Pilzpfanne

Bitte Kopfkino einschalten:

Ende August. Nordportugal. Der Vorkoster und ich spazieren durch einen kleinen Park um uns ein steinzeitliches Grab anzuschauen. Kein Mensch weit und breit.

ich: „Guck mal! Ein Pilz!“

Vorkoster kniet vor mir nieder (Ui!), befühlt die Unterseite des Pilzes (ach so…): „Das ist ein Schwamm!“

ich: „Willst`e den jetzt mitnehmen?“

Vorkoster: „Klar!“

Ich (scherzend): „Für den Kleinen müssen wir aber erst noch eine kleine Pfanne kaufen!“

Vorkoster: „Na, vielleicht finden wir ja noch mehr?!“

….haben wir!!! Auf dem kleinen Areal mit viel Wiese und Nadelbäumen haben wir eine riesige Menge von Maronen (=Pilzen) gefunden!Pilzpfanne http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Diese wurden umgehend zu meiner ersten Pilzpfanne verarbeitet! Zu zweit haben wir 4 Mal (das sind also 8 Portionen!!!) davon gegessen, damit Ihr eine Vorstellung der gefundenen Menge habt!

Und dazu? Ein frisches Mischbrot – mehr braucht es nicht!

Pilzpfanne

Für 2 Personen

  • 300g Pilze
  • 100g Zwiebeln
  • Butter oder Margarine
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz
  • frisches Mischbrot

Die Pilze putzen: mit Hilfe einer Bürste und ein wenig Wasser von Dreck befreien und in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Zwiebeln im Fett glasig dünsten, die Pilze hinzufügen und in der Pfanne ohne Deckel schmoren lassen bis sie weich sind. Zwischendurch immer wieder umrühren und eventuell etwas Wasser hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

1 Scheibe dunkles Mischbrot auf einem Teller zerrupfen, darüber die Pilze verteilen und servieren.Pilzpfanne www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Ein wunderbar herbstliches Essen!

Genießt den Herbst in vollen Zügen!

Eure Doreen

2 Gedanken zu „Pilzpfanne“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.