Champignonsuppe: einfach & pur!

Heute werde ich Euch zuerst ein Geständnis machen: Es gab eine Zeit, da mochte ich keine Suppe! Als Kind aß ich (fast) alles aber eben keine Suppe. Das hat sich gewandelt.

Später aber wollte ich keine Pilze mehr essen: der Geschmack war ok aber diese labbrige Konsistenz im Mund…uuaah! Mag ich nicht.

Nun aber haben wir uns arrangiert: Die Suppe, die Pilze und ich: Suppe liebe ich mittlerweile heiß und innig, Pilze mag ich auch ganz gerne – besonders die festen Sorten wie Champignons und so habe ich beides vereint und habe für Euch heute diese wunderbar aromatische Suppe ohne Schnickschnack mit einem großartigen Pilzgeschmack at it´s best: pur fast ohne alles! Denn was kann den Geschmack von Champignons noch toppen? Eben: gar nix!Champignonsuppe http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deAlso habe ich aus dem Cremesuppenrezept alle Creme weg gelassen und die Champis nur mit Zwiebeln, Gemüsebrühe, Pfeffer und Salz püriert – so wurde sie natürlich auch cremig und das sogar ohne Zugabe von Kalorien (was aber nur so ein positiver Nebeneffekt ist).

Schwingt Eure Suppenlöffel und legt los:

Pure Champignonsuppe

für 2 Personen

  • 300g frische Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Margarine oder Butter
  • 3/4 EL Gemüsebrühepulver
  • 700ml Wasser
  • Pfeffer
  • Salz

Die Zwiebel schneidet Ihr in feine Würfel. Lasst die Margarine in einem Topf schmelzen und schwitzt die Zwiebelstücke darin an bis sie gut durch aber nicht braun sind. Derweil schneidet Ihr die Champignons in Scheiben und gebt sie dann zu den garen Zwiebeln in den Topf, wo Ihr sie unter Rühren für ungefähr 2 Minuten anröstet. Mit dem Wasser löscht Ihr alles ab und rührt das Gemüsebrühepulver ein. Lasst die Champignonsuppe nun aufkochen und dann für 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln.

Dann püriert Ihr alles mit Eurem Stabmixer sorgfältig so cremig wie möglich und schmeckt nur noch mit Salz und Pfeffer ab.

Für ein wenig Deko, legt Ihr ein paar rohe Champignonscheiben auf die Suppe  und streut etwas Petersilie darüber. Wie zu jeder Suppe passt eine Scheibe gutes Brot dazu.Champignonsuppe http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Diese feine Suppe wärmt und schmeckt einfach richtig gut – natürlich und pur!

Ich habe mich schon oft gewundert, wenn ich mich doch mal wieder an ungeliebte Lebensmittel gewagt habe! So mag ich heute z.B. auch Oliven und frischen Koriander sehr gern. Früher hatte beides nicht den Hauch einer Chance in die Nähe meiner Geschmacksknospen zu kommen!

Lasst es Euch gut gehen!

Eure Doreen

Die Fotos sind in Vila Real de Santo Antonio / Portugal (LINK) entstanden.

4 Gedanken zu „Champignonsuppe: einfach & pur!“

  1. Liebe Doreen,
    vielen Dank für dein „Outing“ und willkommen bei den „Geschmackswandlern“ 🙂
    Dein Süppchen klingt lecker – ich liebe Champignons. Und Suppe. Schon immer *lach
    Dafür gab es sehr, sehr viele andere Speisen und Lebensmittel die ich dankend abgelehnt habe.
    Schön, dass du beim Event dabei bist.
    Liebe Grüße Janke

  2. Hallo Doreen,
    vielen Dank für Deinen tollen Blog.
    Die Champignonsuppe werde ich auf jeden Fall probieren. (Eventuell mit etwas Sahne zur Champignonrahmsuppe erweitert.)
    Da ich manchmal zu faul zum Schnippeln bin: Ganze Champignon in den Eierschneider und zack sehr regelmäßige Scheiben;-)
    Liebe Grüße,
    Wolfgang

    1. Lieber Wolfgang,
      so ein Eierschneider ist schon eine praktische Sache – gute Idee!
      Der ist allerdings aufgrund von Platzmangel aus meinem Womo-Haushalt geflogen, so muss ich doch alles per Hand schneiden 😉 .
      Viele Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.