Schlagwort-Archive: Frittiertes

Mini Berliner mit Kaffeecreme Füllung

Ich hatte Lust auf Pfannkuchen, genauer auf Mini Berliner! Mit einer besonderen Füllung aus Milchkaffee. Da Berliner traditionsgemäß zu Anlässen gegessen werden, wo Ihr lange wach bleiben müsst (Jahreswechsel, Karneval) passt eine Füllung mit ein wenig Koffein ganz gut 😉Krapfen kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Mini Berliner mit Kaffeecreme Füllung weiterlesen

Langos

Langos machen wir wirklich oft und das schon ganz schön lange. Weil es so einfach geht… weil es schnell geht… und weil sie so so so lecker sind!

Langos kommen aus Ungarn und Ihr kennt sie bestimmt von den deutschen Weihnachtsmärkten. Die Fladen aus Hefeteig werden in Fett ausgebacken und es gibt eine große Auswahl an herzhaftem oder auch süßem Belag. Früher waren wir an so einer Langos-Bude immer die ersten in der Schlange und lieben sie einfach nur mit Schmand und Käse.Ungarische Langosch im Wohnmobil backen Langos weiterlesen

Frittierter Schnittkäse

Kopfkino an! Ruft Euch bitte folgendes Bild auf: vor Euch auf dem Tisch steht ein Teller. Auf diesem liegt ein Stück panierter Käse. Mit dem Messer schneidet Ihr die Panade auf und langsam fließt der dampfende, geschmolzene Käse heraus und ergießt sich über grünblättrigen Salat. Dazu gibt es frisches Brot und vielleicht noch ein Löffelchen Birnenmarmelade?https://i2.wp.com/www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de/wp-content/uploads/2016/06/Käse-paniert-www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.d3.jpg?resize=474%2C283

Frittierter Schnittkäse weiterlesen

Kroketten

Ich hab sooooo ein Hunger auf Kroketten! Leider können die Menschen in Marokko das gar nicht nachvollziehen, weil die Kartoffelröllchen hier unbekannt sind. Soll heißen, es gibt keine Kroketten in der Feinfrostabteilung des Supermarktes (wenn denn einer in Reichweite ist…, der auch noch eine Feinfrostabteilung hat! 😉 ).

Also: Selber machen! KROKETTEN??? Nee, das geht bestimmt nicht. Oder? Geht jawohl! Und der Aufwand hält sich in Grenzen. Einigermaßen. Im Verhältnis zum Kroketten-Heißhunger ist der überhaupt gar nicht erwähnenswert!Kroketten www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Kroketten weiterlesen

Schmalzkuchen

Für diese süße Sünde gibt es viele Bezeichungen. ‚Mutzen‘, zum Beispiel. Oder ‚Kräppelchen‘. Ich kenne die Teigkissen nur unter dem Namen ‚Schmalzkuchen‘ und dieses Gebäck gehört zur Familie der ‚Krapfen‘.

Traditionell werden sie auf dem Weihnachtsmarkt verkauft aber mittlerweile gibt es sie auch auf den Jahrmärkten zwischendurch.Schmalzkuchen www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Schmalzkuchen weiterlesen

Apfelringe im Teigmantel in 2 Varianten

Äpfel haben wir eigentlich immer im blauen Kasten. Sie sind ein fester Bestandteil unserer Nahrung und finden an jedem Morgen ihren Platz in unserem Müsli. In den kälteren Jahreszeiten braucht es aber zum Frühstück manchmal mehr als kaltes Müsli! Warme Apfelringe im Teigmantel nämlich!apfelkuechle www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Apfelringe im Teigmantel in 2 Varianten weiterlesen

Frittierte Champignons mit Knoblauchcreme

Heute gibt es Allwetter-Essen! Passend zum derzeitigen Sommer in Deutschland, dem auch der Vorkoster und ich für die nächsten 4 Wochen ausgesetzt sind! Obwohl unser Gepäck prall gefüllt war mit Sonne, schüttet es jetzt gerade aus Kübeln. Aber ab morgen, ja, eigentlich ab heute, wo Ihr diese Zeilen lest, macht endlich, endlich der Sommer auch etwas länger in Deutschland Station! Jipiiii!

Lasst ihn uns begrüßen mit diesen leckeren frittierten Champignons, die super zu Sonne (und auch zu Regen…) passen. Sie sind klein, sie sind rund und ganz schnell im Mund! Das Beste: sie können in beliebig großer Stückzahl nachproduziert werden 😉 . Dazu passt eine unverschämt köstliche Aioli, die ich Euch in meinem allerersten Blogbeitrag vorgestellt haben.frittierte Champignons www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Frittierte Champignons mit Knoblauchcreme weiterlesen

Pfannkuchen / Berliner / Krapfen – was auch immer!

Eines der ersten Dinge, die ich auf Reisen gelernt habe: wenn ich von Pfannkuchen spreche, haben die meisten Menschen das Bild von Eierkuchen aus der Pfanne im Kopf. Da kann man herrlich aneinander vorbeireden! Aber aus der Region, wo der Vorkoster und ich herkommen, heißen diese runden Dinger nun einmal Pfannkuchen.

International haben wir uns auf Berliner geeinigt. Denn die gefüllten Hefekugeln sind tatsächlich international: in Frankreich gibt es sie in jedem Supermarkt, oft im praktischen 8er Pack, z. B. gefüllt mit Apfelmarmelade. Sehr typisch sind sie auch in Portugal: dort gibt es sie u.a. im deutschen Discounter in der Backstation oder sogar am Strand! Wenn Saison ist, laufen Männer, bepackt mit großen Taschen, den Strand entlang und schreien ´Bolo Berlim´. Das tut nicht nur einer, nein, es gibt mehrere Händler, mit dem gleichen Ausruf! Strandunterhaltung pur!Pfannkuchen http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Pfannkuchen / Berliner / Krapfen – was auch immer! weiterlesen

Churros

Churros sind weltweit stark vertreten! Meinen ersten habe ich vor laaaaaaanger Zeit sogar in Florida gegessen! Dann in Spanien wiederentdeckt, in Frankreich heißen sie Chi-Chis und in Portugal gibt es sie ebenfalls unter dem Namen Churros auf den Jahrmärkten oder einfach an einem Stand vorm Supermarkt – hier oft auch in der gefüllten Variante.Churros http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Churros weiterlesen

Sfenj – marokkanische Hefekringel

Willkommen zu einer neuen kulinarische Lehrstunde über Marokkanische Köstlichkeiten! Nachdem ich schon über Tajine und marokkanisches Omelett berichtet habe, gibt es heute  mal Süßes! (okay, Süßes gibt es auf meinem Blog öfter aber eben heute auf marokkanische Art!)

Was sind nun Sfenj (gesprochen Schwinsch)? Das sind Hefekringel ähnlich wie Donuts, die in heißem Fett ausgebacken werden. Der Unterschied: der Teig besteht fast zur Hälfte aus Wasser, was die Zubereitung etwas speziell macht aber die Kringel beim Ausbacken super aufgehen lässt. Und ich sag Euch: sie machen süchtig!!!

Sfenj http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Sfenj – marokkanische Hefekringel weiterlesen