Pizza Quattro Formaggi {Pizza aus der Pfanne IV}

Heute heißt es einmal mehr Alles Käse hier auf meinem Blog: Es gibt Pizza für Euch mit ganz viel Käse! 4 verschiedene Sorten köstlichsten Käse, um genau zu sein! Und nix anderes! Nur Hefeteig und Käse!Pizza Quattro Formaggi kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Diese Pizza ist ein internationale Vereinigung aus Griechenland (Feta), Portugal (Quejo Flamengo), Frankreich (Roquefort) und Spanien (Semicurado) wie er besser und harmonischer nicht sein könnte! Und so wohl niemals außerhalb dieser Köstlichkeit passieren wird, zumal ich dazu von den Italienern noch den Namen geklaut hab… aber nicht deren Käse! 😉

4 Käse Pizza

Pizza Quattro Formaggi 

aus der Pfanne mit 32 cm Durchmesser

Für den Pizzateig:

  • 175g Mehl
  • 3,5 g Trockenhefe (halbes Tütchen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Milch (oder Wasser, oder halb/halb)

Für den Belag:

  • 50g Fetakäse
  • 60g portugiesischen Flamengokäse (oder junger Gouda)
  • 50g Roquefort (oder anderen Blauschimmelkäse)
  • 60g spanischen Semicurado (oder Tilsiter)

Mischt für den Pizzateig die trockenen Zutaten in einer Schüssel. Erwärmt die Milch nur lauwarm. Gebt das Olivenöl und die Milch zur Mehlmischung und verrührt alles gründlich mit einer Gabel.

Knetet den Teig dann mit den Händen zuerst in der Schüssel und später auf Eurer Arbeitsfläche ordentlich durch. Je länger Ihr knetet desto geschmeidiger wird Euer Hefeteig, also nehmt Euch Zeit und habt Geduld. Das ist wichtig! Sollte sich der Teig zu trocken anfühlen, befeuchtet Ihr etwas die Hände und knetet weiter. Ist der Teig zu feucht, gebt Ihr ein ganz klein wenig Mehl hinzu.

Nach 10 Minuten Knetzeit sollte sich der Teig weich und geschmeidig anfühlen (ihr wisst schon… wie ein Ohrläppchen). Formt ihn zu einer Kugel, legt ihn zurück in die Schüssel, deckt diese ab und lasst die Teigkugel an einem warmen, zugfreien Ort für 1 Stunde aufgehen.

links oben: der Teig am Beginn; daneben: ab jetzt mit den Händen auf der Arbeitsfläche kneten; links unten: weiterkneten; daneben: wie ein Babypopo

Bereitet in der Zwischenzeit den Käse vor. Raspelt jede Sorte und stellt sie in separaten Schüsseln bereit. Ich habe bewusst auf weitere Zutaten wie Schmand, Knoblauchöl, Pfeffer und Salz verzichtet, weil jeder Käse seinen eigenen Charakter hat und sich alle auf der Pizza gut ergänzen.

Ist Eurer Hefeteig gut aufgegangen, walkt oder rollt Ihr ihn auf der reichlich bemehlten Arbeitsfläche auf Pfannengröße aus. Meine Pfanne (Link) hat einen Durchmesser von 32 cm. Ist Eure Pfanne kleiner, wird der Pizzaboden etwas dicker. Wenn Eure Pfanne aber ganz klein ist, ergibt der Teig eben 2 Pizzen 😉 .

Legt den Teigfladen in Eure Pfanne, setzt den Deckel darauf und backt die Pizza ohne Belag für 3 Minuten auf höchster Flamme vor. Stellt den Herd aus und wendet den Pizzafladen sodass die angebackene Seite nun oben ist. Jetzt könnt Ihr den Käse verteilen.

Ich wollte auf jedem Pizzastück später etwas von jeder Sorte Käse haben und eben auch noch jede Sorte einzeln erkennen und schmecken! Deswegen habe ich mich für die kreisförmige Belegung entschieden. Das sieht außerdem noch hübsch aus (tüdelü)…Pizza Quattro Formaggi kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Ich habe milden und mit charaktervollem Käse gewechselt und so hat sich folgender Belag ergeben: in der Mitte Feta, drumherum ein Ring aus ganz mildem portugiesischem Flamengokäse. Dieser schmeckt etwa wie deutscher Butterkäse oder junger Gouda. Danach der sehr würzige Roquefort und den äußeren Ring bildet der spanische Semicurado. Semicurado bedeutet halbgereift und so schmeckt der Käse nicht zu mild und nicht zu würzig. Übrigens einer unserer Lieblingskäse! Diesen könntet Ihr durch Tilsiter oder Comtè ersetzen.

Habt Ihr den Belag fertig, setzt Ihr den Deckel auf die Pfanne und backt Eure Pizza für 8 – 10 Minuten auf der allerkleinsten Flamme. Der Teig darf unten nicht verbrennen, deswegen werft zum Backende hin mal vorsichtig einen Blick unter die Pizza. Der Käse aber soll natürlich geschmolzen sein. Feta hat sich ja in dieser Hinsicht immer ein bisschen zickig, so helfe ich da gerne mal mit meiner Lötlampe (Link) nach – aber bitte vorsichtig! Nicht den Käse abfackeln!

Schiebt die Pizza auf ein Brett und schneidet sie in Achtel oder Viertel – ganz so wie Ihre es gerne habt!Pizza Quattro Formaggi kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Könnt Ihr, genau wie der Vorkoster, von Pizza nie genug bekommen? Dann probiert die köstliche Variante mit Spinat und Tomaten!  Oder wie wäre es mit einem Belag aus frischen Waldpilzen und herzhaftem Camembert?

Viel Spaß beim Käsefäden ziehen und genießen!

Eure Doreen

Die 4-Käse-Pizza haben wir an den westlichen Ausläufern des Sternengebirges in Mittelportugal (Link) genossen und auch fotografiert. Der Vorkoster musste schneiden und durfte schon mal essen, während ich fleißig geknipst hab. Aber nur so lange ich das bei dem köstlichen Anblick durchhalten konnte ;).

3 Gedanken zu „Pizza Quattro Formaggi {Pizza aus der Pfanne IV}“

  1. die temperaturen hier in germanien steigen wieder an
    die zecken wachsen und gedeeien
    es wird wieder gute zeit für hefeteig 🙂
    wir werden dein rezept aufwerten mit chorizo
    und tomaten
    ich werd wohl morgen zwei stunden extra arbeiten müssen um den käse zu bezahlen
    aber was solls
    🙂
    gruß ronny

    1. Hey, also langsam wieder Hefeteigwetter in Deutschland. Für Käse arbeiten lohnt sich absolut, da weiß Du wenigstens wofür du das machst 😛 . Selber macheb schaff ich beim Käse auch nicht also was solls… 😉

      1. ja es wird langsam
        wieder hefeteigwetter hier
        ihr könntet schonmal wieder
        besuchspläne schmieden 🙂
        ich weiß immer wofür ich arbeite
        ob nun käse oder was anderes 🙂
        die ausrüstung zum käse machen is teuer
        und braucht platz
        platz den du im WOMO nich hast
        kein platz bei dir
        kein geld bei mir
        so werden wir das zeug wohl weiterhin kaufen müssen
        🙂
        hoffentlich dürfen wir weiterhin käse essen
        die bauern dürfen ja aus naturschutzgründen
        immer weniger kühe halten 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.