Orangen-Eis

Wenn die Sonne erbarmungslos vom Himmel scheint, weckt das automatisch die Lust auf Eis – das geht wohl nicht nur mir so?! Hier im Süden ist dieser Zustand seit März unverändert. Nur wo kriege ich jetzt mitten in Marokko Eis her??

Orangeneis http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Aber Obst gibt es auf dem Souk und so steht einer Herstellung von fruchtigem Eis im blauen Kasten nix mehr im Wege!

Welche Sorte Obst gibt es in rauen Mengen überall? Richtig: ORANGEN! Zuckersüß und fruchtig frisch!

Die Zubereitung geht zack zack, allerdings bis das Obst gefroren war, musste ich mich ganz schön gedulden – bei unserem TK-Fach im Campingskühlschrank dauert das schon mal 24 Stunden. Aber nein, ich beschwere mich nicht, denn dann ist es ja immer noch heiß und die Lust auf Eis ungebrochen!

Orangeneis http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Orangeneis

für 2 Portionen

  • 300g Orangen-Fruchtfleisch
  • 90g süße Sahne
  • 10g Milch
  • 20g Puderzucker

Schält die Orangen und entfernt die weiße Haut komplett. Schneidet das Fruchtfleisch in Stücke, schüttet es in eine Tüte und gebt diese in Euer Gefrierfach. Es kann bis zu 24 Stunden dauern bis das Fruchtfleisch durchgefroren ist, das kommt ganz auf die Kühlleistung an.

Nun schneidet Ihr mit einem scharfen Messer die gefrorene Fruchtmasse in Stücke und gebt sie zusammen mit der Sahne und dem Puderzucker in einen großen Rührbecher und püriert alles mit einem leistungsstarken Stabmixer zu einer cremigen Masse.Orangeneis http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Nun gebt Ihr euer fertiges Orangeneis in 2 Schälchen oder Gläser (mehr oder minder gleichmäßig: 2 Löffel für mich, 1 für den Vorkoster), hübscht es mit ein paar kleinen Orangenstückchen auf und genießt es. Herrlich erfrischend!

So einfach, so gut, so lecker!

Eure Doreen

Die Fotos wurden in Tafraoute / Marokko aufgenommen (LINK) .

Ein Gedanke zu „Orangen-Eis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.