Schlagwort-Archive: Basics

Tomatenpesto oder Pesto rosso

Habt Ihr schon einmal einem Italiener erzählt, dass Ihr ein Petersilienpesto (Link) mit Mandeln herstellt? Nein? Dann tut es bitte auch nicht. Seine Reaktion (leicht aufgebracht und mit einem Glas, halbvoll gefüllt mit Pinienkernen, in der Hand fuchtelnd): Das ist gar kein Pesto, denn da gehören Pinienkerne und Parmesan hinein. Basta!

Pesto Rosso www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Teller aus der Serie Compass Quadro von Gimex

Tomatenpesto oder Pesto rosso weiterlesen

Lila Grütze

Ich war in diesem Sommer leicht in Panik, denn für 4 Wochen waren wir von Anfang Juli bis Anfang August auf Heimaturlaub in Deutschland, einige von Euch haben da ja mitverfolgt.

In Deutschland radelte ich viel durch die Gegend, denn unseren fahrbaren Untersatz, der blaue Kasten, haben wir ja mutterseelenallein in Portugal zurückgelassen.

Jedenfalls, beim Durch-die-Gegend-radeln, komm ich an Brombeerbüschen vorbei! Und zum Ende unserer Deutschlandzeit trugen die Sträucher tatsächlich reife Früchte!! OHA! Mein kleines Hirn kombinierte also: Deutschland im Norden… Portugal im Süden… Deutschlands Brombeeren sind reif… ist die Brombeerzeit in Portugal dann etwa vorbei, wenn wir wieder zurück sind????!!!! WAAAAAAAAHHHHHHH!!!! PANIK!Brombeergrütze www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Lila Grütze weiterlesen

Tomaten trocknen im Wohnmobil {und in Öl einlegen}

Als Reisende haben wir das Glück IMMER frische Tomaten in guter Qualität zu einem guten Preis zu bekommen direkt im Erzeugerland. Soll heißen, den ganzen Sommer über gibt es Tomaten aus Portugal und im Winter frische Tomaten aus Marokko – dort gibt es sogar ganz oft die kleinen, süßen Cocktail- oder Datteltomaten zu einem Preis zwischen 20cent und 50cent pro Kilo (ja, kein Schreibfehler!). Die liebe ich so sehr und kaufe immer gleich so 3kg, die ich in wenigen Tagen so nebenbei wegfuttere. Schwupps, schon wieder eine im Mund. 🙂getrocknete Tomaten www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Tomaten trocknen im Wohnmobil {und in Öl einlegen} weiterlesen

Marmelade einkochen im Wohnmobil

Marmelade einkochen im Wohnmobil? – Das funktioniert genauso wie in einer normalen Küche!

Wenn wir in Portugal unterwegs sind, bietet sich ganz oft die Chance ˋam Straßenrandˋ Obst zu ernten: Feigen, Äpfel, Birnen… manchmal sogar Kakifrüchte oder auch Kirschen! Natürlich kann ich da nicht einfach dran vorbei und schon gar nicht nur so viel ernten, wie wir frisch verzehren können…. Also bleibt immer etwas übrig. Das aber muss meist schnell verarbeitet werden, so bietet sich die Herstellung von Marmelade direkt an!Marmelade www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Marmelade einkochen im Wohnmobil weiterlesen

Semmelknödel

Lange Zeit habe ich vor der Zubereitung von Semmelnknödel sehr großen Respekt gehabt: ich liebte sie sehr aber konnte mir nie vorstellen die leckeren Kugeln selber herzustellen.

Manchmal brauche ich eben einen kleinen Anstoß, eine kurze Vorführung um zu verstehen wie einfach Kochen tatsächlich ist. Verblüffend 😉 ! (Jaaa, Konstantin, DU bist gemeint!!) Es ist immer wieder schön neue Dinge zu erlernen, auch wenn es die Zubereitung von guter alter Hausmannskost ist.Semmelknödel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Semmelknödel weiterlesen

Rote Grütze

Ich liebe einfach diese Zeit: es ist warm (okay, manchmal nur mild…) und überall reifen köstliche Früchte heran! Meist in so großer Menge, dass man sie gar nicht in der kurzen Zeit aufessen kann, bis die feinen Früchten verderben… Hier wachsen Johannisbeeren, dort süße Kirschen, da sind noch ein paar Erdbeeren, es gibt Stachelbeeren, Jochelbeeren, saure Kirschen und, und, und …. Bald sind die Brombeeren an der Reihe, die Pfirsiche, die Äpfel… – diese Liste könnte ich endlos fortführen!Rote Grütze http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Rote Grütze weiterlesen

Milchreis mit Mandarinen-Ingwer-Kompott

Es wird mal wieder Zeit für etwas Süßes! Für etwas, dass es schon immer gab und immer geben wird: Milchreis!
Milchreis erzeugt Wohlgefühl, erinnert uns an die Kindheit und zaubert so ein Lächeln.
Milchreis schmeckt am allerbesten mit einer dicken Schicht aus Zucker und Zimt! Oder mit einem großen Klecks Apfelmus! So einfach – so gut!!! Milchreis mit Mandarinen-Ingwer-Kompott weiterlesen

Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer oder Reibeplätzchen oder Reiberdatschi mögen wirklich ALLE! Ihr seid eine große oder kleine Runde aus Campern und wollt gemütlich zusammen essen? Kartoffelpuffer sind ideal und gehen immer! Die Grundlage ist für alle Esser gleich aber belegen kann jeder nach seinem Gusto. 
Und da die Puffer auch hervorragend mit Süßem harmonieren ist der Nachtisch gleich dabei! ツ

Die Zubereitung ist nicht einmal aufwendig, auch bei großer Menge – wenn alles Esser mithelfen: Einer schält die Kartoffeln, der nächste raspelt sie, ein anderer baut alles auf. Der Tisch wird möglichst nah an den Kocher platziert, damit der Puffer-Bäcker mitten in der Runde sitzt! Ein wunderbares Erlebnis!

Kartoffelpuffer / Reibeplätzchen / Reiberdatschi

Für je 2 Esser
[Einfach die Menge auf die Personen anpassen! Jeder hat Kartoffeln im Womo – alle zusammentragen und loslegen!]

1kg KartoffelnKartoffelpuffer http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
1 große Zwiebel
2 Eier
2 EL Mehl
Pfeffer und Salz

Die Kartoffeln schälen, grob reiben (am besten von Hand) und über einem Sieb das austretende Wasser abtropfen lassen. Das Wasser vorsichtig abgießen sodass die unten abgesetzte Kartoffelstärke in der Schüssel verbleibt.

Die Zwiebel ebenfalls grob reiben und mit der Kartoffelstärke, den Eiern und dem Mehl unter die geriebenen Kartoffeln rühren. Mit Pfeffer und Salz würzen.

In eine Pfanne 1cm Öl füllen und auf 170Grad hochheizen.

Mit einem Schöpflöffel handtellergroße Portionen ins Fett geben und die Puffer beidseitg goldbraun ausbacken.

Ohne alles, herzhaft mit Schmand, geriebenen Gouda und Kräuter oder süß mit Zucker, Apfelmuß oder Zuckerrübensirup genießen.

Kartoffelpuffer http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Oberlecker!

Kennt noch jemand andere Namen für die Dinger? Schreibt mir!

Alles Liebe, Eure Doreen