestellung bei Amazon. Für Dich kostet es nicht mehr und bei mir landen ein paar Euro in der Haushaltskasse.


Dem Vorkoster ist das Rezept aus Kindheitstagen wohlbekannt. Allerdings warf er noch mit erschrockener Miene ein: „Aber nicht mit Eiweißdecke!“ Okay, okay, war eh nicht geplant…

Käsekuchen Omnia

Schon oft hat er mir erzählt, dass seine Mutti früher viel Käsekuchen gebacken hat aber immer mit einer Decke aus geschlagenem Eiweiß. Am ersten Tag konnte man die noch essen aber ab dem nächsten war sie einfach nur noch wie Gummi und nicht lecker.


Alle meine Rezepte aus dem Omnia Camping Backofen findet Ihr unter diesem Link!

Den Kekskrümelboden mag ich aus 2 Gründen sehr gerne: der ist supereinfach gemacht und schmeckt außerdem sehr fein. Manchmal ist der perfekt, um ein paar alte Kekse loszuwerden. Zusätzlich dient das Herumhauen auf den Keksen auch noch dem Stress- und Aggressionsabbau. Kuchen backen hat somit sehr vielfältige Vorteile!

Käsekuchen Omnia

Käsekuchen

aus dem Omnia Camping Backofen

Zutaten
  • 150 g Kekse
  • 50 g Butter oder Margarine
  • 350 g Quark
  • 2 Eier
  • 100 Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 EL Vanillearoma
  • 100 ml Öl
  • 350 ml Milch
  • 20 g Stärke oder 1 Tüte Puddingpulver (Vanillegeschmack)
Zubereitung
  1. Für den Boden füllt Ihr die Kekse in einen stabilen Gefrierbeutel. Schlagt mit einer Flasche, einem Nudelholz oder ähnlichem solange auf die Keksen in der Tüte bis Ihr feine Brösel habt.Omnia Käsekuchen
  2. Schmelzt das Fett in einem Topf und vermischt es mit den Kekskrümeln.
  3. Legt die Silikonform in den Omnia,  verteilt die Mischung auf dem Boden und drückt alles schön fest.
  4. Für die Füllung gebt Ihr Quark, Eier und Zucker in eine Schüssel und mixt alles gut durch (mit Elektromixer*, Zauberstab, Kurbelmixer* oder Schneebesen*).
  5. Gebt das Öl in 2 Schritten hinzu, dann die Stärke und das Vanillearoma. Am Ende rührt Ihr noch die Milch unter.
  6. Füllt die Quarkmasse in die Silikonform und backt Euren Käsekuchen für 55 Minuten auf kleinster Flamme. Für etwas Farbe habe ich danach die Hitze für 5 Minuten noch ganz hoch gestellt.Käsekuchen Omnia
  7. Lasst den Käsekuchen in der Silikonform auskühlen bevor Ihr ihn ˋherausschälenˋ könnt.

Jeder Käsekuchen schmeckt ausgekühlt schon am ersten Tag gut. Am nächsten Tag allerdings ist er noch viel besser.

Käsekuchen Omnia

Allerdings kann ich natürlich nie bis zum nächsten Tag warten, also gibt es immer ein kleines Stück sofort und der Rest verschwindet im Kühlschrank.

Eure Doreen


Du möchtest kein Rezept mehr verpassen?

Dann folge mir auf Facebook! (Link)

3 Gedanken zu „Käsekuchen im Omnia Camping Backofen“

  1. hi, ich finde deine rezepte immer wieder super! da ich käsekuche liebe u. dein rezept superfix geht, wäre meine frage, was ich für eine 24er oder 26er form benötige u. wieviel grad in einem normalen e-herd u. welche einschubhöhe? in den kommentaren war leider kein hinweis. wünsche dir noch weiterhin eine superschöne tour und für uns im kalten germany leckere kuchen.
    liebe grüsse aus düsseldorf
    dagmar

    1. Hallo Dagmar,
      danke für Deine lieben Worte!
      Ich würde die kleinere Form benutzen. Backe ihm auf der mittlere Einschubhöhe und versuche es mit 150 Grad, 1 Stunde. Mit Umluft, wenn du hast. Evtl. musst Du den Kuchem zum Ende der Backzeit abdecken falls er oben zu dunkel wird.
      Viel Freude und gutes Gelingen!
      Alles Liebe, Doreen

  2. ich schnüffel mich durch die zutatenliste
    und stelle fest
    menschen
    se schwindeln
    käsekuchen
    und nich eiiiiiin gramm käse
    drin
    statt dessen gibts quarkkuchen
    sicher auch gut schmeckend 🙂
    aber eben kein käse 🙁
    gruß bella 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.