Akroschka

Hui, was bin ich heute aufgeregt!

Mein erster Gastbeitrag!!!

Ich bin ganz aus dem Häuschen!!!

Ich freu mich riesig, das Jenny und Johann mir ein so tolles und außergewöhnliches Rezept für meinem Blog geschickt haben!

Akroschka! Ein kalte russische Suppe! Sie passt perfekt für einen heißen Sommer!!! Die Suppe läßt sich super vorbereiten für Tage, an denen wenig Zeit fürs Kochen bleibt! Jenny und Johann essen sie momentan fast täglich!

Wir durften Akroschka schon in Sidi Ifni / Marokko genießen. Es war auch warm, allerdings war es März 😉 . Und die Suppe hat richtig, richtig erfrischend lecker geschmeckt !

Jenny und Johann sind mit ihren 2 Hunden zur Zeit in einem kleinen, roten Ford Nugget auf Tour! Ja, die Küche ist noch kleiner als meine… Die Vier sind vergangenen September gestartet und wir haben sie im Februar diesen Jahres kennengelernt. Bei einem Frühstück mit Pancakes 🙂 . Seit dem sind wir in Kontakt. Die Beiden waren gerade in Moskau (!!!) und sind zur Zeit in Estland! Sie schreiben ihre Erlebnisse in einem eigenen Blog, klickt mal rein, das ist immer sehr spannend!!!

Akroschka

Für unsere Ration (2Tage für 2 Personen) brauchen wir folgendes:

  • 3 EierAkroschka http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
  • 2 mittelgroße, gekochte Kartoffeln
  • ½ Gurke (die „normalen“ großen, wie man sie aus Deutschland kennt) oder 1 kleine 😉
  • 5 Radieschen
  • 3 Stangen Lauchzwiebeln (kleiner Lauch)
  • 4 Stängel frischen Dill (Ersatzweise geht auch Getrockneter, aber der schmeckt nicht annähernd so gut wie der Frische!)
  • ½ Liter Buttermilch
  • ¾ Liter Wasser (am besten Sprudelwasser, dann schmeckt es noch frischer!)
  • 1 El Senf
  • Pfeffer, Salz zum Abschmecken

Akroschka http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deAlle Zutaten in kleine Stücke schneiden und mischen.

Eine Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Zutaten können variabel eingesetzt werden, der Eine mag mehr Radieschen, der Nächste mehr Gurke. Dill und Lauch sind die wichtigsten Zutaten, sonst kommt der Geschmack nicht richtig zur Geltung! Sie sollten imme ausreichend vorhanden sein!

Akroschka http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Wir senden Euch einen lieben Gruß aus Estland!

Jenny und Johann mit den Hunden.

Ihr Lieben! Habt herzlichen Dank für das tolle Rezept! Der Vorkoster und ich wünschen Euch noch superviele interessante Erlebnisse und tausend neue kulinarische Ideen! Mein Repertoire habt Ihr mit diesem Rezept auf jeden Fall bereichtert!

Ich weiß schon, was ich morgen koche… Akroschka!

Alles Liebe, Eure Doreen

2 Gedanken zu „Akroschka“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.